49

Neuer Name für Hartz IV: Hearts 4

„Das Problem von Hartz IV ist nicht das System selbst, sondern sein Image in der Öffentlichkeit.“ So tönte es Ende 2010 aus der Pressestelle des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS). Heute präsentierte das BMAS in Berlin daher eine neue Kampagne, um dieses angeblich angeschlagene Image aufzupolieren.

In Zusammenarbeit mit der Agentur Jung von Matt enstand nicht nur die neue Schreibweise Hearts 4, die dabei helfen soll, das öffentliche Bild der Empfänger von Sozialleistungen aufzubessern und ihnen ein insgesamt positiveres Gefühl zu vermitteln, sondern auch das neue, an die bekannten „I Heart New York“-Shirts angelehnte Logo und die ebenfalls brandneue Bonuskarte für „Hearts 4“-Empfänger.


U-Bahn-Plakat für die neue Hearts-4-Kampagne (Mockup inkl. Foto von Kunstee)

„Wir brauchen mehr Herz in unserer Gesellschaft, und auf englisch heißt das ja: Mehr hearts, was sich genau wie ‚Hartz‘ anhört“, erklärte eine stolze Sprecherin von Jung von Matt bei der heutigen Pressekonferenz. „Statt dem sonst üblichen einzelnen Herz haben wir daher das Logo mit vier hintereinander liegenden Herzen entwickelt. Hearts 4 eben!“

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bundesarbeitsagentur sollen in den kommenden Wochen mit entsprechenden „I Hearts 4“-T-Shirts ausgestattet werden, um Arbeitssuchenden zu signalisieren: Es ist nicht so schlimm, wenn es mal nicht klappt.

Obwohl ich es grundsätzlich prima finde, am Image von Sozialleistungen zu arbeiten, bin ich mir nicht sicher, ob die rund 4,5 Millionen Euro, die ab Mai 2011 in die zunächst in Berlin startende und später bundesweite Kampagne fließen sollen, nicht an anderer Stelle besser angelegt wären. Allein die Umstellung aller Druckunterlagen und Formulare wird etwa 54% der Kosten verschlingen.


Die neue Bonuskarte für Hearts-4-Empfänger (Entwurf)

Auch die neue Bonuskarte könnte für neue Unsicherheit sorgen. Empfänger von Hearts 4 sollen auf dieser Karte Treueherzen sammeln, bei Erreichen einer bestimmten Anzahl von Treueherzen können diese bei verschiedenen Lebensmittel-Discountern, die man für die Aktion gewinnen konnte, gegen Nahrungsmittel (ausgenommen sind Alkohol und Tabakwaren) oder auch Kleidung eingetauscht werden. Auf die Frage eines Journalisten, ob die BMAS dabei nicht neue Diskriminierungen befürchte, zeigte sich die Pressestelle zuversichtlich: „Wir möchten, dass man stolz auf Hearts 4 sein kann, mit dem neuen Image braucht sich niemand mehr zu verstecken“.

Wofür die Treueherzen ausgegeben werden sollen, sei dabei noch nicht abschließend entschieden. Für den Start denke man an Besuche bei potentiellen Arbeitgebern (auch für das Versenden von Bewerbungen soll es – sogar rückwirkend zum 1.1.2011 – Treueherzen geben), doch auch die Betreiber der öffentlichen Verkehrsmittel sollen mit Treueherzen ausgestattet werden, die von Mitarbeitern verteilt werden können. Noch einmal Jung von Matt: „Wir können uns auch vorstellen, dass sich die Treueherzen als gesellschaftliche Auszeichnung durchsetzen. Wenn sich ein Hearts-4-Empfänger zum Beispiel im Bus auffallend nett benimmt, könnte ihm der Fahrer dafür ein Treueherz verleihen.“

Um die Verteilung der Treueherzen zu erleichtern, sollen Empfänger von Hearts 4 angehalten werden, einen Button zu tragen, der sie in der Öffentlichkeit entsprechend kennzeichnet.

Natürlich: April, April!

49 Kommentare

  1. 01

    Ganz ehrlich: Im ersten Moment… :-D

  2. 02

    wie nett. und so sozial. ich bin sehr dafür und sofort dabei. ;)

  3. 03
    Judith

    I ♥ 4
    Richtig aktuell, greift sogar das Tagesdatum in gewisser Weise auf.
    =)

  4. 04

    Wie jetzt? Echt? :D

  5. 05

    Verdammt, ich habs wirklich geglaubt :D

  6. 06
    Jon Wetzlar

    nach meinen neuesten Informationen soll es Treueherzen auch für das Tanken von E10 Sprit geben. Shell will auch hier Vorreiter werden. Allerdings ist noch nicht klar, wo der Warnhinweis :“Nicht für den menschlichen Verzehr geeignet“ platziert wird.

  7. 07
    rrrhhhhhh

    das ihr für jvm auch noch werbung macht. ick gloobs nich!

  8. 08

    Solche Meldungen will ich „Hartzi“ besonders verifiziert wissen, auf zig Quellen Verweise sehen! Die Bezeichnung „Hartzi“ stammt, soweit ich richtig erinnere, aus der BZ. Verzapft jetzt nicht auch noch so einen Blogmist, mit eurem Hearts-4-Scheiß! :) Das bringt zwar Leserquote, unterhält diejenigen, die nie etwas mit dem JobCenter zu tun hatten oder jene, die viel Selbstironie besitzen, aber bringt niemanden weiter!
    Ich bin meistens freundlich und hilfsbereit, sogar im Bus. Das ist aber mein Naturell. Käme mir da einer mit einem Treueherz als Auszeichnung, dem würd ich’s an die Birne pappen! :) Ich hasse die Dinger schon im Supermarkt! Wie ich mir als Hartz-4-Empfänger einen Einkauf im Supermarkt leisten kann?! Ach hört doch auf!

  9. 09

    Super ausgeführt, der Quark!

  10. 10

    Muahahahaha. Laßt Euch das bloß nicht klauen!

  11. 11
    Astui

    Erinnert mich an „Herz 5“ von Thomas G. Hornauer.

  12. 12
    ber

    Oh, Satire – hab ich erst durch den Hinweis auf den 1. April bemerkt. Leider würde ich solche Aktionen mittlerweile Regierungseinrichtungen zutrauen.

  13. 13
    Teo

    Ich fänds voll genial haha. sehr gut!

  14. 14
    felix

    Haha. 1. April…

  15. 15
    felix

    Wenn sich der Hartz 4 Empfänger im Bus nett benimmt… Zu Geil!

  16. 16
    heike

    prost! :D

  17. 17

    Wie geil mit den Treueherzen!

  18. 18
    tobsen2tobsen

    ok, voll erwischt … oh mann … :))

  19. 19

    „Um die Verteilung der Treueherzen zu erleichtern, sollen Empfänger von Hearts 4 angehalten werden, einen Button zu tragen, der sie in der Öffentlichkeit entsprechend kennzeichnet.“

    Schon leicht makaber ;)

  20. 20
    Matthias

    Kann durchaus sein, dass dies von all den Aprilscherzen der diversen News- und Blogseiten der kreativste war : ) Fein gemacht.

  21. 21
    Floda Nashir

    Naja …

  22. 22
    christoph

    superlustig.

  23. 23
    Quietschbeu

    Wisst ihr was das Schlimme daran ist?
    Ich würd’s der Zensursula sogar zutrauen!!
    Kalt lächelnd mit dem Button in der Hand in der Bundespressekonferenz.

  24. 24
    Auriel

    Oh je, da bin ich euch wirklich auf den Leim gegangen. Bis ich das mit dem Button gelesen habe… Autsch

  25. 25
    Chrissi

    WOW. Danke! Das war grossartig!!!

  26. 26
    Eva

    großartig! die ersten zweifel kamen mir erst bei „wenn sich ein Harzt-4 Empfänger im Bus auffallend nett benimmt“ … schon schlimm, was man ihnen alles zutraut…

  27. 27

    „Sammeln Sie die Herzen?“ Bäh!

  28. 28
    rofl

    netter BILD Humor
    Nächsten Monat vieleicht:
    Kommt n Hartz4ler zum Arzt oder was ähnlich lustiges

    merkt ihr’s noch?

  29. 29

    Gefährlich, wenn man 1. April-Artikel am 2. liest…

  30. 30
    Peter H aus B

    Der war wirklich gut! Respekt…

  31. 31

    Phuu, gerade noch rechtzeitig aus den Kommentaren herausgehört das es wirklich ein Aprilscherz ist. Die Treiepunkte haben mich schon etwas mißtrauisch gemacht.
    Aber ich fand es interessant, dass ich so eine Kampagne der Regierung durchaus zugetraut hätte.
    Gut gemacht!

  32. 32
    micha

    also JvM hätt ichs voll zugetraut.

  33. 33
  34. 34

    Wieviele sich jetzt wohl die Arbeitslosigkeit wünschen? Neben mir.

  35. 35
    BigWhoop

    Eigentlich nicht lustig, sondern traurig und hart am Rande des guten Geschmacks. Schlechte Witze auf Kosten der Menschen zu machen, die kaum Finanzmittel haben und von der Gesellschaft dafür auch noch würdelos behandelt werden.

    Vielleicht hilft es gelegentlich einmal daran zu denken, wie schnell einen eine solch unangehme SItuation selbst ereilen kann. Wer da eher praktischer veranlagt ist, darf sich auch mal für den ein oder anderen Nachmittag in die Obhut dieses Vereins begeben.
    http://www.tafel.de/

  36. 36
    Daniel

    Leider erst heute entdeckt, aber: Der beste, der mir dieses Jahr untergekommen ist. :) Danke!

  37. 37
    rofl

    „Eigentlich nicht lustig, sondern traurig und hart am Rande des guten Geschmacks. Schlechte Witze auf Kosten der Menschen zu machen, die kaum Finanzmittel haben und von der Gesellschaft dafür auch noch würdelos behandelt werden.“

    Aber, aber is doch kein Problem. Nächste Woche entdeckt unser Johnny dann wieder seine soziale Ader und erzählt uns, wie verdammt satt wir doch alle sind. Der nächste Griff ins Klo ist also vorprogrammiert.

    Aber so ist das halt, wenn einer, der sonst von iPads schreibt und Musikvideos verlinkt, plötzlich meint den sozialkritischen geben zu müssen. Oder versucht witzig zu sein.

  38. 38
    KOPNR

    Das ganze heißt seit Jahr und Tag „ALGII“.

  39. 39

    #33
    Nachtrag:

    Mein Fehler war, keine Erklärung zu dem Link und Inhalt zu kommentieren.

    Wie unten erkennbar zu lesen ist, werden auch nicht nur arme bezuschusst.

    Lustig -oder wie bereits oben angemerkt- bedenklich ist die Tatsache, dass nur
    wenige Familien die ihnen zustehenden Vergünstigungen in Anspruch nehmen.

    http://www.stuttgart.de/familiencard

    60.000€ ist doch ein Wort.

  40. 40

    Schöner Aprilscherz ;)

  41. 41
    harzer

    immer diese bösen scherze auf unsere kosten!

  42. 42
  43. 43

    @pete:
    Lass mich bitte,
    ihr hattet eure Chance, mit Vorurteilen bzgl. krumm gewachsener Gliedmassen sich auseinanderzusetzen. Bin wahrlich kein Beau.
    Mal abgesehen davon, dass ich nur erster Klasse verreise und meine
    Markenjeans -dicke Schenkel- erst dann erneuere, kurz bevor es Peinlich wird.
    Lakotz et Chanel is individuell.

    :))

Diesen Artikel kommentieren