15

lazywebs

In den Kommentaren zum vorherigen Judo-Post kam der Wunsch nach etwas mehr Politik statt nur YouTube-Videos. Kein Problem, Politisches haben wir heute auch noch in Petto. Kommt gleich von Anne. Aber hier doch noch mal so’n Video. Was muss, muss:

Der wohl magischste Moment im Leben eines Faultiers, das noch seinen Enkelkindern von diesem einen Tag auf der Straße in Costa Rica erzählen wird:

[via]

15 Kommentare

  1. 01
  2. 02

    Super :D Wie gern würde ich wissen, was das Faultier wirklich in den Moment empfunden hat *g*

  3. 03

    @Stefano Picco: ich tippe auf große Angst ;)

  4. 04
    Maradatscha

    „auf Costa Rica“ ?
    Das ist doch keine Insel…

  5. 05
    Philipp Jahner

    @Maradatscha: Uar, danke. Umformulierungsfehler.

  6. 06

    Was für ein Tag :)

  7. 07

    Auf Asphalt krauchen ist ein bisschen platt. Es könnte ein Klettergerüst brauchen. Ich hätte aber nur ein wahrscheinlich zu hektisch-, zu wenig gemächliches: http://gedichtbandlose-lyrik.de/das-klettergeruest

  8. 08
    KOPNR

    @Stefano: Vermutlich Todesangst. Die verlassen ja den Baum nur wenn sie zu einem anderen Wechseln und zum Kacken. Und das ist immer Gefahr.

  9. 09
  10. 10
    Roland

    @KOPNR: Hihi, auch grad den Wikipedia-Artikel über Faultiere gelesen? ;)

  11. 11
    KOPNR

    Ne, das wusste ich tatsächlich schon ohne WIkipedia aus diversen Dokus. Wobei ich mir nicht 100% sicher war ob ich das nicht mit Koalas verwechsel. Die sind ja auch etwas seltsam.

  12. 12

    Ich finde das einfach auch mal gar nicht so ohne, was der Kollege da macht. Sehr selbstlos; ich vermute, viele hätten das Tier auch nicht angepackt. Die Meute mit den gezückten Handys steht ja zu Genüge aussen herum und glotzt.

  13. 13
    leo

    Natürlich hätte man auch einfach warten können, bis das Tier die Straße selber überquert hat. Das hätte zwar den Verkehr für sagenwirmal 90 Minuten zum Erliegen gebracht, aber muss der Mensch denn immer Vorfahrt haben?

  14. 14

    Engagierte Lebensrettungsmaßnahme

    Weiss nicht. wie die in Kampfsport u.
    Selbstverteidigung erfahrenen drauf sind.
    Kann nur berichten, selbst einen gerollten,
    ängslichen Igel von einer sehr stark
    befahrenen Strasse weggetragen zu haben.

  15. 15

    oh nein wie süß!!!

Diesen Artikel kommentieren