7

Die Freiheit des Internets bewahren

Den Titel habe ich bei der Stuttgarter Zeitung geklaut, für die Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger einen bemerkenswerten Artikel verfasst hat.

Hoffen wir, dass ihre Worte auch Kolleginnen und Kollegen überzeugen und den Worten Taten folgen.

7 Kommentare

  1. 01
    Frogster

    Wie toll wäre es, Politiker direkt in Ämter wählen zu können, statt den Umweg über Parteien gehen zu müssen? Gerne auch häufiger als nur alle 4 Jahre. Dann wären Politiker vielleicht auch wieder etwas mehr ihrem Gewissen verpflichtet und weniger ihrer Parteispitze. Sabine wäre dabei. Guido nicht.

  2. 02

    Vorsicht

    Der Lasndesjustizminister ist im Besitz von scharfen Schusswaffen.
    (Er fährt nur selbst Motorrad, u. gefährdet auch sonst niemanden.)
    Personenschutz lehnt er ab.

  3. 03

    @Frogster:
    Die Idee Politiker direkt für Ämter zu wählen finde ich nicht so gut.
    Ich fänd es besser wenn man Politiker abwählen könnte.
    Ich denke damit wäre Sie eher Ihrem Gewissen verpflichtet.

  4. 04

    Ich glaube, zu diesem Thema sollte man sich mal das Video der Isarrunde zum Thema Internetregulierung ansehen. Das ist noch mal eine dritte Sicht.

  5. 05

    Ich glaube, zu diesem Thema sollte man sich mal das Video der Isarrunde zum Thema Internetregulierung ansehen. Das ist noch mal eine dritte Sicht. http://www.youtube.com/watch?v=k7cOHFyhYW4&feature=player_embedded

Diesen Artikel kommentieren