70

Stuttgart-21-Song von form: Bahnhof vom Hemmlische Friade

Ich muss zugeben, dass ich nicht alles vom Text des folgenden Songs verstehe, aber form macht nicht nur sehr speziellen Hiphop, sondern ist auch einer meiner liebsten Spreeblick-Kommentatoren.

Hier ist sein Stuttgart-21-Song:
Bahnhof vom Hemmlische Friade

Update: Für alle, denen Schwäbisch ähnlich vertraut ist wie Ripoarisch, hat todamax den Songtext ins Hochdeutsche übersetzt.
Wie sagt man jetzt ‚Dankeschön‘ auf schwäbisch?

70 Kommentare

  1. 01
    Freddy

    http://www.youtube.com/watch?v=W1UYd5LDQXA „glanzleistungen der polizei bei der schülerdemo gegen s21 am 30.09.2010“

  2. 02

    Man mag zu diesem unwirtschaftlichen Bahnhofsprojekt stehen, wie man will. Doch ist ein Krieg gegen die 54% der Bevölkerung, die das Projekt ablehnen (bei 35% Befürwortern) legitim? Was wäre passiert, wenn unser Lieblings-Schäuble sich durchgesetzt hätte mit seinem Wahnprojekt „Bundeswehreinsatz im Innern“? Wir hätten nicht nur Schwerverletzte, sondern Tote.

  3. 03
    Besucher2778

    Irgendwie hab ich das Gefühl dass hier uns irgendwie noch Bilder vorenthalten werden. Irgendwo müssen die Nasen ja gebrochen wordensein, aber bei dem Videomaterial das ich bisher zu sehen bekommen hab gings ja noch zivilisiert zu. Leute die dabei waren , versichern mit dass auf wehrlose Kinder und ältere Leute eingeprügelt wurde, wenn dem so ist, warum wird uns das dann vorenthalten?

  4. 04

    Für die ‚fremdsprachlichen Besucher‘ ist ein Abstecher auf dem Wasen http://www.Wasen.de sicherlich hilfreich. Auch dort geht es rund ums Geld.

    http://www.utopia.de/gruppen/forum/thema/184377

    Moin ja nur ;-)
    PiPi

  5. 05

    Boah, is das peinlich !!
    Da wird was entschieden und dann soll es nicht durchgesetzt werden, weil paar Schulschwänzer und Berufs-Demonstranten nicht verstehen wozu es gut ist ??
    Wir leben in einem Rechtsstaat und wenn die gewählten Politiker eine Entscheidung fällen, dann sollte das auch durchgezogen werden oder machen wir ab sofort Politik nach Straßenstimmung ?

  6. 06

    @Heinz: Leute wie du kotzen mich an.

  7. 07
    Besucher2778

    @Johnny Haeusler: Ist das jetzt so ein Witz in der Meta-Ebene, wo du die Stupidität von Leuten, die ohne sachliche Erklärung, die ohne in einen Diskurs treten zu wollen einfach drauf los beleidigen, anprangerst?
    Blogs sind einfach viel “ deeper “ als man glauben mag ;)

  8. 08

    Auch bei herrlichem Blick auf die Spree gilt: Das Thema eskaliert, während alle (rechtens) der Situation vorwerfen, sie sei eskaliert. Ich wünsche – vor allem medial – ein nüchterne Auseinandersetzung. Das rechtfertigt dann auch konsequente Konsequenzen. Ja.

  9. 09
    muss sein?

    @Johnny Haeusler:
    Ich höre den Troll schmatzen ;).

  10. 10
    Bobby

    http://www.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/2652058_0_9223_-wasserwerfer-im-schlossgarten-wie-ein-harter-schlag-aufs-auge.html

    Bericht eines Stuttgarter Augenchefarztes

    Verhältnismäßigkeit,ja ne is klar…?:

    „Dorthin hat es auch den 22-jährigen Stuttgarter verschlagen, der von einem Strahl aus dem Wasserwerfer ins Gesicht getroffen wurde. Schlimm erwischt hat es sein rechtes Auge, das innerlich blutete. Der Mann wurde stationär in die Charlottenklinik aufgenommen, sein Auge muss in den nächsten Wochen behandelt werden.

    Bleibende Schäden sind möglich

    „Man muss sich das vorstellen wie einen harten Schlag aufs Auge“, sagt der Chefarzt Gangolf Sauder. Er kann bleibende Schäden nicht ausschließen: „Wir müssen abwarten, ob sich das Blut in den nächsten zwei Wochen abbaut, was bei einem jungen Menschen möglich ist.“ Dann erst könne man feststellen, wie weit die Sehfähigkeit beeinträchtigt ist. Für Sauder ist es das erste Mal in seiner Medizinerkarriere, dass er Verletzungen zu sehen bekommen hat, die ein Wasserwerfer verursacht hat. „Das ist ein stumpfes Trauma auf dem Auge. Den massiven Verletzungen nach zu urteilen, ist der Wasserdruck enorm, wenn einen der Fokus des Strahls aus nächster Nähe trifft.“

    Drei weitere Demonstranten, die von einem Wasserwerfer getroffen wurden, liegen derzeit in der Augenklinik des Katharinenhospitals. Einer der Männer musste noch am Donnerstagabend operiert werden, weil beide Augenlider aufgerissen waren. Ihm stehen weitere Operationen bevor, da in beiden Augen die Linsen nach innen gedrückt wurden. „Wir müssen die Linsen herausholen und durch künstliche ersetzen“, sagt der Chefarzt Egon Georg Weidle. Verletzt sei auch die Netzhaut, wie schwer lasse sich aber im Moment noch nicht sagen. Der zweite Demonstrant erlitt einen Netzhautriss und wurde am Freitag ambulant operiert, dem dritten steht die Operation in der nächsten Woche bevor. Bei ihm führte der Wasserstrahl zu einem Knochenbruch am Auge, den die Kieferchirurgen wieder richten sollen.“

  11. 11
    Besucher2778

    @Bobby: Interessant dass sowas nur in Stuttgart passiert, und nicht in Berlin/anderswo. Sieht für mich so aus hätten da einige die Gefahr einfach krass unterschützt als sie auch mal 1. Mai spielen wollten. Nichtsdestotrotz auf jeden Fall eine tragische Sache die man wirklich niemandem wünscht.

  12. 12

    @muss sein?: Ich weiß. Aber ich hab den ganzen Tag mit sowas zu tun, ab und zu muss das dann raus.

  13. 13
    Besucher2778

    @Johnny Haeusler: In welcher Eigenschaft denn wenn man fragen darf?

  14. 14
    BHJ

    Ich hoffe das die Verletzten wieder vollständig genesen und bin erleichtert das es keine Toten gab (wurde ja X-fach von den Parkschützern im Laufe des 30.09 „bestätig“). Zur Erinnerung: es ging um 25 Bäume.

    Erschrocken bin ich etwas über den Pressesprecher der Parkschützer der im Live-Stream sinngemäß sagte: ‚Es ist zwar zynisch aber nur mit solchen Bildern können wir das Projekt noch verhindern.‘ Das ist doch mal direkte Demokratie.

  15. 15

    Das Aufbegehren der Bürger ist ihr gutes Recht.

    Die Demonstration soll den Regierenden zeigen,
    dass die mehrheitlich gewählten Parteien vakant
    sind. Man wird sehen, welche Konsequenzen der
    Wähler in den kommenden Monaten daraus zieht.

    Landtagswahl in Baden-Würtemberg (27.03.’11)
    http://www.landtagswahl-bw.de

    http://www.wollekriwanek.de/play/memYT.htm

    Ein Lokalpatriot

  16. 16

    Stuttgart 21 ist ein Projekt ohne Sinn und Verstand. Es wird Land auf Land ab im großen Stil von Kosteneinsparungen geredet, und hier werden Steuergelder rausgehaun, dass es nur so kracht. Welcher Politiker, der von Kosteneinsparungen redet, wird denn vom Volk noch ernstgenommen? Also wenn ihr Politiker euch den letzten Rest Ansehen bewahren wollt, dann zieht jetzt die Notbremse!

  17. 17
    ballerer

    @Johnny Haeusler:
    wenn du selbst in solchem ton antwortest, solltest du nicht, wie noch gestern, für andere den benimm-onkel spielen:

    „Na geht doch. Wenn man sich ein bisschen Mühe gibt, kann man sich völlig gesittet, ganz ohne Beleidigungen und Klischees, austauschen. Und schon ist es sinnvoller.“

  18. 18

    Liebe Stuttgarter Schülerinnen und Schüler,
    Obe bleibe!

    Herzliche Grüße,
    Martin

  19. 19
    Maddes

    ok, als fussballfan ist man solche unverhältnismässigkeiten von der polizei gewohnt. ich finde aber etwas anderes bemerkenswert:
    da beschließen die regierenden eine sache gegen den willen des volkes und die polizei setzt es mit aller gewalt durch. und im fernsehen erzählt mir dann ein älterer herr im anzug, dass alles so richtig ist.
    sowas kennt man eigentlich nur aus anderen ländern und dystopischen büchern/filmen. irgendwie bekommt man da ein mulmiges gefühl in der magengegend…

  20. 20

    Wenn das so weitergeht, muß ich mir ernsthaft überlegen aus der CDU auszutreten!

  21. 21

    @ballerer: Mag sein. Ist stimmungsabhängig.

  22. 22
    marksen

    warum macht man als politker diesen wähler kill? eventuell, weil man schick ein geldköfferchen bekommt. wenn man sehr geld-afin ist, dann ist einem die nächste wahl doch egal. da stecken soviel geldinteressen drinne, das wird durchgezogen, garantiert.

    ich fahr ja viel mit mitfahrgelegenheit und da kommt man ja mit einem querschnitt der bevölkerung zusammen. es gährt und ich frage mich, wie man das mal bündeln kann…jemand ne idee?

  23. 23
    Martin

    @marksen: Entweder ne Partei gründen oder den bewaffneten Kampf suchen. Was anderes fällt mir nicht ein.

  24. 24
    Besucher2778

    @marksen: Du könntest anfangen deine eigene Partei zu gründen! Am besten in den Etablissements starten wo gleichgesinnte von dir verkehren (z.b. ein Bierausschank). Dann könntest du, sofern du gute rhetorische Fähigkeiten hast und dich traust das auszusprechen was die Bevölkerung denkt, das Land umkrempeln und reformieren. Und dann, wenn du die ganzen Geldsäcke abgeschossen und durch treue Gefolgschaft ersetzt hast, ist es Zeit, auch die europäischen Nachbarn in den Genuss deiner volksnahen Gesinnung kommen zu lassen.

  25. 25
    marksen

    @Besucher2778 Na haste alle deine Pixiebücher ausgelesen und jetzt Langeweile – tut mir leid für Dich!

    @Martin Mir leider auch nicht. Das Problem ist ja, dass wenn man etwas organisiert, was nicht auf festen Strukturen aufbaut, dass es einem dann relativ schnell wieder von den bestehenden Parteien abgenommen wird. Hab ich leider so bei den Hartz4-Demos in Leipzig erlebt. Man fängt mit 50 Leuten an und wenns 1000 sind sagt die Partei, die gerade nicht im Landtag das Zepter schwingt, das es ihre Arbeit wäre, dass so viele Menschen auf die Strasse gehen.
    Die Frage bleibt – wohin mit der Wut.

  26. 26
    Le_Franck

    Ach, der Blogchef darf in seinem Blog tun und lassen, was er will. Ist sein gutes Recht. Ob er sich damit selbst lächerlich macht, sei dahingestellt. Ist irgendwie genauso wie mit Demonstrationen.

  27. 27

    @Le_Franck:
    Meinst Du „Block“ in Bezug auf Kernkraftwerke?

    Unterstelle (wohlmeinend) die fortschreitende
    Verstrahlung mancher Menschen, die sozusagen
    Demonstrativ zu ihren Aussagen u. Handlungen
    auch noch stehen können. {Was soll`s bedeuten?)

    Alles Gute aus dem kleinen Fenster mit Rollo.

  28. 28
    Sebastian

    leider ist in der diskussion für und wider s21 mittlerweile jegliche verhältnismäßigkeit verloren gegangen.

    die regierung von bw ist nicht erst seit donnerstag unhaltbar. hatte öttinger noch eine gewisse liebenswerte trotteligkeit, so scheint mappus doch irgendwie gefährlich zu sein.

    auf der anderen „seite“ (wie ich das wort hasse) nutzen die grünen in persona von özdemir jede gelegenheit zum wahlkampf und zündeln, wo es nur geht.

    die wenigsten s21-gegner scheinen noch fähig zu sein, zu differenzieren. dass der polizeieinsatz im schlossgarten absolut überzogen war, sollte klar sein. aber trotzdem sind nicht aautomatisch lle polizisten schlechte und alle demonstranten gute menschen. unter 600 polizisten gibt es garantiert einige, die ihre position missbrauchen, aber das gilt auch für die demonstranten, die im gegensatz zu den einsatzkräften jederzeit nach hause hätten gehen können. und die männer, die mit dem fällen von bäumen ihre familien ernähren, zu stigmatisieren und zu stalken, ist einfach daneben.

    für mich sind hohe kosten, viel staub und 295 bäme nach wie vor kein grund, den neuen bahnhof nicht zu bauen. aber nicht um jeden preis! wenn das projekt die sonst so biederen stuttgarter (ich darf das sagen: ich bin einer von ihnen) dazu bringt, sich zu beschimpfen und sogar aufeinander einzuprügeln, dann läuft was grundlegend falsch.

  29. 29
    marksen

    @sebastian

    ich hab ne tochter die bekommt schon in der zweiten klasse eine stunde weniger unterricht, weil die kassen leer sind.

    du kannst dir vorstellen wie ich dann zu beton projekten in milliardenhöhe stehe. zumal in der brd oft „billig geplant – teuer gebaut“ angesagt. das bleibt nie bei dem veranschlagten geld.

    dann wird die bahn privatisiert und zag wer hats bezahlt? der bürger und nicht der dann private konzern bahn.

    vielleicht muss der bahnhof von stuttgart unter die erde, aber die schulsitutation bei meiner tochter ist da schon und nach exhumierung siehts nicht aus.

    man kann jetzt sagen auf dem bau sind auch wieder leute die davon leben, aber was sinnvolleres gibt auf jeden fall zu bauen…sorry das ich auf dem thema rumreite, aber wenn man selber kinder hat sieht man mehr. ein paar schulen sanieren könnte man von dem geld schon, denn die haben sehr oft ’nen desolaten zustand.

    und wer wissen will wie sich so ne unterirdische bunkeranlage, wenn der bahnhof unter der erde ist, anfühlt, der darf mal in den berliner hauptbahnhof fahren. da kann man sich dann auch fragen obs das wert ist.

  30. 30

    Lieber Sebastian,

    gehe mal davon aus, dass du dir selbst die Schnürsenkel binden kannst.

    Wie du sicherlich auch erkannt hast, sind es nicht nur die alten Bäume
    die daran glauben müssen.
    Vielmehr ist es interessant zu sehen ob der gemeine Bürger mittels
    Protest etwas bewirken kann.

    Lieber marksen,

    den Berliner HBF als Beispiel zu benennen ist Kontraproduktiv, wenn man
    nur mal die Dachkonstruktion sich ansieht…
    Vielleicht macht es Sinn die 1. Klasse Reisende im Regen stehen zu lassen.

  31. 31
    Sebastian

    @marksen
    ich kann deinen standpunkt gut nachvollziehen. mir sind aus persönlichen gründen kindergärten und schulen auch wichtiger als ein prestigebahnhof.

    aber ich kann mir beim besten willen nicht vorstellen, dass sich herr mappus hinstellt und sagt: „s21 ist abgesagt, wir haben jetzt 10 milliarden für die kindergärten und schulen im ländle übrig.“ wenn es doch so wäre, bin ich der nächste mit nen „oben bleiben“ button am revers.

    liebe(r) pipi,
    keine sorge; meine doppel(!)schleifen sehen schon seit ein paar jahren richtig toll aus. und aus diesem grunde ist meine meinung zu s21 vielleicht auch ein wenig diffenrenzierter als eine simples ja oder nein.

    deine aussage bestätigt mich allerdings in meiner annahme, dass es vielen gar nicht mehr um den bahnhof geht, sondern um ein kräftemessen der masse gegen die macht. aber wozu soll das gut sein? es gibt ein demokratisch legimiertes projekt, dass auf einmal eine mehrheit in stuttgart nicht mehr will. und nun? ist die meinung der stuttgarter überhaupt relevant? muss man nicht alle bw’ler befragen? oder alle deutschen? ich finde, dass es sich die s21-gegner manchmal viel zu einfach machen …

  32. 32

    Lieber Sebastian,

    aus der Geschichte kann man lernen, wie es ist, wenn nur noch Gleichmut herrscht.

    Die DB als Gewinnorientiertes Unternehmen investiert in ihren eigenen Bestand an
    Immobilien. U.a. sollen ebenso lukrative Objekte entstehen wie z.B. der Leipziger
    HBF. Die Mieteinnahmen gehen faktisch in das Unternehmen über. Risiken trägt
    ironischerweise der ehrlich dumme Bürger/Steuerzahler.

    Denkste mal
    @PiPi

  33. 33

    @PiPi:Nachtrag
    http://www.ardmediathek.de/ard/servlet/content/3517136?documentId=5530444
    Brechreiz, ist nur eines des Hauptwörter (Substantiv) die mir
    mal so eben durch den Kopf gehen. Dieser Akademiker hat
    doch nicht alle Latten am Rost. Oder heisst es sich im Zaum zu halten?

    Typisch Deutsch

  34. 34
    Besucher2778

    Na wo sind denn jeztz die Prügelbullen-Bilder? Nach 2 Tagen sollten die doch mal endlich auf youtube sein, oder?

  35. 35
    bobbo

    @Besucher2778: Sind’se doch längst. Allerdings auch Aufnahmen von jungen Leuten, die auf einen Polizei-Lkw geklettert sind. Insofern Stoff für beide Seiten.

    http://www.youtube.com/watch?v=7I1ZeNbPQrs
    http://www.youtube.com/watch?v=KJTG0KWAPsA
    http://www.youtube.com/watch?v=5fPbRDfKggQ
    http://www.youtube.com/watch?v=qNxNvje-oMI

  36. 36
    BHJ

    @Besucher2778
    http://www.youtube.com/watch?v=W1UYd5LDQXA&feature=player_embedded
    Eine Szene die gleich von mehreren gefilmt und Online gestellt wurde, ansonsten sehe ich Videos vom den Einsatz des Wasserwerfers.

    Groteske Polizeigewaltexzesse?

  37. 37
    Besucher2778

    @BHJ: Wenn dass die viel beschriehenen Prügelbilder sein sollen, ist das aber echt etwas lächerlich ;)

  38. 38
    Niklas

    Das ist ja toll. Wird das Youtube-Video als „unangemessen“ gemeldet und der 17-jährige Schüler, der den Schlagstock abbekommen hat, kann das Video nicht mehr sehen, ohne sich einen Fake-Account zuzulegen.

  39. 39
    BHJ

    @Niklas

    Einen Fake-Account? Glaube nicht das ein 17-jähriger, der meint sein Demonstrationsrecht umfasst auch Einsatzkräfte der Polizei aus dem Park zu drängen, hiermit moralische Probleme haben wird.

  40. 40
    Volker

    @Besucher2778: Du findest die „richtigen“ Polizei-Prügelszenen direkt neben den Videos, die Steine schmeißende, Brandsatz legende Schwarzblock-Demonstranten zeigen, die im Stuttgarter Schlosspark den Einsatz von Wasserwerfern und Reizgas rechtfertigten.

  41. 41

    @Volker: Du hast Messer und Granaten vergessen! Und die ganzen, von den Bolschewisten-Grünen unter den Teppich gekehrten, politischen Morde. Ich bin ja auch gegen Stuttgart 21, aber diese Parkschützer ESSEN Menschen! Ich habe es mit eigenen Augen gesehen.

  42. 42
    abstechen

    @Sebastian: Bin was S21 angeht ebenso unschlüssig wie du. Was mich jedoch etwas in die Pro-Richtung zieht, ist ein Argument, das ich kürzlich irgendwo aufschnappte: Das Gleisbett muss eh komplett erneuert werden – und die Bahn will nicht zahlen, weil es inzwischen ziemlich einerlei ist, ob man jetzt das nur erneuert, oder direkt ganz neue – unterirdisch – verlegt. Vielleicht ist es ja, dass wir jetzt schreien und brüllen, aber am Ende sind wir dankbar, dass es einen neuen Bahnhof gibt.

    Andererseits wären mir kluge Kinder deutlich lieber als ein schicker Bahnhof.

  43. 43
    Le_Franck

    Ganz im Ernst. Nachdem ich die Vids bei youtube gesehen habe, kriege ich das große Kotzen. Und eben NICHT wegen den REaktionen der Polizisten, sondern wegen der Aktionen der Demonstranten. Wer bei diesen Videos irgendwo eine Schuld bei der Polizei erkennt, ist ideologisch einfach maßlos verblendet. Und diese hirnlosen zwangslobotomierten Vollspacken wollen „zum Dialog bereit“ sein? Was ein schlechter Witz. Die Realität zeigt doch was ganz anderes. Wer in eine Diskussion mit der Gegenseite treten will, darf keine Forderung vor der Diskussion stellen. Und dass ein Özdemir mit dem einsamen alten Mann, der sich die Augen reibt, Politik macht, grenzt nicht nur an Perversion, sondern ist schon weit über alle moralischen Grenzen hinaus.

    Demorecht in allen Ehren, aber was da in Stuttgart draus gemacht wird, kann wirklich nicht sein.

  44. 44
    mika

    warum denn hessisch? klingt eher, na ja, schwäbisch, oder?

  45. 45

    @Le_Franck: Jaja, bla bla bla. Man weiß ja, wie viele PR-Agenturen darauf angesetzt wurden, so einen Quatsch wie du zu schreiben:

    http://www.metronaut.de/?p=1630

    Was verdient man so als Troll?

  46. 46
    Mr Cruster

    Endlich hat es einer Ausgesprochen… endlich haut jemand auf den Tisch den scheißegal ist was der gesteuerte Mob will… hört seine erleichternden Worte: „Die subversiven Elemente sind in zunehmender Zahl sehr unduldsam und wohlstandsverwöhnt“ … richtig so, den haben das schon nicht die ganzen K-Gruppen, Zentralräte und schließlich der Große erleuchtete Vorsitzende Mao es nicht vorausgesagt… „Individueller Wohlstand macht rebellisch, ist konterrevolutionär“… natürlich macht er das, und wer ist da anfällig… natürlich die Bourgeoisie, die selbst ernannte Intelligenz und schließlich die Grünfaschisten. Ich beglückwünsche den Herr Ulrich Groll von der FDJ.. ähm bitte ein P am Schluss dazudenken… für diesen Beitrag, und lasset uns nun weiter bauen am Ryugy?ng/Stuttgart 21 und andern Denkmäler… die elendigen Konterrevolutionäre werden sie nicht stoppen… und wenn Honecker wieder auferstehen muss

    Der gleiche Dank geht an die Staatsordnung…. schließlich ist sie dazu da die größten Auswüchse zu stoppen… und was vielleicht brutal aussieht… an den Türstehern aller Mani/Dresden und Achmet/Kreuzberg erinnert… so muss man doch bedenken das hier Feinde des Staates ansich agieren und keine arme, wenn auch vielleicht alkoholisierte und über die strenge schlagenden, Opfer.

  47. 47
    Bleu.di

    Ich finde der eigentliche Skandal ist das Verhalten der Opposition. Wir leben doch in einer Demokratie. Und wenn sich die Opposition, die doch größtenteils in Stadt, Land, Bund und EU vertreten sein dürfte, sich nach jahrelanger Planung immer noch nicht mit Ihren Gegenargumenten durchgesetzt hat, dann gibt es in meinen Augen dafür nur zwei mögliche Gründe: entweder das Projekt ist gut durchdacht oder die Opposition hat gepennt.
    Das würde also zwei Reaktionen rechtfertigen: entweder man stellt sich als Politiker hinter die Demokratie und mahnt zum friedlichen Miteinander (und dazu gehört das man als Demonstrant den Anweisungen der Polizei folge leistet und sich verpisst wenn Wasserwerfer am Horizont auftauchen, ganz besonders für Eltern mit Kindern) oder man entschuldigt sich bei den Wählern und steht für die Versäumnisse ein.
    Jetzt die Polizei zur CDU-Prügeltruppe zu erklären ist ein Armutszeugnis. Hätte die NPD eine Kundgebung gegeben und wäre man dort auf Polizeiwagen geklettert und hätte die Demo nicht wie angemeldet ordnungsgemäß durchgeführt dann hätten genau diese linken Leute nach genau diesen Wasserwerfern verlangt.

  48. 48
    BHJ

    @Form

    Ihr Beitrag entspricht jedenfalls nicht demokratischen Gepflogenheiten, ebenso wie der Beitrag bei metronaut.de (lesen Sie dort die Kommentare). Sie verweigern sich mit fadenscheinigen Verdächtigungen der Diskussion. Muss schön sein auf der „guten Seite der Macht“.

    Hier ein Video von Alvar Freude was den unverhältnismäßigen Einsatz von Pfefferspray beweisen soll:
    http://www.youtube.com/watch?v=8f8XVCLDLpI
    Welche Kriterien werden hier eigentlich angelegt?

  49. 49
    Le_Franck

    @form: Natürlich, das Troll-Totschlagargument. Äußerst wirksam auf einem Blog, auf dem sogar der Hausherr rumtrollt.

    Und die Morddrohungen gegen Grube dürften wohl auch zur Kampagne der neoliberalen Verschwörung gehören.

  50. 50
    Besucher2778

    @form: Was „Quatsch“ ist, dass sich alle „Enthüller“ Blogs jetzt einen auf den Begriff “ Astroturfing“ runterholen, nur weil se jetzt seit 2 Wochen mal endlich wissen das was heisst. Und wie auf metronaut zu lesen ist, rafft der Autor leider nicht mal das.

  51. 51

    @Le_Franck: get over it !!!

    Warum soll Johnny nicht auch mal kurz rauslassen dürfen (?) und bei dem Merkelsöhnchen-Posting, auf was er sich bezog ging das meiner Meinung auch voll in Ordnung.

    „Wir leben in einem Rechtsstaat und wenn die gewählten Politiker eine Entscheidung fällen, dann sollte das auch durchgezogen werden oder machen wir ab sofort Politik nach Straßenstimmung ?“

    iiihh!

  52. 52

    Achja, wo wir schon bei Enthüllerblogs sind:

    Auf http://stuttgart-21-kartell.org
    kann sich ein jedes ein ganz eigenes Bild machen. Da steht nur drin, wer eigentlich Stuttgart 21 verantwortet. Wer welchen Beruf ergriffen hat und von wem bezahlt wird.
    Wusstet ihr z. B., dass Stuttgarts Finanzbürgermeister Michael Föll im Beirat der den Abriss erledigenden Baufirma „Wolff und Müller“ sitzt?

    http://stuttgart-21-kartell.org/allgemein/michael-foell

    Also von Leuten bezahlt wird, denen er durch das Projekt Millionen zuscheffelt. Von den anderen Korruptionspolitikern ganz zu schweigen, man kann sich ja mal anschauen, was es noch so alles gibt.

    Da könnt ihr noch so viele Kommentartrolle schicken, es lassen sich halt nicht alle Fakten verdrehen.

  53. 53
    Le_Franck

    @mö: Darf er doch. Hab ich ja selbst unter dem anderen Beitrag kommentiert. Mir gings hier um den „Troll“-Kommentar und was denn unter „trollen“ zu verstehen ist.

    Zum Thema… Es geht hier um einen beschissenen Bahnhof. Nicht um die Einführung der Todesstrafe. Ich geh mit Demos d’accord, wenn jemandem der seit vielen Jahren geplante Bahnhof und Streckenneubau nicht passt. Aber Morddrohungen? Stalking? Webmobbing? Und schmierige Ärsche wie Özdemir fördern das… Unfassbar.

  54. 54

    @Le_Franck: Was für einen Unfug du hier herbeifantasierst. Wird durch permanente Wiederholung nicht glaubwürdiger.

    Die „Bürgerinnen und Bürger im Land“ sehen es eben nicht mehr ein, dass sie verprügelt werden, wenn sie sich zu Recht gegen ein Projekt wenden, an dem nur die Spätzlesmafia verdient, das obendrein ultraschlecht geplant ist, ständig mehr kostet und nur solche bezahlde Sembachl wia di no ned zom Kotze brengt.

    Oder wie erklärst du dir http://stuttgart-21-kartell.org/

    Sind ja alles öffentlich vorliegende Informationen…

  55. 55
    Le_Franck

    @form: Meinst du wirklich, ich sollte mal beim Mappus vorsprechen? Zwecks Entlohnung meiner Meinung, die eben nicht durch Özdemirsche Gehirnwäsche und Wiederholung der immer selben polemischen Phrasen gleichgeformt ist?

    Außerdem halte ich es für lächerlich, wenn ein offensichtlicher Schwachmat wie du sich rausnimmt, für „die Bürgerinnen und Bürger im Land“ zu sprechen. Für mich sprichst du nicht. Außerdem rate ich dir zwingend, dich mal vor nen Spiegel zu stellen und dich selbst zu hinterfragen. Von wegen Fantasierereien und Wiederholungen. Die Prügelbilder hab ich nämlich immer noch nicht gesehen. Das Stalking und Webmobbing der S21-Gegner sehr wohl.

  56. 56

    Gutes Lied.
    Wenn man aus der Schwabenhölle kommt und trotz allem gewisse Kindheitseligkeiten mit diesem schrecklichen Dialekt verbindet,
    haut das Lied natürlich doppelt rein.

    „Grasdackel“
    Das ist so geil, hehe.
    Nur noch zu steigern mit dem für vieles herhaltenden: Halbdackel.

  57. 57

    Schöner Zusammenschnitt in dem Video da oben. Leider hat jemand ne ziemlich unseriöse Dauerwerbesendung nach den ersten Sekunden da eingebaut. :-/

    Viele Grüße aus Stuttgart(!)

  58. 58

    Johnny, Kerle! Mir schwätzet hier SCHWÄBISCH ned hessisch… also echt ;)

  59. 59

    ps: Dankeschön auf Schwäbisch heißt dankschee

  60. 60

    @daMax: Ich bitte um Entschuldigung. Aber von hier aus klingt das alles einfach nur… anders. ;)

  61. 61

    @Johnny Haeusler:
    Es ist kein Geheimnis, dass die drei Bundesländer den Karren am laufen halten.
    BW Hessen Bayern

    Ihr seid nicht vergessen.
    -Bis auf weiteres-
    Zumindest mal hilfreich

  62. 62

    Ich bin für den Bau. Man kann es halt nicht jedem Recht machen. War bei uns mit der A7, A20, der Airportverlängerung in Hamburg usw genauso.
    Gebaut wird der Bahnhof sowieso, das einzige was jetzt passiert, ist das die hierdurch entstehenden Kosten dem Steuerzahlen noch obendrauf gepackt werden.

  63. 63

    na supi. „This Video has been removed.“
    gibt es das Video noch woanders?

    Falls ja, einfach mal YouTube boykottieren hier im Blog?

  64. 64

    @matz-o-man: Da wird YouTube wenig für können und ein Boykott nichts ändern. Es werden diverse TV-Sender ihre Rechte wahrgenommen haben… ich habe das (Nicht-)Video erstmal rausgenommen.

  65. 65

    Ah, Missverständnis meinerseits. Ich hatte angenommen das das ein Video vom Künstler selbst wäre.
    Jetzt das MP3 gesehen.

  66. 66
    hans volk

    Hier gibt es eine Rekonstruktion des zeitlichen Ablaufs im Vorfeld des Projekts:
    http://www.sueddeutsche.de/politik/umstrittenes-bahnprojekt-stuttgart-und-der-unheilbare-mangel-1.1013415

    und einen lesenwerten Kommentar über die Schwerpunkte deutscher Verkehrspolitik:
    http://www.sueddeutsche.de/politik/deutsche-bahn-und-stuttgart-der-irrsinn-deutscher-verkehrspolitik-1.1014749

Diesen Artikel kommentieren