147

Eine Frage der Perspektive

Ein ganz normaler Zaun in der Berliner Bergmannstraße.
Zu dem man sich im Vorübergehen noch einmal umsehen sollte …

Das Ganze funktioniert auch aus der anderen Richtung:

UPDATE Bei ekosystem.org gibt es noch ein paar schicke Fotos vom gleichen Zaun.

Mehr Street Art bei Spreeblick:
Fünf Jahre Leben auf der Mauer vor dem Haus von Serge Gainsbourg
Love Letters in Philadelphia
Urban Artcore
Graffiti Zeitraffer-Video mit sprühenden Transvestiten-Hasen

147 Kommentare

  1. 01

    ch lebe und arbeite in den USA als photog aber würde gerne wissen, wo / wie Sie tat dies … wo kann ich es kaufen, etc. ..

  2. 02
    larkin schramm

    can you say „photoshop“?

  3. 03

    I LOVE it man! I tweeted it immediately away. Such an awesome idea. I want to do the same right now, but we don’t have those fancy fences in London :( Anyway, I’m gonna find a good one :)

  4. 04
  5. 05
    Eduardo

    AWESOME! AWESOME!

  6. 06
  7. 07

    Das ist übrigens ein Teil der neuen Amnesty International Kampagne „making the invisible visible“:
    http://www.creativereview.co.uk/cr-blog/2010/december/amnesty-guerrilla-campaign-makes-the-invisible-visible

  8. 08

    @StErn: Danke für den Hinweis! Glück gehabt, irgendwie… immerhin ist die Form hier auf Werbung getroffen, bei der sie sinnvoll ist (die Form).

  9. 09
  10. 10
    Jesus Peene Henderson

    Ich mochte eine tasse kaffee und ein erdferke-muffin.

  11. 11

    Klasse! Einfach nur klasse!

  12. 12
  13. 13

Diesen Artikel kommentieren