2

Maywa Denki: Elektronisches Buch-Xylophon

Auch wenn es ein bisschen wie ein O’Reilly-Viral aussieht, so ist das elektronische Buch-Xylophon doch einfach eine der vielen musikalischen Erfindungen der japanischen Firma Maywa Denki.

Nach diesem Blick in ihr Labor muss man aber eigentlich zugeben, dass es eigentlich eher eine ihrer nur halb beeindruckenden ist. Denn da können die blau bekittelten Herrschaften noch um Längen Absurderes. Johnny und ich waren zum Beispiel gerade kurz davor, ein Otamatone zu kaufen. Eines der selbsterfundenen Musikinstrumente der Firma. Und das nur wegen diesem Video, von dem wir nicht mal ein einziges Wort verstanden haben.

[via]

2 Kommentare

  1. 01
    Elblette

    Maywa Denki ist großes Kino!! Ich werde mir nie verzeihen, dass ich eine Live-Vorführung des „Präsidenten“ bei der Ars Electronica wegen völliger Verplantheit verpasst habe. O Mann.

  2. 02

    Wie kann man, wenn man nur ein Fünkchen mehr Geld hat als ich, den Otamatone-Mund sich öffnen sehen und NICHT zuschlagen?

Cookie-Einstellungen

Bitte eine Option auswählen. Mehr Informationen dafür gibt es in der Hilfe.

Bitte eine Option auswählen.

Die Auswahl wurde gespeichert! Cool!

Hilfe

Hilfe

Zum Fortfahren bitte eine Option auswählen. Unten gibt es Hilfestellungen.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Alle Cookies wie z.B. solche für Tracking und Analyse, falls eingesetzt.
  • Nur Spreeblick-Cookies akzeptieren:
    Nur Cookies von Spreeblick (Statistik, Wordpress).
  • Alle Cookies ablehnen:
    Keine Cookies mit Ausnahme von technisch wirklich notwendigen.

Hier kann man die Einstellungen jederzeit anpassen: Impressum/Datenschutz.

Zurück