10

Pooh. Ganz schön teuer.

Die Original-Zeichnungen für Winnie The Pooh von Ernest Howard Shepard standen bei Sotheby’s zur Ersteigerung, und hätte ich soviel Geld übrig gehabt – ich hätte mitgeboten. Eines dieser Kunstwerke zu behüten, wäre mir eine Ehre gewesen.

Aber 30.000 Pfund sind dann doch ein ganz schöner Batzen.

10 Kommentare

  1. 01

    Will auch eins. Süß sind die Bilder ja schon. Aber dreißigtausend Ocken… dann doch lieber eine Ferienwohnung an der Ostsee…

  2. 02

    @medizynicus: Die gibt’s für 30.000? Link? :)

  3. 03

    Im Vergleich zu ein paar anderen Sachen sind £30,000 ja eigentlich noch guenstig. Allerdings sind die Winnie The Pooh Bilder wenigstens huebsch, anders als so ziemlich alles auf der Liste…

    @Johnny Haeusler:

    Genau genommen hast Du sogar 35,999.25 zur Verfuegung. Die 30,000 sind ja £. ;-)

  4. 04

    @Armin: Das geht dann an den Makler … ;)

  5. 05
    Felix

    Gerade noch on topic:
    Die knuffige, russische Version von Winnie geht gerade in meinem Bekanntenkreis rum: http://www.youtube.com/watch?v=Z4XoWe8h4O8

  6. 06

    Das zeigt doch mal wieder wie die eigentliche Wertschätzung der früher so oft verkannten und verschmähten Publikationen nach einer Reformation wert ist.

    Viel Spass
    http://www.beas-winniepooh.de

  7. 07
    rht

    Weiß denn irgendjemand hier, ob es zumindest ein Buch mit den Zeichnungen von Shepard gibt (also, in dem dann natürlicherweise keine Originale „drin sind“, aber Abbildungen, die in Qualität und vielleicht auch Auswahl über das hinausgehen, was man durch die Winnieh-the-Pooh-Bücher selbst bekommen kann).
    Ich hab mal eines mit „The Sketchbook..“ im Titel ausfindig gemacht, aber leider konnte ich trotz ISBN-Nummer(!) nirgendwo (in keinem online- oder echten Antiquariat oder so) als Kaufangebot wiederfinden.
    Falls da irgendwer einen Tip oder gar Titel oder Link für mich hat, wär ich echt sehr dankbar (und glücklich)!

  8. 08

    Ich will eigentlich gar keine Bilder von Pooh, dem Wald, Ferkel und den ganzen anderen Kollegen sehen. Die würden nur meine Pooh-Bilder im Kopf verfärben.

  9. 09

    @rht: Es gibt ganz reguläre Ausgaben mit den Original-Zeichnungen, z.B. hier. Man darf nur nicht auf die Disney-Version hereinfallen.

  10. 10
    rht

    @Johnny Haeusler:
    Danke für die Antwort. Aber die hab‘ ich natürlich schon längst!
    :)
    Ich meinte Ausgaben, in denen wirklich nur die Zeichnungen (ohne die Geschichten) in guter bis sehr guter Qualität wiedergegeben sind, bestenfalls zusammen mit entsprechenden Angaben dazu (Technik/Zeichenmittel, Größe, Datierung/Erstabdruck etc.).

    Interessant finde ich auch die Frage: Was hat Mr. Shepard noch so gezeichnet (und: hat er auch gemalt?), wenn er gerade nicht die Bewohner des Hundert-Morgen-Waldes gezeichnet hat?

    P.S.: Jaja, die Disney-Version … ärgere mich auch immer über die Leute, die, wenn man Pooh [und die eigene Begeisterung dafür] erwähnt, sofort an die Cartoons, die auf SuperRTL laufen, denken … *seufz*

Diesen Artikel kommentieren