25

Die Zeit und Gott

Die Zeit und Gott“ von Aike Arndt ist eine 64-seitige Sammlung kürzerer und längerer Geschichten aus dem Alltag Gottes, aus denen wir erfahren, warum er die Welt so kreiert hat, wie wir sie kennen – in den meisten Fällen aus Pragmatismus, manchmal aber auch aus Versehen.

Ansonsten hängt Gott halt so mit seinen Freunden Sonne, Mond und Aike rum. Zum Beispiel im Schwimmbad. Und ich muss gestehen, mir gefällt das alles sehr. Ich mag Arndts Stil, ich mag Arndts Humor und ich hoffe echt, dass das hier nicht sein einziges Buch bleibt.

Besonders gefreut habe ich mich dann übrigens noch, als ich festgestellt habe, dass ich Arndt bereits durch seinen Kurzfilm Styx kannte, den ich letzten Sommer mit großer Freude gesehen habe. (Hätte ich hier jetzt natürlich gerne verlinkt, aber deutsche Kurzfilme im Internet zu finden ist leider ziemlich unmöglich.)

Amazon-Partnerlink:
Die Zeit und Gott

25 Kommentare

  1. 01

    So habe ich mir Gott bildlich immer vorgestellt.

  2. 02

    Primaprimaprima, ich hab gerade ein Geburtstagsgeschenk für meinen Bruder gefunden. Danke!

  3. 03

    Super, das ist total gut! Vielen Dank für die Empfehlung! :)

  4. 04
    Philipp Jahner

    @thg: Aber Hauptsache, er liest hier nicht mit. ;)

    @Jonas: Na gerne doch!

  5. 05
    peter H aus B

    Fein!

  6. 06
    aint misbehavin

    Fällt am Anfang etwas schwer, wenn man den Didi-und-Stulle-Gott gewöhnt ist.

  7. 07
    Philipp Jahner

    @aint misbehavin: Ist richtig, da besteht auf jeden Fall ne Verbindung. Finde ich soweit aber eigentlich gar nicht schlimm.

  8. 08
    @professorbunsen

    Sofort gekauft.

  9. 09
    aint misbehavin

    @Philipp Jahner: Nee, ich auch nicht.

  10. 10

    „…manchmal aber auch aus Versehen.“
    So lässt sich die Welt viel einfacher begreifen.

  11. 11

    Danke für den Tipp!

    Aber: „Gewöhnlich versandfertig in 1 bis 2 Monaten.“
    Amazon ist da aber nicht auf zack. Ich frag morgen mal die Buchhandlung meines Vertrauens.

  12. 12
    Philipp Jahner

    @JanBob: Örks, darauf hab ich nicht geachtet. Buchhandlung ist ja aber auch viel schöner. Ansonsten ist der Freibeutershop aber immer auch sehr zuverlässig: http://www.freibeutershop.de

  13. 13
    Micha

    Warum wurde ich jetzt wegzensiert?

  14. 14
    Philipp Jahner

    @Micha: Huch? Bist du dir sicher? Gelöscht hab ich nix, im Spam ist aber auch nichts gelandet.

  15. 15
    pressing

    freibeutershop.de :Dieses Produkt ist leider nicht mehr lieferbar…… ;(

  16. 16
    David

    Hmm, irgendwie sieht das arg nach den einem Remake der „Zwiegespräche mit Gott“ aus, nur eben mit Bildern.

  17. 17
    Micha

    @Philipp(14)

    Hm, dann ist’s komisch. War auch nur ein Pamphlet, dass so in die Richtung religiöse Verwirrung von Spreeblickredakteuren ging, hab einen freikirchlichen Hintergrund unterstellt und wusste nicht recht was ich dem Comic entnehmen sollte. Also wohin die Aussage geht und warum es gerade einen Comic lang witzig sein soll ‚Gott‘ dafür zu nutzen einen behäbigen bienenstockartigen Typen mit Umgangssprache zu versehen und durch die Welt zu schicken. Wir hatten beim Konfirmationsunterricht mal sowas Ähnliches als Aufgabe….

  18. 18
    Philipp Jahner

    @Micha: Ach so, dann ist’s ja nicht so schlimm. Den hätte ich ja wahrscheinlich sowieso gelöscht. Hihi. ;)

  19. 19
  20. 20
  21. 21
    SoundSo

    @JanBob (11):
    also ich hab nach der Empfehlung hier vor zwei Tagen auf Spreeblick meins bei Amazon bestellt und vor drei Stunden hat der nette DHL-Mann damit an meiner Tür geklingelt! Also entweder gibts erst jetzt Lieferschwierigkeiten, weil die Spreeblickleser das Lager leer gekauft haben oder das ist halt ne ungenaue Angabe.

    PS: Hab grad angefangen zu lesen und finde es wunderbar!

  22. 22

    Hallo an Alle, die über Amazon bestellt haben. Wir vom Verlag wundern uns auch seit heute über diese komische Meldung „In ein bis zwei Monaten“, denn eigentlich ist der Band durchaus und sehr gerne lieferbar. Leider müssen wir warten, bis Amazon mal auf die Idee kommt, die Bücher bei uns nachzubestellen… Ansonsten empfehlen wir natürlich die Buchhandlungen (ist wie gesagt echt netter) und dem Freibeuter-Shop klopfen wir jetzt auch mal auf den äm… na… Schreibtisch. Und großen Dank an Philipp natürlich.

  23. 23
    t-om

    Danke! Vor zwei Tagen bei Amazon bestellt (der hiesige Middelhauve hat es nirgendwo gefunden – hat selbst bei Amazon geguckt) heute bekomen und ausgelesen. Großartig!! Seit langem mal wieder laut beim lesen gelacht…

  24. 24
    Anton

    Fan-Tas-Tisch! NICHT MEHR UND NICHT WENIGER!

Diesen Artikel kommentieren