20

Fünf Sekunden aller Nummer-Eins-Hits von 1956 bis 1992

Da hat aber jemand was Feines ausgegraben: Im Jahr 2008 führte der Radioproduzent Jon Nelson aus Minneapolis ein Interview mit Hugo Keesing, dem Popmusik-Sammler, Historiker und Lehrer, der das 60er-Jahre-Konzept namens Chartsweep erneut belebt und in insgesamt 74 Minuten jeweils fünf Sekunden aller Nummer-Eins-Hits der Jahre 1956 bis 1992 hintereinander geschnitten hatte. Es ist nicht ganz klar, auf welche Charts sich die Auswahl bezieht (vermutlich US-Billboard-Charts), aber das ist für einen vergnüglichen Musikrätselabend völlig egal:

[via, via, via, via]

20 Kommentare

  1. 01

    Sehr cool!
    Ab 1974 kann ich sogar mitsingen. Davor war es die Zeit meiner Eltern. Waren auch einige tolle Stücke bei.

  2. 02
    Simon Pfirsich

    Mir scheint, du hast den ersten Teil zweimal eingebunden, aber den zweiten dafür vergessen.
    Dabei ist doch im zweiten bei 13’16“ das wohl wichtigste Stück Musik an der Reihe!

  3. 03

    @Simon Pfirsich: Prüfe ich noch mal, wundere mich auch gerade über die exakt gleichen Kommentare. Danke für den Hinweis!

    UPDATE Ist korrigiert.

    … und das war wohl die beste Art des RR jemals. ;)

  4. 04
    Sabine

    … Danke fuer diese Bereicherung meines Tages! Zu schoen!!!!

  5. 05
    Nihilistin

    Eine Zeitreise meines Lebens ab 1973 (da bekam meine große Schwester ihr erstes Tonbandgerät).
    Danke für dieses wirklich schöne Geschenk an einem Mittwoch.

  6. 06
    Euphoriefetzen

    Der erste Klick ins zweite File und umgehend wurde ich gerickrollt.

  7. 07
    KOPNR

    Erinnerungen und das Grauen schelchthin in einem komprimiert!

  8. 08

    Zu genial das Teil! :) Schade dass man nur bis 1992 gemacht hat.

  9. 09
    jeanette

    Das Grauen ? Das war der Spiegel dieser Zeit. Man dachte und fühlte komplett anders als heute.
    Ich wundere mich immer wieder wie fleißig manche sich auf ein Ziel zubewegen – Danke dafür teilhaben zu dürfen.
    und….
    manche sehen immer zuerst das was Ihnen fehlt…oder überhaupt n u r dies. Es ist eine deutsche Unart wie mir scheint.
    Toll !

  10. 10
    Jürgen Kühnel

    Die hätte ich gerne gesammelt und komplett :D

  11. 11
    tony hart

    all county and western

Diesen Artikel kommentieren