10

re:publica 2011

Morgen startet die fünfte und bisher größte re:publica, die vom 13. – 15. April dauern wird. Das von newthinking und Spreeblick erfundene und veranstaltete Happening hat sich vom Blogger-Treffen zu einer der wichtigsten europäischen Konferenzen rund um gesellschaftliche, politische und kulturelle Netzthemen entwickelt – und darauf sind wir auch ein bisschen stolz, denn das Event ist seit Wochen ausverkauft; in diesem Jahr werden sich rund 3.000 Menschen in Berlin treffen und austauschen.

Wie in jedem Jahr führt die Arbeit für die re:publica dazu, dass wir etwas weniger Zeit für Spreeblick haben, doch unser Team versorgt euch in den kommenden Tagen entweder hier oder auf der re:publica-Site mit Fotos, Infos und Anekdoten. Wer nicht selbst in Berlin dabei sein kann, der bekommt drüben ab Mittwochvormittag den Live-Videostream aus dem FriedrichstadtPalast, die Aufzeichnungen vieler anderer Vorträge veröffentlichen wir dann in den Tagen und Wochen nach der Konferenz.

Wir freuen uns darauf, viele von euch mal wieder zu sehen oder zum ersten Mal kennenzulernen! Und am Freitagabend, kurz nachdem wir schon einiges getrunken haben, hauen wir euch dann als „Spreeblick Ahoi!“-DJ-Team ein paar Pop-Kracher um die Ohren, wenn es heißt:
Shut up and dance!

10 Kommentare

  1. 01

    Der Link nach drüben ist kaputt, da fehlt ein „h“.
    Bis morgen!

  2. 02

    Bitte lieber in den Tagen danach :)

    Livestream hilft den hart arbeitenden Bayern auch nicht ;)

  3. 03

    Ich hätte übrigens noch ein Blogger-Early-Bird-Ticket zum Selbstkostenpreis (55€) abzugeben, da das von mir moderierte Panel recht kurzfristig nachrückte. Wer will, meldet sich in den Kommentaren hier.

    (Hoffe mal, das ist erlaubt; die Konferenz ist schließlich ausverkauft.)

  4. 04

    @Josty: Die Clips des Livestreams wird es natürlich auch noch danach geben. :)

  5. 05
    Aro

    Viel Spaß, Avantgarde.

  6. 06
    flubutjan

    Sehr schöne Farbigkeit da auf dem Bild (inclusive des Pappkarton-Beiges oben rechts)!

  7. 07
    peter

    toll ich werde da sein

  8. 08
    S. Schwarzmeister

    A circle jerk is a sexual practice in which a group of men or boys form a circle and masturbate themselves or each other.[1] In the metaphorical sense, the term is used to refer to a „boring or time-wasting meeting or other event“.
    http://en.wikipedia.org/wiki/Circle_jerk_(sexual_practice)

  9. 09
    Nico

    Wie gern wär ich dabei. Achje. Diese verdammten Krisen.

  10. 10

    Ich frage mich die ganze Zeit, inwieweit es eine konstruktive Veranstaltung ist und keine Selbstbeweihräucherung-Veranstaltung der Blogger-Szene! Bin über ehrliche Erlebnisberichte dankbar!

Diesen Artikel kommentieren