8

Clement Valla: Google-Street-View-Kunst (ist in Wahrheit Google-Earth-Kunst)

Clement Valla macht aus Bildern von Googles Street View Google Earth, in diesem Fall liegt sein Fokus auf Brücken, bizarre Kunstwerke und druckt sie als Postkarten.

Wie sieht es eigentlich urheberrechtlich aus mit der künstlerischen Verfremdung von Street-ViewGoogle-Earth-Fotos? Geht es dabei um die Schöpfungshöhe?

[via]

UPDATE die Bilder stammen aus Google Earth, nicht aus Street View. Ich bin doof und xappr und unsere Kommentatoren nicht. Bitte um Entschuldigung!

8 Kommentare

  1. 01
    KOPNR

    Hm. Kommt drauf an welche Daten, woher und unter welcher Lizenz, Google verwendet. Bei Google Maps stammt das Material von den großen Kartenanbietern. Die sind recht scharf und forden ihre Rechte ein.

    Bei Streetview kommen topografische Daten udn Satellitenbilder zum Einsatz. Teilweise sind diese ja von Staaten udn öffentlichen Instituten erhoben – möglicherweise (in Teilen) Allgemeingut und gemeinfrei?

  2. 02
    Klugscheiß0r

    Street View, Google Earth, … alles das gleiche

  3. 03
    Andi

    1.) Google Earth, nicht Google Street View. (Erkennbar auch an der Vogelperspektive, die bei SV-Autos eher selten vorkommt…)

    2.) Er verfremdet sie nicht, sondern zeigt „nur“ Screenshots der Fehler, die die Earth-Software selber produziert, weil sie mehrere Einzelbilder nicht richtig zu einer 3D-Perspektive zusammenbauen kann.

    3.) Ansonsten aber ein schöner Eintrag, danke sehr. :-)

  4. 04

    Mit der Herkunft des Materials hat das nichts zu tun. Ähnlich wie bei Collagen ist in dem Fall imho die Schöpfungshöhe ausschlaggebend. Bei einem einzelnen so verfremdeten Bild wäre die wohl noch strittig, bei einer ganzen Serie in dem Stil dürfte sie in jedem Fall gegeben sein.

  5. 05
    Johnny

    Randnotiz: Es ist Google Earth und nicht Street-View und er verfremdet nichts. Google Earth selbst ist das Problem. Da ja lediglich die Satellitenbilder auf das unebene Terrain gelegt werden, kommt es zu Verzerrungen. Kann jeder selbst testen. Einfach mal zur Golden Gate Bridge fliegen und schauen was man sieht.

    Dennoch super Idee des Künstler. Die besten Sachen sind eben die einfachsten.

  6. 06

    View/Earth ist korrigiert, dankeschön!

  7. 07
    KOPNR

    Schöpungshöhe ist bei Readymades schwer zu bestimmen. Dennoch sind das Werke der Kunst.

  8. 08

    Hm gute Idee vom Künstler. Wer zuerst kommt mahlt zuerst. Aber mein Ding ist es nicht wirklich.

Diesen Artikel kommentieren