9

Real Fændøm

Am Roskilde sind sogar die Fussball Prolls nette Menschen. Ich habe mich sehr gefreut, dass die Gruppe hinten (die mit der Fahne), dem Jungen Mann vorne im Bild (der auf dem Stuhl mit dem weiss-blauen Shirt) bei jedem Tor ein Bier geschenkt hat.

Ein Superkitschjubelfoto gibt’s nach dem Klick.

PS: Ja ich weiss, ihr findet „æ“ und „ø“ nicht mehr lustig, aber da müsst ihr jetzt durch.

9 Kommentare

  1. 01

    Das mit dem geschenkten Bier sollte man sich merken.
    Inwieweit es sich rechnet verschiedene Shirts dabeizu
    haben weiss ich nicht zu berechnen. Zumindest mal
    wurde der Südamerika Fan ruhig gestellt. Was in etwa
    auch dem Spielverlauf entspricht.

    Herzlichen Dank für die emotionale und auch sonst
    sehr gut gemachte Berichterstattung. :-)

  2. 02
    fruchtiger

    Hat ein bisschen war memorial Charakter

  3. 03
    Little

    Ist das ne Reichskriegsflagge da unter der großen Deutschlandfahne? o.o

  4. 04
    Frédéric Valin

    Hat was von Iwo Jima.

  5. 05
    Thomas

    War das noch vor dem Spiel? Der Argentinier sieht noch so fröhlich aus. Oder ist das ein verbittertes Lächeln?

  6. 06
    Moritz Mihatsch

    @Thomas Der Argentinier lacht weil er genau weiss, warum ich da steh und fotografiere.

    @Little Dir ist auch klar, dass das ein bloeder Spruch war, oder? Aber da du fragst… Die Fahne ist ein Karo aus ausgeschnittenen schwarzen, roten und goldenen quadraten (so wie ein Schottenrock) mit einem Guns and Roses Logo drueber.

  7. 07
    der-die-das

    @Moritz Mihatsch: Wenn du dich mal auf so manchem deutschen Fanfest umschaust, wie da Menschen in aller Sehlenruhe mit schwarz-weiss-rot zwischen all dem schwarz-rot-gold stehen ohne das sich jemand dran stört bei den feiernden, ist die Frage garnicht so blöd. Es muss zumindest befürchtet werden. Traurige Realität…

  8. 08
    René

    moin

    übrigens sind die fußball-prolls zum größten teil dänen gewesen. ich war nämlich auch dort gucken (schön artig mit deutschland- und werder-flagge) und hab noch kurz mit einem von denen nach dem spiel geschnackt. stellt sich raus, daß die für schwarz-rot-gold sind, weil mindestens einer von den nen deutschen vater hat.
    tja, das is doch ma ne überraschung!

Diesen Artikel kommentieren