9

Neueröffnung: OpenLeaks

Nach dem Hin und Her und einer quasi geleakten Vorabversion des Designs, ist OpenLeaks seit heute tatsächlich endlich offiziell online.

OpenLeaks ist ein Projekt, das direkt aus Wikileaks heraus und als logische und offene Weiterführung der Idee des Whistleblowings erschaffen wurde. Uns vertrautester Mitwirkender ist wohl Daniel Domscheit-Berg, der letztes Jahr auf der re:publica noch unter dem Pseudonym Daniel Schmitt und als Sprecher von Wikileaks vortrug.

Wie das angegangen werden soll, erklärt das folgende Video nach dem Klick. Also ein bisschen zumindest:

9 Kommentare

  1. 01
    Aro

    Naja, freuen sich wenigstens diejenigen, die nicht so doof sind, weil sie kein Englisch verstehen. Leider werde ich deshalb nach drei Jahren auch nicht mehr die republica besuchen, weil 2010 selbst als deutschsprachig angekündigte Veranstaltungen dann doch in Englisch gehalten wurden (auch seine, wenn ich mich richtig erinnere).
    Ich will nicht mit der Diskriminierungskeule wedeln, aber mich kotzt diese Arroganz an. Aber vielleicht bin ich ja auch der Einzige, der an solchen Themen interessiert ist, obwohl er nur eine abgebrochene Hauptschulkarriere hat.

  2. 02

    @Aro:
    Lieber Aro,

    bin wie du nur ein Kommentator.
    Von daher glaube ich zu erkennen,
    dass es den notwendigerweise ‚Sprachgebrauch‘ in English benötigt,
    um die Veranstaltung auch überregional als Fachmesse zu etablieren.

    ‚Dolmetschen‘ von geschriebenen, nacheinander gesetzten Buchstaben
    übernehmen mittlerweile diverse Hilfsprogramme.

    Wer den Anforderungen nicht entspricht ist aussen vor.

    Grummel

  3. 03
    Aro

    Und dann zeig mir mal ein Programm, das ein Video übersetzt oder einen Live-Beitrag bei der republica. „nacheinander gesetzte Buchstaben“, ja?
    Also doch arrogante Avantgarde.

  4. 04
    Aro

    Und dann zeig mir mal ein Programm, das ein Video übersetzt oder einen Live-Beitrag bei der republica. „nacheinander gesetzte Buchstaben“, ja?
    Also doch arrogantes Avantgardedenken.

  5. 05

    @Aro:
    Lieber Aro,

    kann in etwa deine Vorbehalte nachvollziehen.

    Bitte wende dich direkt an den Veranstalter.
    http://re-publica.de/11/kontakt

  6. 06

Diesen Artikel kommentieren