14

Eyjafjallajökull im Zeitraffer

Wunderschöne Bilder vom Unaussprechlichen. Sean Stiegemeier hatte Pech mit dem Wetter („typisch Island“, schreibt er) und klingt in der Beschreibung seines Videos enttäuscht darüber, dass er nicht mehr Zeit hatte. Gelohnt hat sich seine Arbeit dennoch, finde ich. Video nach dem Klick.

Iceland, Eyjafjallajökull – May 1st and 2nd, 2010 from Sean Stiegemeier on Vimeo.

14 Kommentare

  1. 01

    Unbedingt in HD angucken!

  2. 02
  3. 03

    Das Video zeigt nette Landschaftsaufnahmen – vom Vulkan aber eher weniger. Da gibts besseres. Siehe beispielsweise Martin Rietze: http://www.mrietze.com/iceland10-2.htm
    Und das immer wieder bemühte Klischee vom isländischen Wetter ist auch überstrapaziert, wir hatten die letzten Wochen überwiegend recht gutes Wetter.

  4. 04
  5. 05

    live-vulkan gibts hier http://eldgos.mila.is/english/eyjafjallajokull-fra-thorolfsfelli/
    heut aber anscheinend nicht soooo spektakulär, zu bewölkt leider…

  6. 06

    @mü: Die Kamera ist leider auch in die falsche Richtung ausgerichtet, man sieht kaum was von der Aschewolke

  7. 07

    @Free (6.) Die zielt auch eher auf den Abflussgletscher unter dem sich Lava langsam den Weg gen Tal bahnt. Die Kamera in Hvolsvöllur ist besser geeignet, um die Aschewolke zu sehen. Klares Wetter vorausgesetzt.
    http://eldgos.mila.is/eyjafjallajokull-fra-hvolsvelli/

Diesen Artikel kommentieren