18

Daily Sprechblase #15

Infos hier, alle Sprechblasen hier, Vorschläge für neue Inhalte bitte in den Kommentaren.

18 Kommentare

  1. 01
    ElWiegaldo

    Super!

  2. 02

    Da bleibt einem ja eigentlich nur eines, eine Video-Antwort: Needs more cowbell!

  3. 03
    funksnob

    weiße Gitarrenmusik, phh

  4. 04

    Hier wird genug Liebe für die Ukulele verteilt. <3

  5. 05
  6. 06

    Hm

    Kann leider den Inhalt der Sprechblase nicht erkennen. (Maulwurfmodus)

  7. 07
    Max

    geeeheieeeel!

  8. 08
    Mempse

    Ich warte vergeblich auf was interessantes in den Sprechblasen… humorvoll, subtil, irgendwas…

    Aber nein. Es dümpelt belanglos vor sich hin…

  9. 09

    @Mempse:

    Wo sind denn Deine interessanten, humorvollen, subtilen, irgendwas… Vorschlaege?

    Ist ja nicht so dass man nichts vorschlagen kann, nur kann ich von Dir bis jetzt ausser diesem Meckerkommentar nichts finden.

  10. 10

    Ich will ja nicht drängeln, aber wird es nicht langsam Zeit für „Radio Christmas“?

  11. 11
  12. 12

    Danke für das nicht-youtube-typische-möchtegern Video.
    Mehr davon würde mich freuen !

  13. 13
  14. 14
    junge

    Das habe eigentlich nie verstanden: Warum hat ein Berlin-Blog eine London-Hymne als Slogan?

  15. 15

    @junge:

    Wie kommst Du darauf der Song ist eine „London-Hymne“?

  16. 16
    junge

    @armin

    Durch den Text?

  17. 17

    @junge:

    Dann solltest Du Dir den aber noch mal genauer anhoeren und vielleicht auch ein paar Hintergruende anlesen. Der Text ist naemlich keine Hymne auf London sondern beschreibt eher eine hereinbrechende Apocalypse bzw Aengste davor.

    Keine Ahnung ob’s da was auf Deutsch zu gibt, aber auf English gibt z.B. der Wikipedia Eintrag fuer den Song ein paar gute Hintergruende und Erklaerungen, auch fuer einige der Zeilen. Selbst das „London Calling“ hat nur begrenzt etwas mit London zu tun und das „I live by the river“ ist auch nicht unbedingt positiv besetzt.

  18. 18

    @junge: Als dieses Blog startete, war es meine kleine persönliche Ecke im Netz. Ich benannte die Kategorien nach einigen meiner Lieblingssongs (statt „Technik“ z.B. „21st Century Digital Boy“ von Bad Religion, statt „Unterhaltung“ lieber „That’s Entertainment“ von The Jam…) und das Ganze bekam den Untertitel „I Live By The River“ – einfach nur so, weil ich The Clash liebe und London Calling für den großartigsten Rock-Song der Welt halte. Und Berlin auch einen Fluss hat. ;)

    Später musste ich feststellen, dass die in Songs verwandelten Kategorien kaum jemand versteht, daher wurde das geändert. Aber vom Untertitel mochte ich mich nie trennen. So bleibt es eine Zeile, die vielleicht nur frühere Leser verstehen.

Diesen Artikel kommentieren