11

360-Grad-Video auf YouTube

Das niederländische Unternehmen Yellowbird hat eine Technologie entwickelt, die 360-Grad-Videos in bestimmten YouTube-Kanälen zulässt: Der Nutzer kann sich während des gesamten Videos, das natürlich mit einer entsprechenden Kamera gedreht sein muss, in jede Richtung „umschauen“.

Neu ist dabei nicht die Technologie an sich, sondern die YouTube-Integration – ich sehe großartigen neuen Katzencontent auf uns zukommen!

Der junge Mann auf dem Bild oben ist nicht etwa der Vertriebschef von Yellowbird, sondern Professor Green, dessen 360-Grad-Video zur Single „Coming To Get Me“ zugleich als Werbeträger für eine Chips-Firma und als Demonstation dient. Der YouTube-Kanal besagter Firma zeichnet sich nicht gerade als werbetechnisch zurückhaltend aus und das Video besteht in erster Linie aus einem Keller-Walkthrough mit vielen spärlich bekleideten Frauen und Zombie-Augen, aber wo quält man sich nicht alles durch, um neue Technologien zu inspizieren.

Hier kann man sich umschauen: 360-Grad-Video auf YouTube.

[via]

11 Kommentare

  1. 01
    gergor

    gemein! jetzt hab ich mir die dämonenstation (meinten sie: demonstration?) wegen der angekündigten spärlich bekleideten frauen angeschaut, und dann hatten die doch alle ziemlich viel klamotten an.

  2. 02
    Name (muss sein)

    Neu ist dabei nicht die Technologie an sich, sondern die YouTube-Integration

    Eine wirkliche Leistung sehe ich an dieser Stelle überhaupt nicht – die benutzen nicht den Youtube-Player auf eine genial-zweckendfremdete Weise, sondern haben sich einfach eine bezahlte Werbeseite auf Youtube gekauft, auf der sie halt genau sie Inhalte einblenden die sie einblenden wollen.

  3. 03

    An dem Katzencontent habe ich so meine Zweifel:

    Soweit ich das verstehe ist das nicht der normale YouTube player, sondern der speziell entwickelte Yellowbird player. Da ist also nur der YouTube player durch den Yellowbird player ersetzt worden. Das haette man auch auf so ziemlich jeder anderen Videoplattform machen koennen.

    Jedenfalls sieht mir das nicht so aus als ob da jeder (entsprechende Kamera usw vorausgesetzt) einfach so seine 360-Grad Videos hochladen koennte.

  4. 04

    Habt ihr das Gewinnspiel in dem Video gesehen?!

  5. 05
    Paleiko

    Der Link zur Yellowbird-Homepage wirft bei mir in Opera einen „opera:illegal-url-9“ Fehler.

    lg

  6. 06

    @Name (muss sein): @Armin: Ich kann mich irren, aber soweit ich es verstanden habe, ist das ein „normaler“ YT-Player plus einem Zusatz von Yellowbird, der es evtl. in naher Zukunft auch anderen Nutzern möglich macht, die Technik einzusetzen. Dass man dafür bezahlen werden muss ist klar, vlt. aber auch nicht, falls YT beschließt, die Technologie en masse zu integrieren (und erste 360-Grad-Billigkameras gibt es ja bereits.

    Der Kanal mit Branding ist komplett gekauft, na klar, aber das machen ja andere Unternehmen auch und so verdient YT halt Geld.

  7. 07

    @Johnny Haeusler:

    Das sehe ich anders. Unter News auf der yellowBird website steht (Eintrag 19/Oct, leider kein permalink fuer den Eintrag):

    „YouTube has approved yellowBird’s technology and allows embedding the yellowBird player in their client’s branded channels.“

    und weiter:

    „The yellowBird player was heavily customized for this project into an embeddable widget that features not only a world class 360º music video of Professor Green, but social network links, a 2D (unwrapped) version to watch the video traditionally and you can buy the track from inside the yellowBird player.“

    (Hervorhebungen von mir)

    Das hoert sich fuer mich danach an dass ein modifizierter yellowBird player dort eingebunden wird. Weiss nicht ob/wie das bei Deinem Mac geht, aber wenn ich unter Windows einen Rechtsklick auf den Player mache bekomme ich ein Kontextmenu in dem unter anderem „yellowBird player 1.2.4“ steht.

    Auf der website unter „Products“ findet man auch eine Beschreibung des yellowBird player, meines Erachtens genau das was da eingesetzt wird (mit den oben erwaehnten Modifikationen).

  8. 08

    @Paleiko:

    loesch einfach eins von den doppelten http:// und schon geht’s.

  9. 09
    vorobo

    Und jetzt das Ganze bitte in 3D…

  10. 10
    Steffen

    Jetzt fehlt ein Doppelpunkt nach dem http :)
    Ich finde 360°-Videos faszinierend, da macht das Video gucken richtig Spaß. Wäre schön, wenn man davon in Zukunft mehr sehen würde.

Diesen Artikel kommentieren