0

Jörg Kaier, Matthias Oborski und Andreas Monning bei Read on, my dear


Jörg Kaier alias „die kleinste Supergroup der Welt“ macht alles: Gitarre spielen, Keyboard und E-Bass, sogar die Playbacks hat er selbst eingesungen. Er singt über Helmut Kohl, Hebammen und, natürlich, Schwaben in Berlin. Das alles, wie er sagt, in „abend- bis morgenländische U-Musik für kleine Besetzung“ – Supergroup, fürwahr.

Matthias Oborski, regelmäßigen Besuchern von „Read on, my dear“ bereits ein Begriff schreibt Miniaturen, manchmal zynisch, manchmal sarkastisch, manchmal melancholisch, immer mit einem leicht ins ungläubig-kopfschüttelnde neigenden Witz. Ob Fernsehen oder Alltag, ob Neukölln oder Bonn – überall ist die Welt eine unverständliche, weil sie nervt. Und man sich ihr doch nicht entziehen kann.

Andreas Monning dagegen ist ein fröhlicher Schreiber, einer, dem die kleinen Unglücke, die der Alltag für einen bereit hält, Spaß machen; und weil ihm als Journalist ständig der Alltag in seiner pointierten Form begegnet, hat er einiges mitzubringen für diesen Mittwoch.

Jörg Kaier, Matthias Oborski und Andreas Monning zu Gast bei Read on, my dear – der Lesebühne mit Spreeblick
Mittwoch, den 24.03.2010
Einlass 20:00 uhr, Beginn 20:30
Reuterstraße 63, Yuma Bar

Eintritt frei, Austritt mit Hut

Diesen Artikel kommentieren