32

Spanien – Schweiz 0:1

Spainz bleibt Spainz, da gibt es nichts zu deuten: immer nah dran an den angestrebten 112% Ballbesitz, spielen sie Fußball, als wärs ein Kugellabyrinth. Mit viel, mit sehr viel Geduld suchen sie die kleinen Lücken, die minimalen Räume, die eine freie Schußbahn. Das Tor. Und manchmal finden sie es nicht.

Da war nichts zu machen: die Schweiz hatte sich eingebaut. Manchmal, wenn wieder ein schweizer Abwehrbein David Villa zum Stolpern brachte, hüpften Hitzfelds Tränensäcke vor Vergnügen. Ottmar Hitzfeld, oder wie man andächtig raunt: der General. Anderswo könne er nicht Nationaltrainer sein, sagte er im Interview, denn man bräuchte Verständnis für das Land. Wenn man sich das Spiel der Schweizer so ansah, stellte sich schnell die Frage, ob Hitzfeld nicht Nordkoreaner sei.

Es gibt keine Kleinen mehr außer Thomas Hässler. Das ist eine Binse. Italien ist das große, richtungsweisende Fußballand geworden, nicht Holland. Inzwischen spielen bei der WM fast alle Mannschaften dieses fürchterlich dröge, spielverschleppende System mit zwei defensiven Mittelfeldspielern und einem Stürmer. Nirgendwo gibts es noch Räume außer auf den Flügeln, aber nach Flanken fallen selten Tore. Selbst Mannschaften, die eine gewisse Begabung im Umgang mit dem Ball an den Tag lenken, tun so vorsichtig, als wären sie auf einem Tagesbesuch in Tschernobyl. Die Elfenbeinküste zum Beispiel. Oder, warum nicht, Frankreich.

Alle Trainer hoffen auf ein Hollywood-Spiel: Da ist die eine Chance, die man kriegt, und zack! Tor. Wie im Drehbuch. Am Ende fährt der Teambus mit Blechbüchsen am Heck dem Sonnenuntergang entgegen. Eins zu null, egal wie man es aus dem immer anorektischer werdendem Spiel herausgewürgt bekommt. Dass Hollywood die Ausnahme ist, und die meisten Filme erstunken und erlogen, müsste man mal als Neuigkeit verbreiten in den Taktikschulen dieser Welt.

Ein solches dreckiges Tor haben die Schweizer heute geschossen. Abschlag Benaglio, Casillas läuft raus Piquet und Derdyok verknoten sich, Gelson Fernandes staubt ab. Die Sorte Treffer, die man gerne bei Dorfpartien, 7. Liga, sieht. Aber Tor bleibt Tor, zwei Euro ins Phrasenschwein.

Es ist ja nicht so, als hätte es gut gehen müssen für die Schweiz. Navas, Piquet, Xavi, Villa, Torres, sie alle durften mals aufs Tor schießen. Bloß, nochmal zwei Euro: haste Scheiße am Fuß, haste Scheiße am Fuß. Die Spanier hatten Elefantenscheiße am Fuß.

Genug Plattitüden. Mit Spanien enttäuscht der nächste Favorit. Na gut, dann wird es eben Brasilien. Zur Abwechslung.

Alle Spreeblick-WM-Beiträge hier.

32 Kommentare

  1. 01
    wahnsinn

    krasser schweiz alter….

  2. 02
    Namen, hui =)

    Entweder Tschernobyl, Chernobyl, oder Tschornobyl, aber nicht Tchernobyl :) Gemein, diese Klugscheißer. I know, I know.

  3. 03
    Frédéric Valin

    @Namen, hui =): Wieder was gelernt!

  4. 04
    thinktank

    i ? u

  5. 05
    kkaddi

    Der Europameister Spanier verliert im ersten Vorrunden Spiel gegen die Schweiz. Benaglio, der Schweizer Torwart war einfach Weltklasse wie jeden Ball den die Spanier auf Tor gebracht hatten gehalten hat. Das war einfach nur genial.

    Ich bin überrascht was, Otmar Hitzfeld aus der Schweizer Nationalmannschaft gemacht hat.

  6. 06
    peter H aus B

    Brasilien hat sich mit seinem 2:1 gegen Nordkorea alles andere als empfohlen. Das war unterirdisch. Die können anderen zwar einen Knoten in die Beine spielen, aber einen Plan scheinen die nicht zu haben. Und hat Kaka eigentlich mal den Ball berührt?

    Die mit Abstand beste Vorstellung hat bisher tatsächlich die deutsche Mannschaft geboten. Wer was anders sagt, ist voreingenommen.

    BTW: lese ich richtig gerne, die Berichte hier. Merci Frédéric!

  7. 07
    Wat-denn Wat-denn

    Also ich fand das Spiel weitaus interessanter als so einige andere. Eigentlich wars bisher das beste – meiner Meinung.
    Wenn die Favoriten immer gewinnen würden, müsste man so ein Turnier weder veranstalten noch gucken … sowas passiert gerade im Fußball viel zu selten.

    Mein Fazit:
    Schweiz schlägt Spanien – krass cool.

  8. 08
    klothildus

    Bisland gibt es nur einen Favorit der überzeugt hat. Und wir wissen alle, wer das ist. Lasset uns hoffen und beten, dass es diesmal klappt. Verdient hätten wir es bislang … (jaja, war erst 1 Spiel ich weiss)

  9. 09

    2 Defensievemittelfeldspieler bedeuten nicht automatisch nur einen Stürmer! Im klassischen 4:4:2 spielen heute oft die Außen weit nach vorne gezogen, dabei gibt es dann keinen 10er mehr.
    Ich finde es war eins der besten Spiele der WM und Spanien verliert trotzdem das Finale 6:5 im Elfmeterschießen gegen Deutschland. ;)

  10. 10
    fridge

    Endspiel: Schweiz – Nordkorea. Mein Tippspiel kann ich sowas von vergessen.

  11. 11

    Oh man ey…! Das hätte ich nie gedacht. Bin mal gespannt, ob das Niveau noch steigt, es bleibt zu hoffen.
    (hab mal versucht die besten Elf des 1. Spieltages zu finden)

  12. 12
    Sebastian

    @peter H aus B: Na man gut dass Du nicht voreingenommen bist. Deutschland hat gegen eine Mannschaft ohne jegliches System auf Kreisklasse-Niveau gewonnen, die bei den letzten beiden Toren auch nur noch zu zehnt war. Die Argentinier haben vielleicht nicht so viele Tore geschossen, aber die Vorstellung war nicht schlechter. Und das Brasilianer nicht gerne bei Munisgraden spielen, sollte auch nicht außer Acht gelassen werden.
    Leute das war erst das erste Spiel. Wenn in den ersten 10 Minuten gleich das Gegentor fällt, und da sind die Deutschen zur Zeit anfällig, dann läuft das nämlich nicht mehr so fluffig. Von daher sollte man bezüglich irgendwelcher Formaussagen und Leistungseinschätzungen wenigsten das zweite Spiel abwarten.

  13. 13
    Käffchen

    Darauf einen Rüblikuchen!

  14. 14
    Micha

    Wer malt denn die hübschen Flaggenbildchen?

    @Fred, deine Spielberichte sind ein Leseschmaus. :)

  15. 15

    @Micha: Unser jüngster Sohn hatte die alle im Fußballfieber gemalt, wir haben seine Genehmigung zur Verwendung. Die „vs.“ sind von Philipp. :)

  16. 16

    Habt ihr eine Ab(Er)Mahnung bekommen, wegen der Tevau-Screenshots? Oder warum sind die jetzt alle gegen die – zugegebenermaßen niedlichen – Fähnchenbilder ausgetauscht?

    Wie auch immer. „Hopp Schwiiz“ !

    (auch wenn keiner dran geglaubt hat – wir auch nicht)

  17. 17
    archeophyt

    @peter H aus B: Brasilien hat genau das gemacht, was sie gegen eine Mannschaft wie Nordkorea machen mussten: Wie eine Handballmannschaft so lange den Ball am Kreis entlangpassen, bis sich eine Lücke auftat. Das ist nicht unbedingt schön, könnte aber zum 6. Weltmeistertitel reichen. Und Brasilien hat im Gegensatz zu anderen Mannschaften den Luxus, 10 Feldspieler auf dem Platz zu haben, die alle im Alleingang ein Spiel entscheiden können. Deutschland hat auch toll gespielt und mit Sicherheit am meisten Spaß bereitet, aber Australien war definitiv schwächer als Nordkorea. Mein Weltmeistertipp ist trotzdem nach wie vor Argentinien. Zumal meine zweijährige Tochter bei jedem Spiel den „kleinen dicken Mann“ sehen will, der da Trainer ist.
    Dem Lob für Fred muss ich zustimmen.

  18. 18
    hirsch

    ich finde nich dass man hier einfach sagen kann, die spanier hätten schlecht gespielt; die schweiz war für ihr verhältnis sehr gut und hat taktisch guten fussball gespielt (dass dies mit den spielern welche die schweizer 11 zu bieten hat nicht extrem attraktiv sein kann ist eigentlich nebensache). und dass da am schluss dann nicht noch 2:0 stand war auch nur noch glücksache…

  19. 19

    @Provinzpop: Nee, alles gut, keine Abmahnung, aber ganz sicher fühlte ich mich damit nie. Und wir wollten was eigenes. Da kam das wie gerufen.

  20. 20

    Bei den „großen“ Nationen kann ich die Kritik an der sehr defensiven Ausrichtung durchaus verstehen. Aber bei den „kleineren“ finde ich das nicht gerechtfertigt. Eine Mannschaft wie zum Beispiel die Schweiz kann ja nicht im holländischen Stil gegen Spanien spielen. Wer kann es ihnen verdenken, denn dann bräuchte man wirklich nur noch über die Anzahl der Tore zu sprechen.

    Aber das Spiel war spannend, das muss man Ottmar lassen.

    Ich denke, wenn es in K.O.-Phase geht, dann wird sich das ändern. Auch wenn es immer einen Favoriten und ein defensiveres Team geben wird. Wenn sich die spielstarken Mannschaften treffen geht es rund. Naja, oder -da hat Frédéric recht- sie neutralisieren sich, wie Portugal und die Elfenbeinküste.

    Wird schon noch!

  21. 21

    Die neuen Fahnenbilder sind der Hammer! Haben mir gerade richtig Freude gemacht anzusehen … und das nach so einem harten Spieltag. ,-) Danke an den Künstler für die Freigabe!

    Ansonsten bin ich ehrlich ziemlich genervt von der Vorrunde. Wie sich so einige Mannschaften für die nächsten Runden aufsparen, macht keinen Spaß anzusehen.Noch gehe ich ja davon aus, sie können das wozu sie nach Südafrika geschickt wurden.

  22. 22

    Ich muss auch sagen: Schicke neue Flaggenbildchen! :)

    Außerdem: BAM, in your face, Spanien! Ich habe die zweite Halbzeit gesehen und mit meinem Kumpel hier richtig gefeiert. Spanien hat gut gespielt, aber die Schweiz war auch sehr diszipliniert. Das war die erste Überraschung dieser WM, dafür aber so richtig!
    Ich freu‘ mich auf weitere Underdog-Siege (außer gegen Deutschland natürlich ^^)!

  23. 23
    jo.

    bestes spiel soweit. fertig, danke.

  24. 24

    David gewinnt gegen Goliath. Ein super Spiel. Die Deutschen haben im Übrigen mit dem 4-2-3-1 einen sehr attraktiven Fußball gezeigt. So schlimm kann das System ja nicht sein. Man braucht halt die Spieler dazu! ^^

  25. 25
    Frédéric Valin

    @Henriette: Das allerdings stimmt. Wir werden noch sehen, ob das an Australien lag, oder an Deutschland.

  26. 26

    Ja, damit hab ich auch nicht gerechnet. Meine 40€ Wette auf Spanien ist auch verloren, dachte die könnten das noch drehen in 40 Minuten, aber die Kugel ging trotz vieler Chancen einfach nicht ins Netz.

  27. 27
    Dave

    Hey ihr habt ja gar keine Ahnung… alle freuen sich wie verrückt: WOW SPANIEN HAT VERSAGT! IN YOUR FACE! usw. Aber jetzt mal ehrlich. Habt ihr das Spiel wirklich gesehen? Die Schweiz hat super das getan, was auch die einzige Chance war, zu gewinnen. Spanien hat ein Klasse Fussball gespielt, IMO das beste. Dazu hatten sie Pech und das Tor von der Schweiz war Abseits… Ehrlich… Ich freue mich für die Schweiz, aber es würde mich sehr wunder, wenn Spanien nicht daraus lernt und weiterkommt. Wie die spielt im Moment keiner Fussball.

  28. 28
    susi

    lol ok Riiiiicooolaaaaaaa

  29. 29

    @Dave: Natürlich hat Spanien nicht wirklich versagt. Es war auch Pech dabei und sie waren definitiv die bessere Mannschaft. Mein „In your face!“ war halb ironisch! ;)

    Dennoch finde ich es gut, wenn man auch ein paar Überraschungen erlebt. Dazu schaue ich mir die Spiele an. Sonst könnte man das alles auch am grünen Tisch machen.

  30. 30
    Dave

    @Addliss (29): :) Damit bin natürlich auch einverstanden, Überraschungen sind ja immerhin worauf man hofft! Und wir hatten ja schon einige :P Gruss

  31. 31

    Und ich sag‘ noch: Überraschungen, aber bitte nicht bei Deutschland. Jetzt das. :(

Diesen Artikel kommentieren