19

Merkels Ringtausch geht weiter

De Maizière ersetzt Guttenberg, Friedrich wird Innenminister. Ich fand De Maizière als Innenminister ja gar nicht so schlecht, denn ich hatte den Eindruck, dass er tatsächliches Interesse hat, zuhören kann und Lösungen sucht. Und ich habe vom ihm keine Panikmache gehört.

Über den neuen Innenminister Hans-Peter Friedrich weiß ich kaum etwas, aber damit stehe ich anscheinend nicht allein da.

19 Kommentare

  1. 01
    Greyknight

    DeMaiziere hatte doch letztens den Vorstoß aus seiner Partei abgeblockt wieder den Schalter für das Zensurela Gesetz auf GO zu stellen. Macht mir schon ein wenig Sorgen, da jetzt einen CSUler am Regler zu haben.

  2. 02
    tim

    De Maizière fand ich auch eine gute Besetzung, dass jetzt ausgerechnet er ausgewechselt wird, ist schon der denkbar schlechteste Fall. Zumal der neue Innenminister in der Vergangenheit schon so Statements wie dieses raus gehauen hat: http://www.youtube.com/watch?v=Kq6yQBmd5co

  3. 03

    Muß man mehr wissen, als das, was er in der Debatte am letzten Mittwoch von sich gegeben hat? http://tinyurl.com/4cbhx62

  4. 04
    geroyche

    hab mal die süddeutsche nach moneyquotes durchsucht.
    würde sagen, das ist einer vom schlage „harter hund“

    1. Friedrich nannte Bestrebungen der Grünen gegen Konfessionsschulen und die Laizisten in der SPD, die jeden Gottesbezug aus Verfassung und anderen staatlichen Formeln getilgt sehen wollten. Aber leider gebe es auch beim Koalitionspartner FDP Tendenzen, den Bezug zum Christlich-Abendländischen nicht mehr ins Zentrum zu stellen.
    http://www.sueddeutsche.de/bayern/csu-delegation-auf-papstbesuch-inspiration-in-rom-1.1045733

    2. Zuvor hatte schon der Berliner CSU-Landesgruppenchef Hans-Peter Friedrich seinen Unmut formuliert. Dass der Islam Teil der deutschen Kultur sei, „das unterschreibe ich nicht“, erklärte er.
    http://www.sueddeutsche.de/politik/kritik-an-wulff-rede-ueber-islam-es-gilt-das-grundgesetz-und-nicht-die-scharia-1.1009094

    3. Landesgruppenchef Hans-Peter Friedrich sagte: „Wir sehen mit großem Entsetzen, dass unsere deutsche Hauptstadt zunehmend mit brennenden Autos und Molotow-Cocktails in Verbindung gebracht wird.“ Gegen den Linksextremismus müsse mit der gleichen Entschiedenheit vorgegangen werden wie gegen Rechtsextremismus.“
    http://www.sueddeutsche.de/bayern/innere-sicherheit-herrmann-warnt-vor-neuem-linken-terror-1.959959

  5. 05
    Jonas

    @Sanníe: muha… keine weiteren Fragen…

    Dass De Maizière so positive Sachen gesagt hat ist ehrlich gesagt ziemlich an mir vorbeigegangen.. Ich kann mich nur an viele negative Äußerungen erinnern.. Grade in Bezug auf den nPA und dessen Sicherheit… Das ausgerechnet er die Sperre vor einer Wiedereinführung der Websperren macht hat mich ehrlich gesagt ziemlich überrascht.

    Na mal gucken was kommt..
    In diesem Sinne: „Hackers gonna hack“ :D

  6. 06

    Waren De Maizères Terrorwarnungen Ende letzten Jahres letztendlich denn nicht auch wieder nur ein Fake und somit nichts anderes als Panikmache und Verunsicherung?

  7. 07
    Volker

    Der Neue ist auch Doktor. Schnell mal „Plagizière.de“ sichern!

  8. 08

    @Stefan Sommer: Vielleicht ist er ja auch nur nicht no begabt wie Schäuble, was Penikmache angeht – und zwar dennoch der Ansicht, dass gelegentliche Terrorwarnungen eben zum Spiel gehören, bringts aber in dieser Hinsicht nicht so. ;)

    Was den Ringtausch angeht: Wir können uns doch glücklich schätzen, dass unsere Parteien derartige Multitalente haben, die in so vielen Bereichen Ahnung haben!

  9. 09
    Jan

    Schade, dass de Maizière als Innenminister geht. Friedrich steht schon qua Parteizugehörigkeit mehr für Law & Order als sein Vorgänger. Der angeführte Auftritt im Bundestag spricht auch nicht besonders für einen abwägenden Stil, wie ihn de Maizière pflegte und wie Merkel ihn schätzt. Frau Leutheusser-Schnarrenberger wird es in Zukunft nicht mehr so leicht haben, wenn es um die Vorratsdaten geht.

  10. 10
    cmi

    mache mir auch so meine sorgen. de maizière war der erste innenminister (an den ich mich erinnern kann und das geht bei kanther los), der eher bedächtig und fast schon liberal agierte, anstatt immer und überall gefahr zu wittern und permanent seine vorgänger beim gesetze verschärfen übertreffen zu wollen. kann aber auch sein, dass ich es etwas zu sehr durch die rosarote brille sehe – aber definitiv um längen entspannter als ein schily oder schäuble der mann.

  11. 11
    Jonas

    Hmm..

    Ich hab mir grade das verlinkte Interview aus dem Artikel angehört und muss sagen, ich bin wirklich positiv überascht. Bisher erschien mir der Herr Minister deutlich aggressiver.
    Das Inteview wirft jedenfalls ein erstaunlich positives Bild auf sein Wesen.

    so far….

  12. 12

    friedrich hat als innenverteidiger bei der letzten wm großes geleistet und ist damit prädestiniert für das amt. eigentlich sogar für beide ämter.

  13. 13
    Björn

    @1ng0: :D Du bringst es auf den Punkt.

  14. 14
    Fritz

    Innenminister de Maiziere nachtrauern? Dem Mann, der den großen Traum von einer geilen Superpolizei hat? Nein.

  15. 15

    Die Misere hat *keine Panik* verbreitet!? Was war denn das im Dezember für ne Nummer? Johnny, wirst du langsam altersmilde?

  16. 16
    Maddes

    spannend, einiges hier zu lesen…
    de maiziere ist nicht zu unrecht einer der meistrespektierten politiker in diesem land. und alle die ihm seine terrorwarnungen oder andere dinge verübeln, sollten sich mal überlegen wie z.b. ein wolfgang schäuble mit den jeweiligen situationen umgegangen wäre. davon abgesehen: wer hätte den job besser machen können? nicht auszudenken, was ein trittin, gysi oder gabriel veranstaltet hätte. gerade letzterer war sich im fall guttenberg für keinen peinlichen auftritt zu schade und ist durch seine geschmacklosigkeiten bei mir vollends untendurch.
    ich bin gespannt auf friedrich. aber wie zu lesen ist, scheint er gott sei dank eher ein besonnener typ zu sein. dass er aber als mitglied der csu nur bedingt liberal denkt und handelt, damit werden wir uns wohl abfinden müssen.

  17. 17
    spookey

    Ich komme aus seinem Wahlkreis.. Also immer wenn man mal gut lachen wollte hat man sich informiert woran der Friedrich gerade so arbeitet.
    Ich kann mich auch an schöne Podiumsdiskussionen an meiner Schule erinnern in der er von zwei Schülern derart in die Mangel genommen wurde, dass Ihm nur noch der Hilfesuchende Blick in Richtung Lehrerkollegium übrig blieb. Mit anderen Worten: Der Mann ist wie geschaffen für diesen Posten!

  18. 18

    GROßE ANGST

    Politiker neigen, wie auch Schauspieler, zum Narzissmus (Selbstdarstellung).
    So lange sie ihrer Rolle gerecht werden ist alles gut und es wird applaudiert.

    Die, m.E., größte Anzahl der politisch aktiven sind ‚Dünnbrettbohrer‘, die nur
    der Parteipolitik verpflichtet sind.
    Hoffe darauf, dass meine Einschätzung nicht richtig ist, und es Politiker gibt,
    die im Sinne und zum Wohl der Bürger handeln.

    Alles Gute
    @PiPi

  19. 19

    „Ja gar nicht so schlecht“? Elektronischer Personalausweis und Panikmache durch unbegründete Terrorwarnung sind nur zwei Schoten, die mir spontan zu dem Mann einfallen.

Diesen Artikel kommentieren