7
Dieser Artikel ist ein Leserbeitrag im Rahmen der Open-Spreeblick-Aktion.

stumpft man mit der zeit im internet ab?

diclaimer: ich verlinke nur zu wikipedia-artikel. wer selber nach den entsprechneden links oder begriffen sucht, sollte starke nerven haben. das meiste ist NSFW und sollte nicht von kindern/minderjährigen angesehen werden.

ich meine, wer von uns wurde noch nicht ge-rick-rolled ( http://de.wikipedia.org/wiki/Rickrolling )? so lange man auf dem musikvideo von rick astley landet ist es noch harmlos, höchstens nervig. härter wird es schon wenn man auf goatse ( http://de.wikipedia.org/wiki/Goatse ) landet. das schockkiert, nsfw und ist definitiv nichts für zartbesaitete. im verhältniss aber harmlos im gegensatz zu bildern oder videos die man abundzu auf 4chan, besser gesagt /b/ ( http://de.wikipedia.org/wiki/4chan#.2Fb.2F-Forum ) zu gesicht bekommt oder den entsprechenden suchbegriff bei google eingibt. dort kann man auf bilder stoßen die sich in das gedächtnis brennen, die man auch bei geschlossenen augen noch sieht. ganz nach dem motto:

What once has been seen cannot be unseen

das erste mal als ich diesem effekt ausgesetz war, war mit 15 in einem beate uhse laden in der bdsm-ecke. Big Slave Tits hieß die vhs-kasette dessen cover mich mehre tage quälte. rotten.com ( http://de.wikipedia.org/wiki/Rotten.com ) war eine der ersten webseiten im internet die ich kennenlernte auf denen bilder zu sehen waren die jenseits des guten geschmacks waren. auf 4chan oder dem deutschen pendant krautchan bin ich ebenfalls über solche bilder gestolpert.

ich habe schon viel gesehen und muss zugeben: ich werde kaum noch geschockt – in sprachlosigkeit werde ich aber immer noch versetzt. der gedanke: „bäh, ist das ekelhaft“ ist einem „alter, wie krank die menschen doch sind“ gewichen.

bin ich damit allein oder geht es euch auch so?

Ein Leserbeitrag im Rahmen der Open-Spreeblick-Aktion von

alx (Website) (Twitter)

7 Kommentare

  1. 01
    eizzi

    ja. man stumpft definitiv ab.
    Allerdings halte ich nicht viel von diesen Shock-Seiten ála goatse, 2g1c, 1m1j etc…
    Wer ein bisschen Internetkompetenz hat, kann diese seiten ganz gut umschiffen…
    tip: encyclopediadramatica…
    Was ich dann doch relativ krank finde sind eher filme die auf dem gore-„trend“ schwimmen und versuchen mit möglichst brutalen Szenen die Messlatte immer ein Stück höher zu legen. Als Beispiel: „A Serbian Film“, der doch EINIGE Grenzen überschreitet und (in meinen Augen) nichts mehr mit „Kunst“ zu tun hat. Oder Cannibal – Aus dem Tagebuch des Kannibalen…
    Auch die geleakten „Dnepropetrovsk Maniacs“ Videos sollten nie an die Öffentlichkeit gelangen.
    Um zum Thema zurück zu kommen: 4chan ist okay, wenn man nicht auf gore steht dann sollte man schneller scrollen. der rest: ansichtssache

  2. 02

    Ich stumpfe nicht ab, ich schalte ab. Alt+F4. Sowas muss man nicht gesehen haben. Es gibt viele Dinge auf der Welt, die man besser nicht gesehen haben sollte. Im WWW sind sie nur schneller erreichbar und da nur auf dem Bildschirm auch weniger intensiv und man kann mit einer einfachen Tastenkombination davonrennen. Manche Dinge, die ich offline erlebt habe, hätte ich wirklich gern „unseen“.

  3. 03
    tim

    Wenn man „den entsprechenden suchbegriff bei google eingibt“ ist man doch eher selbst schuld, solches zu Gesicht zu bekommen. Du sitzt ja nicht in einem Folterkeller und wirst gezwungen. Du konsumierst aktiv! „Alter, wie krank!“

  4. 04

    Ist in etwa das gleiche Phänomen wie die vielbeschriebenen ‚Glotzer‘ auf der Autobahn, die dafür sorgen, dass sog. Kollateralschäden entstehen können.

    Ich weiß nicht inwieweit eine Selbstzensur sinnvoll ist.

    Alles Gute

  5. 05
    DAMerrick

    Ich denke hier liegt ein Fehler in der Frage vor.
    Ich bezweifele das es ein abstumpfen ist, ich denke eher das Du dich an die Bilder gewöhnt hast.

    Der Unterschied ist das es dich beim abstumpfen nciht mehr stört, bei der Gewöhnung reagierst du nicht mehr so extrem.
    Du sagst ja selbst, statt einem „Oh Gott“ kommt ein „Was für Perverse“.

    In dem Sinne Ja, man gewoehnt sich dran. Und solange man nicht abstumpft und es als normal oder in Ordnung betrachtet ist alles ok.

  6. 06
  7. 07

    Ach,

    mancher darf auch mehrere Artikel verfassen.
    War mir bisher nicht klar darüber. Ich Depp

Diesen Artikel kommentieren