5

Volker Strübing zu Gast bei Read on, my dear – der Lesebühne mit Spreeblick

volker struebing

Vom verhuschten Autor, dem keine Nacht lang genug ist und jeder Tag zu früh beginnt, zum wildwüchsigen Abenteurer in nur zwei Filmen: Volker Strübing hat die letzten zweieinhalb Jahre eine erstaunliche Metamorphose vollzogen. Und Schuld daran ist 3sat. Bis vor kurzem waren die gefährlichsten Lebenssituationen noch, dass er sich, am Schreibtisch einnickend, versehentlich den Bleistift ins Auge haut: jetzt steht er Alligatoren und Vulkanen gegenüber, durchquert amerikanische Vorstädte und die wilde Nordsee.

Seine Filme „Mister & Missis Sippi“ und „Nicht der Süden“ haben seinen Grübchen zu bundesweiter Bekanntheit verholfen: jetzt wird er sich von den Herausforderungen erholen und von seinen Abenteuern berichten.

Und was Stefan Niggemeier über „Mister & Missis Sippi“ sagt, gilt nicht nur für Volker Strübings Film, sondern eigentlich für alle seine Geschichten:

Strübings unaufdringlich amüsierter Blick auf die Welt prägt diese Filme, die unspektakulär, aber warmherzig und mit viel Neugier (und sogar einem eigenen Reisezeichner, Matthias Seifert) das Abenteuer der Floßfahrt mit Erkundungen des Lebens in den Südstaaten zu Zeiten Mark Twains und heute verbinden. Es ist leicht, sich von ihnen und dem Fluss mittreiben zu lassen. Mühelos gelangt man so zu den vielfältigen Geschichten, die er zu erzählen hat.

Mittwoch, 5. Mai 2010. Beginn 20:30
Yuma-Bar, Reuterstraße 63

Eintritt frei, Austritt mit Hut

5 Kommentare

  1. 01
    felix

    wärmstens zu empfehlen!

  2. 02

    aller-aller-wärmstens!

    Der Volker ist einer der urst sympathischsten Typen aus der Slamszene.

    Vor allem eine echte Type! Volker würde ich jederzeit adoptieren.

    Wer mag, ein klitzekleines Interview mit Volker auf meiner Webseite. Entstanden Ende 2008, kurz vor „Nicht der Süden“.

    http://gedanken-in-aspik.de/?p=261

  3. 03
    Thomas Benle

    =S Wie so oft wär ich gern dabei und wie so oft weiß ich nicht, ob ich kann. Den Worten meines Vorkommentars ist jedenfalls nichts hinzuzufügen!

  4. 04

    Sehr schöner und gelungener Abend. Komme gerne wieder vorbei ;-)
    Grüße von Hut an Hut!

Diesen Artikel kommentieren