17

Google Street View startet in Deutschland

streetview
Bild in Street View (via)

Allem Anschein nach startet Google Street View seinen Dienst in Deutschland am Dienstag, den 2.11.2010. Laut Augsburger Allgemeine werden zunächst nur einige Wahrzeichen in wenigen Großstädten zu sehen sein, einzig die Oberallgäuer Marktgemeinde Oberstaufen soll ab Punkt 10:30 Uhr komplett per Street View „durchfahrbar“ sein. „Ein Werbeeffekt, den man nicht in Euro und Cent messen kann“, so zitiert die Augsburger Allgemeine den Bürgermeister von Oberstaufen, Walter Grath.

Obwohl wir uns solche Mühe gegeben haben, wird das Spreeblick-Büro also offenbar in der ersten Runde nicht dabei sein. Mist. Dabei wäre das ein Werbeeffekt gewesen, den man nicht in Euro und Cent hätte messen können.

17 Kommentare

  1. 01

    Wie aufregend: Endlich noch eine Website, auf der man über eine Google-Karte 360-Grad-Aufnahmen aus der Fußgängerzone von Oberstaufen sehen kann!

  2. 02

    Oberstaufen? Das is’n Witz, oder? Gibt’s das überhaupt?
    Hört sich an wie Komasaufen.

  3. 03
    Tim

    Klasse. Wer ein Haus oder Wohung in Oberstaufen besitzt, aber nicht am Ort wohnt hat sicher nicht mitbekommen, dass Google dort mit Kußhand empfangen wird. Widerspruch gegen google war dann nicht möglich. Google hatte ja nur angekündigt die größten Städte als erstes in Netz zu stellen. Datenschutz und Vertrauen einem Werbeeffekt zu opfern. Wer soll den google noch gleuben?

  4. 04
    danielj

    @Tim:

    Datenschutz und Vertrauen einem Werbeeffekt zu opfern. Wer soll den google noch gleuben?

    ymmd

  5. 05
  6. 06

    Hey, den Zeitungsladen kenne ich (kind of). Bin ich vor etwas ueber einer Woche dran vorbeigejoggt. In der Strasse gibt’s aber nicht so furchtbar viel spannendes zu sehen fuer das Google Auto.

  7. 07
    eside

    @Tim:

    Die Bewohner scheinen das durchaus gewusst zu haben da es in Oberstaufen durchaus „verpixelte“ Häuser gibt.

  8. 08
  9. 09
    Tim

    @09
    „Berauschend“. Da müssen die Dealer und Alk-Händler ja Angst vor der Arbeitslosigkeit haben. Aber auch nach diesem „Rausch“, wird man man mit einem Kater aufwachen. Nur wird Aspirin nicht helfen.

  10. 10
    olatie

    Ich verstehe den ganzen Hype um Street View gar nicht! Ich find es eher echt gut! Privates kann doch immer verpixelt werden! Ansonsten ist es doch immer sehr hilfreich mal einen Vorab-Blick werfen zu können! Und mal ganz ehrlich, wen interesieren da schon manche Details! Ich kann nur sagen! Street View find ich gut!

    olatie

  11. 11

    „Obwohl wir uns solche Mühe gegeben haben, wird das Spreeblick-Büro also offenbar in der ersten Runde nicht dabei sein.“

    Ein Büro? Aber es heißt doch Street View?! Dann ist euer Office entweder äußerlich markant oder die Panoramacams finden gelegentlich bis in die Gebäude.

    „Und mal ganz ehrlich, wen interesieren da schon manche Details!“

    Wenn sie mich mal bei meiner allmorgendlichen Beschäftigung erwischen sollten, hoffe ich auf ausreichend verspiegelnde Fenster.

  12. 12

    @Veit: Unser Büro ist ein ehemaliger Laden. Mit Schaufenster zur Straße.

  13. 13

    Nun ist es noch nicht soweit, dass alles zu sehen ist was bis Dato nur aus der Vogelperspektive aufgenommen wurde. Im Grunde genommen wurden schon
    alle Flächen Katalogisiert. Die Bilder lassen sich mit hilfe der Adressangabe sehr leicht finden.

    Auf die Gefahr hin,
    das eigentliche Thema zu negieren.
    Siehe:
    http://www.zensus2011.de
    Ein von staatlicher Seite angeordneter Offenbarungseid.

    Da ist die pauschale Haushaltsabgabe für ‚Rundfunkgeräte‘
    oder alles was sich per Datensatz verständigen kann nur
    Pillepalle.
    Interessant zu wissen dass die GEZ auch weiter existiert.

    PiPi

  14. 14

    @Johnny Haeusler: Ihr fühlt euch darin aber nie beobachtet? Oder möchten Beobachter bitteschön sein?
    Erinnert mich ein wenig an die Niederlande, an Amsterdam, wo Büros meistens im Erdgeschoss hinter Schaufenstern liegen.

  15. 15

    Hallo – zum Thema google street view gab es eine riesige Diskussion auf dem Bürgerreporterportal myheimat. Wir haben alle Argumente zu einem Artikel zusammengefasst, herausgekommen ist dabei ein wirklich interessanter Blickwinkel mithilfe der berühmten „Weisheit der Vielen“.

    Den Artikel findet ihr auf:
    http://www.myheimat.de/augsburg/kultur/die-google-street-view-diskussion-auf-myheimatde-ein-ueberblick-d1127400.html

Diesen Artikel kommentieren