14

Ich kenne die Kopie

batman

In jungen Jahren war ich MAD-Leser und bis heute bin ich bei einigen Filmen unsicher, ob ich sie damals beim Erscheinen gesehen habe (eher unwahrscheinlich) oder ob ich einfach nur die Persiflage im MAD-Magazin gelesen hatte (sehr wahrscheinlich, ich glaube, für den Exorzist war ich beim Kino-Release mit neun Jahren noch etwas zu jung). Und meine Mutter hat sich immer lächelnd, aber kopfschüttelnd und augenverdrehend abgewandt, wenn ich ihr eine „unglaublich lustige Stelle“ aus dem albernen Heftchen vorlas.

Heutzutage läuft das genauso, nur anders: Heranwachsende werden auf YouTube oft fündig, wenn sie den Titel eines aktuellen Kinofilms plus „Verarsche“ eingeben, um sich dann in Kinderzimmern re-synchronisierte Filmausschnitte ansehen zu können – vorpubertäre Albernheiten, die sie natürlich stolz den Eltern präsentieren. Die sich lächelnd, aber kopfschüttelnd und augenverdrehend abwenden.

Und wer meint, die Kraftausdrücke, die man dabei auf YouTube zu hören bekommt, seien etwas zu heftig… der sollte noch mal in seine alten MAD-Hefte schauen.

14 Kommentare

  1. 01

    Don Martin FTW!

  2. 02

    Daaadaaaddaaaddddaaaaddaaa BBaatttmmaaannn daaadaaaadaaaaddaaaddaaaa Baattmaaannn ddaaaddaaadaaaddaaaaddaa Baattmaaann :)

  3. 03

    Man darf ja mittlerweile oft genug daran teilhaben, wenn sich auch „Erwachsene“ über ihre „lustigen“ Klingeltöne in der Bahn beeiern oder wegen ihrer eigenen Ausdünstugen in Lachkrämpfe verfallen u.ä.. Dabei stehen die ihren jugendlichen Vorbildern in nichts nach. Nur irgendwie hatte diese Phase früher mal ein Ende oder nicht?
    Ich versuche seit Wochen diese kindlichen Erwachsenen mit einem trefflichen Begriff zu versehen, nur will mir partout keiner einfallen. :(
    Fest steht: Es werden mehr.

  4. 04

    Yeah MAD. Ich erinnere mich noch an einen grandiosen Cartoon um Thema Rapunzel, w der Prinz merkte, dass es die Achselhaare waren.
    Hachja, das MAD Magazine…

  5. 05

    Ich dachte das heisst heutzutage nicht mehr Parodie sondern Mashup und waere alles total komisch weil das auch total nerdig ist und ausserdem cool weil auf einem iPad gemacht und deshalb total revolutionaer und ueberhaupt und so und natuerlich social.

    Oder habe ich das wieder falsch verstanden? Wenn ja, habe ich wenigstens im Buzzword Bingo gewonnen?

  6. 06
    Wolfgang

    Clockwork Orange, Papillon, der Marathon Mann… alle Filme mit 12 schon mal gelesen und erst vieeel später auch gesehen. MAD war schon klasse ^^

  7. 07

    Ein bisschen Kindlichkeit tut jedem Erwachsenen gut. Dass man mal ins Kindische abdriftet, bleibt da nicht immer aus. Erwachsene, die z. B. über ihre Ausdünstungen Witze machen, sind in der Arbeiterklasse (keineswegs abwertet gemeint) weit verbreitet. Witze über Ausdünstungen oder Sex sind eh die meist gemachten, weil sie vielen Menschen naheliegen, die keinen Hang zum intellektuellen Witz haben.

  8. 08
    stynxarorrer

    ich finds schon traurig, wenn da siebenjährige mit harry potter im pornokeller konfrontiert werden. kann man mit mad nicht gleichsetzen.

  9. 09
    KOPNR

    Bitte sagt mir dass sich nicht nur mir die Nackenhaare aufstellen wenn er das Wort „Verarsche“ liest.

  10. 10
  11. 11
    Elblette

    Mad war großartig. Wenn man sich als Mädchen mal dazu durchgerungen hatte, reinzugucken. In meiner Erinnerung haben das fast nur Jungs gelesen. Oder? Wieder falsch erinnert?

  12. 12

    @KOPNR

    Wie Recht du doch hast; zumal es doch so viele alternative Begriffe gibt, die je nach Kontext so viel besser passen!

  13. 13

    @becker: Danke für den Link.

    So ganz deckt das leider noch immer nicht ab, was ich meine. Schwer, das in Worte zu fassen. Ich würde sagen, ich meine Menschen, die gar keine Alternative haben, so als wären sie steckengeblieben, die sich ihres Kindischseins gar nicht bewusst sind, die keine Alternative dazu haben.

    Menschen, die sich bewusst Bestimmtes bewahren meine ich nicht, die die Dinge und sich selbst i.d.R. nicht ernst nehmen, aus nostalgischen Gründen an etwas festhalten, Cartoons schauen etc.
    Das ist mir durchaus sympathisch.

  14. 14
    raffnix

    „Und wer meint, die Kraftausdrücke, die man dabei auf YouTube zu hören bekommt, seien etwas zu heftig… der sollte noch mal in seine alten MAD-Hefte schauen.“

    Du hast mit 9 schon MAD gelesen? Meine Erinnerungen sind verwaschen was die Zeit angeht, aber bei mir kam sowas später.

    Wenn mein 9 jähriger bei Youtube nach Gameplayvideos zu Nintendo DS Spielen sucht und sich die anschaut, hatte ich bisher wenig Bedenken, aber einmal hab ich auch zugehört was auf der Tonspur passiert. Mit sovielen, fast pausenlos zusammengefügten Kraftausdrücken war ich schon lange nicht mehr konfrontiert.

    Hab noch keine abschliessende Meinung, aber vielleicht sollte ich es echt lockerer sehen.

Diesen Artikel kommentieren