14

Ich liebte ein Mädchen vom Mars

Ihr erinnert euch an Fabian Groddes Kurzfilm „Crossover„, von dem ich hier neulich erzählt habe? Dank eines Trackbacks von Christiane zu diesem Post bin ich nun auf den Kurzfilm „Reise zum Mars“ von Sebastian Binder gestoßen, bei dem Grodde mindestens mit an der Postproduktion saß.

Doch eigentlich ist die Bezeichnung „Kurzfilm“ für diese neun Minuten Video nur halb richtig. Binder bezeichnet sie selber zum Beispiel lieber als „Retro-Science-Fiction-Musik-Clip“. Das trifft es tatsächlich besser, denn die Atmosphäre der auf einem aus den 1920er stammenden Drehbuch von Walter Dexel basierenden Dreiecksgeschichte wird komplett von der musikalischen Untermalung von Maren Montauk getragen.

Viel Spaß auf eurer Reise zum Mars. Ich geh‘ jetzt nach langer Zeit mal wieder Portishead hören.

14 Kommentare

  1. 01

    Oh, SEHR SCHÖN, danke fürs Aufmerksam-machen!
    Genau das richtige für die Jahreswechselstimmung zu 2011…

  2. 02

    tolle überschrift! liebe grüße aus insterburg.

  3. 03
    Tim

    „Ich liebte ein Mädchen vom Mars … das war’s.“

  4. 04

    Muss ich mir unbedingt mal antun!!
    frohe Feste!

  5. 05
    Philipp Jahner

    @Tim: Ach, schön, dass es jemand erkennt. :)

  6. 06
    Philipp Jahner

    @Björn Grau: Whaa, du hast es ja auch schon erkannt, sorry! Hach. :)

  7. 07
    Tim

    Habe ich sofort erkannt. Ich habe mal in Tempelhof gewohnt. Die Zeile „Ich liebte ein Mädchen in Tempelhof, die war zwar lieb, aber ein bisschen doof“ werde ich wohl ins Grab mitnehmen.

  8. 08
    Philipp Jahner

    @Tim: Hähä, ich verstehe. ;)

  9. 09

    @Tim:
    Doch nicht Gabi,
    die Glücksbringering vonner Strasse am Eck.

Diesen Artikel kommentieren