5

Stimmen in der Stadt

Anlässlich des heutigen Welt-Aids-Tages sei natürlich wie alle anderen 364 Tage auch, auf die Notwendigkeit des Schutzes beim Spaß hingewiesen, jedoch ebenso auf das äußerst interessante Audio-Projekt „Stimmen in der Stadt“, das seit dem 25. November in diesem Rahmen in Berlin durchgeführt wird. Mittels extra eingerichteter Hörstationen werden hier noch bis zum 8. Dezember die persönlichen Geschichten von insgesamt 7 Berliner Frauen und Männern in die Straßen hinausgetragen. Die Interviews enstanden in den Jahren 2006 bis 2010, sind an 15 verschiedenen Hörstationen in der Stadt zu vernehmen und berichten auf bewegende Weise die individuellen Erfahrungen der Betroffenen mit ihrer HIV-Infektion oder Aids-Erkrankung. Wer in diesen Tagen nicht in Berlin unterwegs ist, kann sich die Erzählungen auch auf der Webseite des Projekts anhören.

Spenden für „Stimmen in der Stadt“
Spenden für die Aids-Hilfe Berlin e.V.
Twitter-Spendenaktion für die Aids-Hilfe Hamburg

5 Kommentare

  1. 01
    San

    Der Beitrag von „Jan“ aus Berlin geht richtig unter die Haut!

  2. 02
  3. 03

    Ah, danke. Jetzt weiß ich was da am Ostbahnhof hinten immer plärrt wenn ich dran vorbei laufe :)

Diesen Artikel kommentieren