42

Falls die Mauer wieder aufgebaut wird: Bitte jetzt entscheiden, auf welcher Seite man wohnen möchte

Die Welt verändert sich derzeit in rasantem Tempo. Unsere Bundeskanzlerin begrüßt eine Tötung, Beatrice verkauft ihren Hut, Lena wird vielleicht gar nicht Erste, Griechenland will wieder in Sirtaki bezahlen und wie zum Teufel noch mal schreibt man eigentlich „Fukushima“? Verwirrt durch dieses globale Chaos klicken Menschen inzwischen sogar auf Werbeanzeigen im Internet (ist mir selbst gerade passiert!) und dann kommen auch noch die Dänen und machen einfach ihre Grenzen wieder dicht.

Da es in diesen Zeiten nicht unmöglich scheint, dass nun auch die Mauer durch Deutschland wieder aufgebaut wird, möchte Euch Spreeblick, Deutschlands vorausschauendstes Blog der Welt, bitten, jetzt schon zu entscheiden, auf welcher Seite Ihr im Fall des (Nichtmehr-) Falles leben möchtet. Wir geben dann rechtzeitig Treffpunkte durch und richten ein Wohnungstausch-Forum ein.

[poll id=“9″]

ACHTUNG! Eure Angabe kann nur als Wunsch gewertet werden, eine Garantie für die tatsächliche Wohnortverteilung kann nicht gegeben werden, sie hängt von Nachfrage und Verfügbarkeit ab. Bei mehr Bewerbern als Unterbringungsmöglichkeiten entscheidet das Los oder der aktuelle Kontostand.

42 Kommentare

  1. 01
    Tak

    in Dänemark?

  2. 02
    robi

    Ich möchte gerne auf der Mauer wohnen.

  3. 03

    Dänemark – dann verläuft die Grenze wieder am Nobistor und St. Pauli wird Niemandsland zwischen Hamburg und Altona: http://www.ring2.de/archives/grose-freiheit-fur-altona

    ;)

  4. 04

    Muahahaha, einfach mal zum Spaß DDR angegeben, aber das scheint ja für viele hier sehr ernst zu sein. Momentan 84% BRD, bei insgesamt 25 Votes. :)

    Sehr cooler Einstieg, Johnny! Und wie kann es dir passieren, dass du auf Werbung im Internetz klickst? Handkrämpfe?

  5. 05

    Im unabhaengigen und freien Schottland. Mehrheitsregierung hat die SNP ja schon. FRRREEDOM!

  6. 06
    Philipp Jahner

    @robi: Tut uns leid, auf der Mauer ist schon besetzt. Das wird alles Penthouse für David Hasselhoff.

  7. 07

    @Addliss: Jogi Löw hat gesagt, ich soll das machen, und der ist schließlich Bundeskanzler.

  8. 08
    Dominik

    Ich möchte in dem Teil Deutschlands wohnen, wo sogar zwei CDU-/FDPler den ersten grünen Ministerpräsidenten wählen.

    Moment mal. Tue ich schon. Aufregende Zeiten.

  9. 09
    Mella

    Ach Wedding ist so schön. Ich bleib einfach in meiner Spackengegend wohnen.

  10. 10
    nichtstefanraab

    Seltsam. Als Berliner hat man den Eindruck, dass alle nach Ostberlin wollen. Liebe Voter, ich gehe mal davon aus, dass Eure „Lieblingsbezirke“ alle wieder der zukünftigen DDR zufallen.

  11. 11

    Ich wär dann gerne mal wieder Wessi.

  12. 12

    @Mella:

    Ich schließe mich Mella an und votiere dafür, dass der Wedding noch eine Extra-Mauer bekommt – um die ganzen Hipster und Touristen fern zu halten ;)

  13. 13
    heike

    sibirische laubhütte.

  14. 14
    larsvader

    was ist mit West-Berliner?

  15. 15

    Ich wäre gerne auf der Mauer auf der Lauer.

  16. 16
    mathias

    Da ich mal davon ausgehe, dass Merkel auf die Westdeutsche Seite geht, bleib ich doch freiwillig im Osten. ;)

  17. 17

    im westen geboren, momentan arbeitend im osten. also nichts von wegen vorurteile o.ä.
    klarer vote für westberlin. heimat. ❤

  18. 18

    Wieso wollt ihr wissen wie man Fukushima schreibt?
    Macht es einfach so wie die anderen, die haben Fukushima nämlich auch nur (schon längst) abgeschrieben.

    Na und meine Wohnung hätte ich gerne in den, wie sagt man: „neueren“ Bundesländern! Aber bitte mit eigenem Privatparkplatz, ständiger Bananenverfügbarkeit und mit freiem Blick auf den morgentlichen Fahnenappell

    Für Frieden und alles was weg muss, seit bereit…

  19. 19

    Machen wir auch mal ein ähnliches Spiel mit dem Dritten Reich?

    Ich bleib dann mal in der Demokratie.

  20. 20
    Jason

    Die Mauer könnte zur Abwechslung mal durch Nord und Süd gehen.

  21. 21

    Ich würde diesmal den Osten wählen, den Westen kenne ich ja zur Genüge. Leider mag mich das Poll nicht mitmachen lassen, weil wohl schon jemand aus unserem Subnetz daran teilgenommen hat :-(

  22. 22

    Das hängt ganz davon ab wo http://bit.ly/mKN9ly hingeht ;)

  23. 23

    Ich bin auch für Dänemark an der Nordseeseite. Und da schau ich mir den Rest der Geschichte im Fernseher an.

  24. 24

    Werden die Postleitzahlen dann auch wieder vierstellig?

  25. 25
    berlinerbaer

    Ohh, Johnny..
    auch in deinem Kopf existiert die Mauer also noch ;)
    Ich bin ja auch eher für eine Nord-Süd-Trennung. Aber vorher alle Schwaben wieder zurück.

    Im Ernst, muss ich im Osten dann 10 Jahre auf mein iPad warten? Und ist das Stasi-App schon vorinstalliert? Achso, dass ist es ja jetzt schon..

  26. 26
    Andi

    Wenn schon ’ne Mauer zurück, dann bitte den Limes. :-)

  27. 27
    Jan(TM)

    [x] West-Berlin
    Aber da ich mir noch schnell einen Ausweis der Partei Die Partei (Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative) hole, mit einer Mitgliedsnummer unter 500.000. Werde ich Alter Kämpfer und kann damit jederzeit die von uns errichteten baulichen Absperrungen zwischen Ost und West passieren. Etwa um DER historischen Rede des großen Vorsitzenden Sonneborn anlässlich der Wiedereinäscherung der Frauenkirche zu folgen.

  28. 28
    snuff

    Ich will nach Bayern !

  29. 29
    snuff

    ….zum Happy Schnitzel…..

  30. 30
    René

    Als echter Sauerländer hab ich für den Westen gestimmt. ;) Aber im Prinzip ist es mir egal wo die Mauer hergeht, solange alle Straßen, Feld- und Schleichwege nicht zugemauert werden. ^^

  31. 31
    xconroy

    Wenns an Baumaterial fehlt, könnten ja endlich die Alpen abgerissen werden. Dann wird das Wetter auch schöner.

  32. 32
    KOPNR

    Ost/West. Mir egal. Hauptsache ausserhalb von Berlin!

  33. 33

    Hm, …

    … die hatten ja echt geiles nie erreichtes Softeis in der DDR.

  34. 34
    Borghese

    Berlin is alles scheiße, hässlich und lebensfeindlich hüben wie drüben. Unfreundliche Menschen, deprimierende Plattenbauten, Bauhaus und postmoderner Mist.
    Da würde ich als stolzer Hanseat lieber nach München ziehen.

  35. 35
    Floda Nashir

    @creezy: Es gab kein gutes im Schlechten! Das Softeis bestand bestimmt aus schlimmen Industrie-Abfällen und war nur so lecker, um die dummen Ossis süchtig machend einzulullen und am revolutionieren zu hindern.

  36. 36

    Es gab seinerzeit, kurz bevor die „Machtübernahme der Regierung Kohl“ griff,
    durchaus Überlegungen zu einer Staatsreform. Diese musste u.a. aufgrund
    des Bankrotts begraben werden. Heutzutage denkt man in Europa nur etwas
    anders.

    Brückentagurlaubnehmer

  37. 37

    Hm, solang ich in Berlin landen würde wäre es mir.. moment. West-Berlin, Kreuzberg oder so!1! Dann kann ich immer noch die Heimat im Sauerland besuchen.

  38. 38
  39. 39

    @robi: Wanze? Auf der Mauer wohnend genuiner Bestandteil des Osten, sozusagen. ;-)

    Westberlin ist doch gut. Da kriegt man dann wieder Wohnzuschuss, weil man die Stellung hält.

  40. 40

    @Felix Moniac:
    Die Steinlaus, nicht die Wanze, brachte das Regime zu Fall…
    (Mittelteil fehlt)
    … mittlerweile knabbert das Tier überall.

    Danke Herrn von Bülow für die Inspiration.

  41. 41
    romolus

    Natürlich auf der Ostseite !!!!!!
    Bin ein deutscher und kein Wessi !!!!

Diesen Artikel kommentieren