13

Tim Burton Werkschau in Berlin

Das Berliner Kino Arsenal startet diese Wochen seine Tim Burton Werkschau und hievt in den Tagen zwischen dem 14.1. und 10.2. einen Großteil der Spielfilme des Regisseurs zurück auf die Leinwand.

Einmal noch das bunte Jenseits von Beetlejuice in groß erleben, einmal noch die Augenbrauen während Mars Attacks! trainieren oder (mein persönlicher Favorit) einfach noch mal mit dem Batwing durch die tiefen Straßenschluchten eines burtonesquen Gotham Citys fliegen. Alles wieder möglich, demnächst am Potsdamer Platz.

Und als kleine Einstimmung hier einfach mal Burtons ersten (und ziemlich tollen) Stop-Motion-Kurzfilm „Vincent“:

13 Kommentare

  1. 01

    Hach..Mr.Burton. Danke für den Tipp.

  2. 02

    Geniales Teaserbild!

  3. 03
    Philipp Jahner

    @Puppe: Gern geschehen. :)

    @Bernd: Nicht wahr?! Da war ich vorhin auch extrem stolz drauf! :)

  4. 04

    vor allem: PEE WEE!!!!!!!!!

  5. 05
    Jo

    @Bernd: Maclura / Osagedorn

  6. 06

    Ich finde das Gehirn-Apfel-Bildchen sehr interessant, erst auf dem zweiten Blick/Denker kam mir in den Sinn das es auch alles Maden sein können, na dann Guten Appetit!!!

  7. 07

    Oh, super, jetzt weiss ich endlich (dank CC-Link bei Flickr samt Link auf die fr. Wikipedia samt dortigem Verweis auf die deutsche Fassung), dass das da oben eine Frucht eines „Milchorangenbaums“ ist (und kein Burton’sches Gehirn). Rätsle darüber seit einem halben Jahr!

  8. 08
    Philipp Jahner

    @waldnase: Nee, mir ging es gar nicht um Madenähnlichkeit, sondern um die Köpfe der Aliens aus Mars Attacks. ;) (Siehe: http://i.imgur.com/Yji4W.jpg)

  9. 09
    leork

    Wenn ich ehrlich bin, so war mir (wohl als Filmlaie) Tim Burton bis dato zeimlich unbekannt. So wusste ich zum Beispiel nicht, dass er der Regisseur von Mars Attacks war (schäm). Man lernt halt noch dazu. Wobei mir der Stop-Motion-Kurzfilm „Vincent“ gefallen hat. Werde ich künftig ein wenig mehr mit ihm befassen.

Diesen Artikel kommentieren