2
Dieser Artikel ist ein Leserbeitrag im Rahmen der Open-Spreeblick-Aktion.

Taschenblues

Das muss man sich mal vorstellen: Da gibt’s eine Band, die seit Jahren nur noch im Verborgenen wirkt. Und die sich ein, zwei Mal im Monat trifft, um stundenlang Lieder zu spielen, die sie selber noch nicht kannten.

Dabei entsteht dann zum Beispiel auch mal so etwas hier:

Ein Leserbeitrag im Rahmen der Open-Spreeblick-Aktion von

Musiktherapeut (Website)

2 Kommentare

  1. 01

    Vielen Dank für diese bluesige Köstlichkeit! You made my day!

    … und der Blog sieht auf den ersten Blick auch vielversprechend aus.

  2. 02

    Keine Ursache. Schön, dass es Dir gefallen hat. Und wenn Spreeblick will, gibt’s schon bald noch mehr von Bollerman hier zu hören.

Diesen Artikel kommentieren