16

Handzeichen auf Konzerten im Wandel der Zeit

Feuerzeuge fehlen, aber ansonsten stimmt alles …

[via, via, via]

16 Kommentare

  1. 01

    Kerze, Fackel, Feuerzeug, Handydisplay? :D

  2. 02
    Socke

    Aber das mit dem Fackeln war doch noch vor den Hippies oder?!

  3. 03
    Ben

    Ganz extrem ist mir das am Wochenende bei den coachella live streams aufgefallen, hier ist das natürlich nicht anders und ich hab seit einigen Konzerten damit aufgehört, weils erstens einfach nur eine lausige Qualität ist (gerade beim Sound) und zweitens ich das irgendwie albern finde und drittens ich das Konzert doch lieber für den Augenblick genießen möchte, mich zur Musik bewegen möchte – ohne Handy / Kamera in der Hand =)

  4. 04

    Die nächste Generation greift die Stars von der Bühne per robotischer Handverlängerung und reicht sie spielend durch die Reihen?

  5. 05

    Oh ja! Das stimmt! Raubt einem jeden Konzertspaß. Anstatt dass einer filmt und es dann mit den anderen teilt. Aber was soll man machen? Alle doof.

  6. 06

    An sich ist es ja immer so, dass die ältere Generation über die neuen Trends schimpft. So auch hier, ich kanns echt nimmer sehen mit den ganzen Displays… Aber da sind auch Mittvierziger als „Filmer“ mit dabei… :(

  7. 07

    Jup, kann das nur bestätigen.

    Total nervig die ganzen Displays. Wenn die das eh zu Hause auf dem Sofa anschauen wollen, dann sollen die doch zu Hause bleiben….

  8. 08

    @Tom: Nicht nur die ältere Generation – ich find’s auch nervig, wenn die Lichtshow der Handys und Kameras das Geschehen auf der Bühne dunkel aussehen lässt. Falls man davon überhaupt noch etwas sieht.

  9. 09

    Hi,
    wie die Zeit vergeht ;-)

  10. 10
    Vrönchen

    hatte gestern bei Clueso auch sonen Experten vor mir, der ständig Videos mit seinem Handy gemacht hat. Zugegebenermaßen habe ich sowas früher auch mal gemacht, man will son konzert wohl einfach für sich festhalten, weils immer viel zu schnell vorbei ist. Aber aus Erfahrung sollte man doch mittlerweile mitbekommen haben, dass die Qualität unter aller Sau ist, und man sich das sowieso nie wieder anguckt und vor allem nicht anhört, weil man größtenteils das Publikum hört. Ich hoffe das nimmt bald nen Ende… Ich hatte des öfteren das Bedürfnis dem Herren mal ordentlich am Arm zu rütteln… *räusper* ein Blick aufs Display und man hat gesehen, dass man eigentlich nix gesehen hat…
    Außerdem gibts doch sowieso meist Live DVDs, und da stimmt dann auch die Qualität!

  11. 11
    ich

    Das war bei einem Autechre Konzert vor ein paar Jahren in Berlin auch so, die haben im dunkeln gespielt, war damals ihr Konzept, nur dass halt alle 2 Sekunden eine Kamera geblitzt hat und jeder mit leuchtendem Display mitgefilmt hat, mühsam war das.

  12. 12
    Buzz

    Sehe nicht, warum Feuerzeuge dabei sein sollten. Sind zu speziell und kaum als Standardgeste (80% der Zeit) anwendbar.

  13. 13

    Am „lustigsten“ find ich ja immer die Leute, die mit Blitz fotografieren und damit nicht nur alle anderen nerven, sondern auch nur die Hinterköpfe der Menschen vor ihnen auf’s Foto bekommen.

  14. 14
    Jan(TM)

    Das gute ist aber das die Dinger nicht blitzen. Die Blitzer nerven viel mehr.

Diesen Artikel kommentieren