54

Warum haben Bügeleisen keinen Ein-/ Aus-Schalter?

Warum haben Bügeleisen eigentlich keinen Ein-/ Aus-Schalter? Es gibt immer nur die Temperaturkontrolle, oder?

54 Kommentare

  1. 01
    Wolfgang

    Naja, der Temperaturregler hat aber i.d.R. einen spürbaren Aus-Bereich am Ende der Skala. So wie Radios, bei denen Ein-Aus am Lautstärkeregler geschaltet wird.

  2. 02

    Naja, aber sie haben doch einen Stecker.. Schalter sind so 1997..

  3. 03
    Sarah

    Naja, damit man gar nicht in Versuchung kommt, das Ding eingesteckt zu lassen und „nur“ auszuschalten.

  4. 04
    Jeriko

    „Naja“ ist ein tolles Wort, um einen Satz anzufangen.

  5. 05

    Naja, fake! Es gibt gar keine Bügeleisen.

  6. 06
    Wiebke

    Warum? Weil der absolut keinen Added Value hat und völlig sinnfrei wäre. Ein Heizkörper hat ja auch keinen.

  7. 07

    @Sarah:

    Kann ich trotzdem machen (Stecker drin lassen meine ich). Brauch ich nur an der Steckdose ausschalten, da die hier im UK alle Schalter an der Steckdose haben. Ich zieh aber trotzdem den Stecker.

  8. 08
    Elblette

    Naja, nehmt dies: Mein Bügeleisen hat einen Ausschalter. Hehe.

  9. 09
    Elblette

    Andere Frage: Warum hat Herr Sarrazin keinen Knopf zum Ausschalten?

  10. 10
    Lars

    Wenn die Temperaturkontrolle des Bügeleisens auf 0 steht, ist es aus. Es verbraucht dann keinen Strom, weil es keine weiteren Funktionen hat die Strom benötigen. Wenn du deine Anlange leiser drehst, dann kommt kein Ton mehr, aber die Elektronik darin macht noch jede Menge Strom verbrauchenden Spaß.

    Das Bügeleisen ist einfach ein schön einfaches, analoges Gerät.. :)

  11. 11

    Eigentlich gehört einfach ein großer, dicker Taster an die „Rückseite“, auf der es auf dem Bild da oben steht. Der soll dann das Teil vom Netz trennen und gut. Aber bei 230V und Wasser in dem Dampfbügeleisen kommen da sicher haufenweise eklige Vorschriften auf, die das dann nicht mehr rentabel für den Hersteller machen.

    (So ein Taster gehört auch auf den kleinen Knubbel an der Basis der elektrischen Zahnbürste. So dass das Teil erst dann ein Ladefeld erzeugt, wenn auch eine Bürste drauf steht und den Knubbel drückt *gg*)

  12. 12
    lemmling

    Wird aus der Frage noch ein Blondinenwitz wenn ich jetzt mit „Ich weiß nicht“ antworte? ;-)

  13. 13

    Noch etwas tiefer angesetzt: Warum bügeln wir?

  14. 14
    Tim

    Wie, Bügeleisen haben keinen Ein- und Ausschalter? Danke. Wieder was gelernt.

  15. 15
    lemmling

    Damit man sie nie ganz ausschalten kann und sie laufend Daten an Apple senden ;-)

  16. 16

    @Elblette: Naja, was is’n das für ein Modell, wenn ich fragen darf? Im Ernst, hab‘ ich noch nie gesehen.

    @Wiebke: Naja, aber eine Heizung ist auch relativ ungefährlich, wenn man sie versehentlich auf „heiß“ gestellt lässt.

    @Philipp Lenssen: Naja, DAS ist tatsächlich die korrekte Frage! Was bringt uns der ganze digitale Scheiß, solange man immer noch Wäsche waschen, trocknen und falten bzw. bügeln muss? Nichts!

  17. 17

    Ich fänd’s ja schön, wenn ich das Ding gar nicht erst ANschalten müsste!

  18. 18
    loko

    Naja, weils Geld kostet. Viele Geräte sparen inzwischen den An-/Ausknopf – z.B. auch oft externe Festplatten.

  19. 19

    @Johnny Haeusler:

    Das mit der Heizung, kommt drauf an was fuer eine Heizung das ist. Bei einer elektrischen Heizung und wenn dann noch Leute da Klamotten zum trocknen drueberhaengen kann das ganz gewaltig ins Auge gehen…

  20. 20
    Mempse

    Was ist ein Bügeleisen?

  21. 21
    yenz

    Mein Klimanlage hat nur eine Fernbedienung. Letzte Woche musste ich zum Kiosk laufen um sie auszuschalten – die Batterien waren alle :(

  22. 22
    Wolfgang

    Ein Backofen hat auch keinen extra Ein-Aus-Schalter.

  23. 23

    @Wolfgang: Das stimmt. Komischerweise fand ich es bei einem Ofen aber nie merkwürdig.

  24. 24

    Naja, mal ehrlich. Wozu ist ein Bügeleisen gut?

  25. 25
    neongrau

    Ein-/Aus brauchen die nicht. Aber ein Bewegungssensor wäre in der heutigen Zeit angebracht :)

  26. 26
    FoEl

    @neongrau: „in der heutigen Zeit“? Weil heute jeder ADS hat und nach einem Hemdsärmel erstmal seine Tweets checkt? :)

  27. 27
    clemotion

    Irgendwann werden die Klamotten mit RFID-Chips ausgestattet sein, dann stellt das Bügeleisen seine Temperatur automatisch ein, twittert was du gerade bügelst und schaltet sich selbst aus, wenn es keine Daten mehr an Apple und die Anderen senden muss. Außerdem kannst du dann auch den Stromverbrauch auf deiner Website automatisch anzeigen lassen.
    Also auch in Zukunft kein Ausschalter. Dafür ist schon immer so ein praktischer Wegwerfgriff dran.

  28. 28
    Jander

    Neben dem erwähnten Ofen (den ich wiederum nur erwähne, um zu zeigen, dass ich die Kommentare gelesen habe), ist mir direkt ein Wasserhahn eingefallen. Der hat auch nur einen Intensitätsregler – und keiner vermisst einen Schalter.

  29. 29

    Unser Backofen hat einen Ausschalter und unser Bügeleisen ebenfalls (Drehknopf ganz nach links). Ich frage mich, warum unser Wasserbett keinen hat. Stecker ziehen gilt natürlich nicht.

  30. 30

    Metapher:
    Sarrazin und dessen Thesen

    Siehe auch ‚Beckmann‘ auf
    http://www.ARD.de

  31. 31

    @Jander: Zählt nicht, finde ich. Denn beim Wasserhahn ist sofort ersichtlich, ob er An oder Aus ist, beim Bügeleisen nicht, höchstens durch ein kleines Lämpchen.

  32. 32
    Felix Moniac

    @Tanja Haeusler: Musst Du nicht. ;-)

  33. 33
    Elblette

    @Johnny Haeusler: War ein bißchen gemein, es ist eine riesige Dampfbügelstation, die wahrscheinlich soviel Strom braucht wie ein kleines russisches Dorf. Und für alle, die sich fragen wozu man das braucht: Antwort 1: Zum Nähen. Antwort 2: Es gibt eine Welt dort draußen, in der man hin und wieder ein gebügeltes Kleidungsstück benötigt.

  34. 34
    ajo

    Vielleicht ist das ne rechtliche Frage. Vielleicht gab es früher Bügeleisen mit Aus-Schalter. Irgendwann hat sich jemand nach Betätigen der Aus-Taste die Finger verbrannt und daraufhin den Hersteller verklagt.

    Könnte man überhaupt von „Aus“ sprechen, wenn das Bügeleisen nach dem Drücken der Taste noch genauso heiß ist?

  35. 35
    Floda Nashir

    Gute Frage.
    Sehr gute Frage.

    Was gibt’s heute abend zu essen?

  36. 36

    @ajo: DAS kann die Antwort sein! Im Ernst: Man kann ein Bügeleisen (oder einen Ofen) nicht ausschalten. Deshalb gibt es auch keinen Schalter, denn der würde etwas falsches suggerieren.

    Ich glaube wirklich, das ist der Grund. Toll!

  37. 37

    Es sind die hoffentlich funktionierenden ‚Temperaturmesser‘
    (Bimetall), die vor Überhitzung schützen. Ohne die Anleitung
    studiert zu haben.

  38. 38
    xconroy

    Bügeleisen MIT Schalter scheinen aber irgendwie toller zu sein. Und neuartiger. Und teurer.
    http://u.nu/5yk2f

  39. 39
    Sonja

    Och menno, da war ich ganz hoffnungsfroh, und da seid ihr schon selber auf meine Lösung gekommen. (36)

    Dafür hab ich „Intensitätsregler“ gelernt.

  40. 40
    xforged

    Gott sei Dank
    Bin nur froh, dass noch eine Antwort gefunden wurde.
    Irgendwann wird eine Frage gestellt „Die Frage aller Fragen“ und keine weiß eine Antwort und diese wird sich im ganzen Web verbreiten und alles lahm legen und dann was kommt dann?
    Immer Eure Telefonhörer desinfizieren

  41. 41

    Kann man denn einem Bügeleisen eine IP-Adresse zuweisen?

  42. 42

    @JST:
    Wenn schon Kühlschränke vernetzt sind , warum eigentlich nicht?
    (Bügelautomaten)

    Siehe:

    http://www.ifa-berlin.de

  43. 43
    leo

    Noch wichtiger finde ich, dass Bügeleisen sich nach x Minuten Nichtbenutzung alleine abschalten oder die Temperatur auf einen unkritischen Wert bringen sollten. Das wäre eine kleine billige Schaltung, die Leben retten kann.
    Cool wäre auch, wenn sich das Metall der Bügelfläche mit der Temperatur verfärbt. Dann käme man gar nicht erst auf die Idee, mit der Hand zu prüfen, ob das Ding heiss genug ist. Ich weiss aber nicht, ob sowas geht. Könnte aber. Wir haben ja 2010.

  44. 44

    Ich besitze kein Bügeleisen. Ich bin vermutlich ein Alien aus einem anderen Universum und habe diese Tatsache bisher nur nie bemerkt.

  45. 45
    Jan

    Ich will ja nicht die Lösung in Frage stellen, aber Bügelstationen (die mit dem Wassertank/Dampfgenerator extra) haben einen Schalter. Und nach dem Ausschalten ist das Bügeleisen genauso heiss… im Übrigen schalten die sich in der Regel auch nach einiger Zeit der Nichtbenutzung aus.

  46. 46

    Danke für folgenden Lacher:
    “in der heutigen Zeit”? Weil heute jeder ADS hat und nach einem Hemdsärmel erstmal seine Tweets checkt?
    Herrlich und leider wahr, fast! :)
    Euch allen einen angenehmen Mittwoch, ob mit oder ohne Bügeleisen.
    Alex

  47. 47

    Finde es gut, dass hier unter „Positionen“ auch heiße Eisen angefasst werden :-)

  48. 48

    Also ich muss ganz ehrlich sagen, daß ich entsetzt bin, wie hier über Bügeleisen gesprochen wird! Als wären sie ganz profane „Gegenstände“! Gibt es überhaupt ganz oder teilweise profane Gegenstände? Wer oder was sagt uns, daß wir nicht die Gefühle von Bügeleisen und anderen, „profanen“ Gegenständen verletzen, wenn wir so darüber reden. So wie es Menschen mit Knollennasen oder Segelohren gibt, gibt es halt auch Bügeleisen mit und ohne Ausschalter. Ich persönlich finde das auch gut so und wir sollten uns auch nicht über die Bügeleisen lustig machen, die keinen Ausschalter haben. Möge jedes Bügeleisen nach seiner Fasson glücklich sein/werden.

    MfG, Volksfront zur Befreiung der geknechteten Bügeleisen und anderer Haushaltsgeräte

  49. 49
    lars (ein anderer)

    @ Frank Schenk
    Bald erleben wir die Revolution der Haushaltsgeräte. Bügeleisen, Backöfen und Drucker werden sich erheben und uns alle vernichten.
    Jetzt verstehe ich auch die Frage, die mir mein Laptop neulich stellte:
    „Vertrauen Sie diesem Drucker?“
    Bin weg, muss noch meinen Drucker vorsorglich aus dem Fenster werfen.

  50. 50

    Das Bügeleisen hat als Haushaltsgerät (Weisse Ware) eine Sonderstellung.
    Befüllt mit Wasser kann es erheblichen Druck ausführend sogar Stoff
    plattmachen, der eigentlich für etwas anderes angedacht war. Hinweis:
    Zuerst die Taschen leeren!

  51. 51
    da fällt mir echt nichts gutes ein

    Ich sag nur Sandwichtoaster – langsam wird unheimlich, was?

  52. 52

    Unheimlich ist gut.

    Siehe:
    http://www.Putpat.tv
    via
    http://www.spreeblick.com/2010/09/02/spreeblick-auf-dem-berlin-festival-2010
    via
    http://www.berlinfestival.de/

    Meiner einer gehört zu den ersten angemeldeten Nutzern,
    daher kann ich auch durchaus die Skepsis nachvollziehen.

    Bitte nicht weitertragen.

  53. 53
    super user

    also mein bügeleisen wird mit glühender holzkohke gefüllt – die gute altmodische art eben. ein ausschalter daran wäre neumodischer kram, bislang habe ich ihn noch nicht vermisst. das eisen wird von allein kalt, wenn die holzkohle verglüht ist. altmodisch, aber bereits selbstregulierend.

  54. 54
    Kurzundgut

    Naja

Diesen Artikel kommentieren