20

Selbstauslöser 25: Italo Disco mit Tim Hespen

Anfang der 80er Jahre importierten die deutschen Italienurlauber südlichen Billigkitsch in ungewöhnlicher Form in die holzfurnierten, Wandteppich behangenen Wohnzimmer: auf Schallplatten. Es war die Geburtstunde der Italo Disco, die Pet Shop Boy Neil Tennant später aufgrund ihrer Einfach- und Eingängigkeit mit Punk-Platten vergleichen sollte:

Wir fühlen uns von simplen Sounds und Rhythmen sehr angezogen […]. Ich mag das einfach, ehrlich. Ich mag es, weil es obskur ist, und auch, weil es so fantastisch unmodern ist!

Tim Hespen hat den Selbstauslöser in die Untiefen des Camp mitgenommen und wird euch einige fiese Melodien präsentieren, die ihr nicht mehr los werdet. Und das war keine Drohung.

Weiterführende Links

Tims Myspace-Seite

LISTEN TO ITALO DISCO – Die Geschichte des am meisten unterschätzten Musikgenres der Welt Teil 1
LISTEN TO ITALO DISCO – Die Geschichte des am meisten unterschätzten Musikgenres der Welt Teil 2

Selbstauslöser
Junge, alte, mehr und weniger bekannte Menschen zeigen per Selbstauslöser, wofür ihr Herz schlägt. Einen Interviewer gibt es nicht, die Kamera ist das einzige Gegenüber und was wichtig oder nebensächlich ist, entscheidet allein die Person, die sie hält. In Eigenregie entstehen so Selbstdarstellungen, die nur das preisgeben, was man zeigen oder erzählen möchte. Welche Grenzen dem Zuschauer geöffnet oder zugewiesen werden, liegt im Ermessen des Selbstauslösers, der jede Folge zu seiner eigenen macht. Wir garantieren für nichts.

Selbstauslöser ist eine konstante Variable aus dem Hause spreeblick.com und erscheint dort jeden Freitag neu.

M4V-Video

20 Kommentare

  1. 01
    JST

    Yeah! Die RAFF-Single habe ich auch! Und die Laura Branigan Version hab ich auch!!! Coohoool!

    Wort des Tages: teppichartig!!!

  2. 02

    traumhaft, der tim! vinyl ftw!

  3. 03

    Den Tim kann man übrigens auch b-u-c-h-e-n.

  4. 04

    GENIAL!

    Selten hat mir ein Selbstauslöser so gut gefallen!

    Die Sammlerleidenschaft kommt sehr gut rüber. So geht es mir auch. Ich sammle keine Platten sondern Kunst aber das ist völlig egal, ob Platten, Kunst, Bücher, Teetassen … Tim hat sehr gut beschrieben, wie es einen packen kann.

    Die Informationen über die ITALO Musik waren auch sehr interessant. Natürlich kenne ich auch noch die einschlägigen Hits….. :-)

    Schönes WE und Gruß Susanne

  5. 05
    Anja

    Großer Abend in der Ilse!! Natürlich bis auf das Ausscheiden der Italo Disco ausgerechnet gegen die No-no-no-limit-Niederlande ;-)

  6. 06

    Italo Disco forever !! :-)

  7. 07

    wieder was gelernt.

  8. 08
    Marie

    Das ist ja ein echt interessantes Thema, vorgestellt von einem begeisterungsfähigen jungen Mann. Toll!

  9. 09
    lame

    nun ja, noch ’n bißchen feilen und buddeln, würd ich sagen. als themen-teaser ok, einen abriß über italo disco, ohne auf die kruden sounds der jahre 80-82 einzugehen, oder aber solche wegweisenden und stilprägenden label wie il discotto, proto oder discomagic und die entsprechenden releases überhaupt zu erwähnen, ist sicher gut gemeint, aber unvollständig. gerade in der zeit kamen doch die – subjektiv für mich – interessantesten kracher.

    statt dessen leider wieder nummer sicher mit righeira, sabrina und raff, wie man’s schon tausendmal im fernsehen bei irgendwelchen sendungen zu dem thema serviert bekommen hat. und das, während im hintergrund die geniale mr. flagio läuft und leider nicht erwähnt wird. sorry, wenn das jetzt ziemlich kleinkariert wirkt, aber das passiert, wenn ein weiterer nerd über das video stolpert ;)

    chicago (der frühe jesse saunders bspw.) wurde tatsächlich ziemlich von italo beeinflußt, in detroit hat man aber schon 1980 recht amtliche techno-tracks zusammengezimmert, ohne auf italieniesche einflüsse zu warten:

    http://www.youtube.com/watch?v=IeF0xTdHPfA

    aus ganz so homogenen einflüssen ist die amerikanische szene also nicht gewachsen.

  10. 10

    In der allerersten Minute seh ich da rechts und links spitzenmässsche Kunst an den Wänden hängen!! Kunst sammelt der auch noch, mannometer slash ZOMG!!1!

  11. 11
    Nico Roicke

    @lame: tim hat mehr als 30 minuten material aufgenommen, aber das format ist nunmal nur knappe 10 minuten lang, klar fällt da ne menge runter.

  12. 12
    lame

    jo, nico, das hab ich mir auch schon gedacht. wie gesagt, nur schade, daß es wieder nur für die üblichen verdächtigen gereicht hat. ich empfehle dann mal noch intergalacticfm.com, kanal 2, falls jemand blut geleckt haben sollte. oder die mixe von i-f, intergalactic gary, loud-e, flemming dalum und david vunk auf robotdj.net

  13. 13

    Wo ist der Like Button für lame´s post? ;)

    /shameless self promotion on
    Wer Lust bekommen hat, sich ein paar ganz obskure und geniale Italo-Nummern anzuhören abseits von Sabrina und Co, sollte sich meinen Radio Style Mix auf SoundCloud: http://soundcloud.com/gabbo/gabbo-radio-style oder auf robotdj.net anhören: http://robotdj.net/?dj=Gabbo

    /shameless self promotion off

  14. 14
    vernet48

    Na super,
    und wenn DJ Hell aus dem Fenster springt, springt ihr hinterher

  15. 15

    Als Sammler von Italo-Disco, Italo Dance und Eurobeat kann ich diese Leidenschaft gut nachvollziehen.

    Mittlerweile habe ich 8.000 Vinyls und CDs aus Italien, von 1983 bis 2010.

    Wer sich für Italo interessiert, sollte sich aber auch 90er Hits von Alexia, Double You, Cappella und Co reinziehen und auch in aktuelle Italo Dance Musik aus 2010 von Stars wie Luca Zeta, Roby Pinna und Sander reinhören.

    Die 80er Italo Kultstars machen auch noch immer Musik. Von Albert One kommt jetzt “ Stay “ – ein schönes Teil ! und Sabrina hat soeben CALL ME von Blondie gecovert.

  16. 16

    @Thomas: Klar, es gibt auch heute noch tolle Veröffentlichungen im Bereich Italo und Konsorten. Mein Liebling von 2010 ist bisher BBII mit „Tropical Laser Fantasy“, gerade auf 7″ erschienen. Lohnt sich wirklich, klingt wie 1979/80 nur mit dickerer Bassdrum. Ich hänge halt vor allem an den Vintage-Sounds… Bitte reinhören auf YouTube:
    http://www.youtube.com/watch?v=5GWOARfbc-U

    @lame: Freut mich, dass auch Italo-Nerds wie du (und ich) über das Video gestolpert sind ;-). Dies soll ja auch nur eine Erklärung des Phänomens Italo Disco für Einsteiger und Laien sein. Obwohl es natürlich auch schade ist, dass einige unbekanntere Themen beim Schnitt rausgefallen sind. Egal, ich hoffe es regt jemanden dazu an, nochmal ordentlich über das Thema zu buddeln! Damit kann man mittlerweile allein auf YouTube schon einige Monate verbringen… Viel Spaß!

  17. 17

    @lame: der von Dir gepostete Link mag für Dich ein früher Detroit Techno Klassiker sein, es klingt allerdings ein wenig zu sehr nach Telex, und die kamen bekanntlich aus Belgien, hatten 1979 mit Moskow Diskow hier einen Hit ;-) übrigens hatten die DJ’s in Detroit seinerzeit in den frühen 80er sehr wohl so einige Italo-Disco Tracks a la Dr.’s Cat, Cyber People, My Mine etc. gespielt, und natürlich auch von Alex Robotnick, dessen Problèmes D’Amour 1983 schon nach dem klang, was später als Detroit Techno klang..

    viele Grüße und Viva Italo Disco! schön, hier Gleichgesinnte treffen zu dürfen!

Diesen Artikel kommentieren