21
Dieser Artikel ist ein Leserbeitrag im Rahmen der Open-Spreeblick-Aktion.

Berliner Kiez für Nicht-Berliner

Text gelöscht, Anm. d. Red.

Ein Leserbeitrag im Rahmen der Open-Spreeblick-Aktion von

NoName (Website)

21 Kommentare

  1. 01

    Aus welcher Marketingbroschüre ist das denn abgeschrieben?

  2. 02
    Turtle

    Habe ich mich auch grade gefragt.
    Aber die Antwort ist verlinkt. Man schaue auf die Webseite die unten neben Frau Frankes Namen verlinkt ist.

  3. 03
    Grundewick

    Berliner sind ja jetzt ganz stolz, dass ihre Stadt nun sooooo beliebt ist. Wenn sich dann aber die ganzen zugezogenen Baden-Württemberger bei Euch breit machen dann wird nur gemotzt. lol

  4. 04

    darf ich denn hier jetzt auch kostenlos werbung machen?

  5. 05
    Kat

    @Grundewick: meinetwegen kann Berlin ruhig weniger beliebt sein. Und stolz bin ich darauf auch nicht. Ein Berliner weiß auch so, dass „seine“ Stadt die tollste auf der Welt ist. Wenn man als Berliner nicht mehr in seinem eigenen Kiez wohnen kann, weil man keine bezahlbaren Wohnungen findet, ist das mehr als bedenklich. Besonders dann, wenn auch noch die Familienplanung davon abhängt. Deshalb für mich: bleibt doch alle wo ihr seid! (Sorry.)

  6. 06
    oh gott wie schlecht

    der text macht kaputt was er anpreist.

  7. 07
    salco

    Keine Angst, nicht ganz Deutschland wird nach Berlin ziehen und damit eine 80mio Einwohner-Metropole generieren. Aber die die wollen sollen es doch machen und es gibt genügend, die keine Lust auf die Hauptstadt haben. Und überhaupt, wie soll denn Berlin sein Flair und Charme, seine Weltoffenheit und Begehrlichkeiten erzeugen wenn nicht durch Zuwanderung. Etwa nur durch „original“ Berliner? Ick glob nit, wa?

    (Sorry für den schlecht nachgemachten Dialekt)

  8. 08

    lol. Lektüreempfehlung: http://www.spreeblick.com/open-spreeblick-faq/
    FAQ und Nutzungsbedingungen

    Darf ich über Produkte schreiben?
    Na klar. Es sollte dann aber ein echter Erfahrungsbericht oder ein Test sein. Sollten wir den Eindruck haben, dass es sich bei deinem Text um gezielte Werbung oder PR für ein Produkt handelt, werden wir ihn nicht veröffentlichen.

  9. 09
    Michael

    PR-Text? Muss doch nicht sein, zumindest nicht auf Spreeblick. Bitte an die Redaktion: Die Beiträge künftig besser prüfen.

  10. 10
    Junge

    Aktuell wieder sehr angesagt ist es seinen Rechner nach der Lektüre dieses Beitrags gegen die Wand zu werfen…

  11. 11

    PR Texte auf Spreeblick??

  12. 12

    geht das jetzt als clipping an den kunden?

  13. 13
    Mathis

    Und dann auch noch schön die Keywords verlinkt… fein fein.

  14. 14
    brodanski

    wann hört OpenSpreekack eigentlich nochmal genau auf?

  15. 15
    cmi

    also bei meinem nächsten berlinbesuch muss ich unbedingt das nach dem chicen (sic!) spanischen schuhlabel benannten designhotel besuchen – schließlich lernt man dort die SPANNENDEN berlin-besucher kennen.

    das wort „spannend“ im marketingblabla ist so abgedroschen, mir ist doch gerade etwas schlecht.

    (bin erstaunt, diesen extremen pr-text immer noch hier zu finden, wer gibt denn das frei?)

  16. 16
    MDM

    Man hätte sich bei diesem Fakebeitrag auch ein wenig mehr Mühe geben und nicht auf offizielles Promobildmaterial zurückgreifen können.

  17. 17

    @Turtle: Ja, lang lebe das Linkbuilding :)

  18. 18
    bibibibibiberlinbibi

    „Sei stylisch, sei hip, sei Berlin!“ Nuff said!

  19. 19
    Philipp Jahner

    Entschuldigt bitte, uns sind blöderweise zwei Werbetexte durchgerutscht. Oh ein Eichhörnchen!

  20. 20
    Paul

    wieso Text gelöscht??

Diesen Artikel kommentieren