4

Verdi fordert Netzüberwachung

Die Gewerkschaft Verdi torkelt in einem Positionspapier zur Zukunft des Urheberrechts (PDF) von einem Trugschluss zum nächsten und landet am Ende bei einer Kontrollinstanz für alle Internet-Nutzer.

Matthias Spielkamp von iRights.info hat sich die Kolleginnen und Kollegen zur Brust genommen.

4 Kommentare

  1. 01
    Kai

    „Genossinnen und Genossen” — bei den Gewerkschaften heißt es aber „Kolleginnen und Kollegen” ;)

  2. 02

    @Kai: Du hast Recht… da hatte ich wohl wieder das falsche Flugblatt vor Augen.

  3. 03

    Sehr witzig, wenn ich an die Demo „Freiheit statt Angst“ denke, bei der noch Frank Bsirske (glaube ich) gesprochen und gewettert hat. Aber damals war es ja noch politisch wirksam – heute kann man die eigenen Interessen besser bedienen, wenn nicht so viel Aufmerksamkeit herrscht…

    -.-

Cookie-Einstellungen

Bitte eine Option auswählen. Mehr Informationen dafür gibt es in der Hilfe.

Bitte eine Option auswählen.

Die Auswahl wurde gespeichert! Cool!

Hilfe

Hilfe

Zum Fortfahren bitte eine Option auswählen. Unten gibt es Hilfestellungen.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Alle Cookies wie z.B. solche für Tracking und Analyse, falls eingesetzt.
  • Nur Spreeblick-Cookies akzeptieren:
    Nur Cookies von Spreeblick (Statistik, Wordpress).
  • Alle Cookies ablehnen:
    Keine Cookies mit Ausnahme von technisch wirklich notwendigen.

Hier kann man die Einstellungen jederzeit anpassen: Impressum/Datenschutz.

Zurück