6

Julia Engelmann: Also los, schreiben wir Geschichten, die wir später gern erzählen

Julia Engelmann ist Schauspielerin, Psychologie-Studentin und Poetry-Slammerin, und dieser Mitschnitt vom 5. Bielefelder Hörsaalslam am 7.5.2013 macht gerade bei Facebook die Runde. Aber bei Facebook ist ja kaum noch jemand unter 45, also schließe ich mich gerne Ronny an und treibe meinen Leserinnen und Lesern auch ein paar Tränen der Freude ins Gesicht. Falls hier noch jemand unter 45 ist.

6 Kommentare

  1. 01

    Nur noch knapp unter 45. Aber das macht ja nichts. Man ist ja nur so alt, wie man sich fühlt und für Muthaben ist es nie zuspät. Darum: Lass man an uns selber glauben!

  2. 02
    fjordgrau

    Hallo Tanja, hallo Johnny,

    schön dass Ihr Inhalte teilt, die auf Facebook „die Runde machen“. Völlig unabhängig vom Alter hat nicht jeder hat ein Facebook-Account oder möchte ein solches haben. Ich melde Webseiten, auf denen man ohne eine Anmeldung nicht mal lesend teilnehmen kann. Der Vorteil des des Internet gegenüber geschlossenen Nutzergruppen wie Compuserve oder AOL war für mich, dass Webseiten gerade nicht an einen Anbieter bzw. an eine (ggf. kostenpflichtige) Mitgliedschaft bei einem Provider gebunden sind.

    Beste Grüße, fjordgrau

  3. 03
    malak

    ja, sehe ich ebenso, nicht jeder is bei fb, aber jeder der nicht da ist, ist etwas abgeschnitten. Das hat den Vorteil, dass man dann aber nur die Perlen sieht, die jeder gesehen haben muss. Also immer her mit den Perlen ;)

    Danke

  4. 04
    peter patent

    schön gesagt malak!
    die aussage lässt mich echt überlegen, ob ich nicht so langsam meinen acc. delete…

  5. 05
    Frank

    Ich stimme Malak ebenfalls zu. Toll, dass man auch außerhalb der sozialen Netzwerke sagenhafte Videos sehen kann.

  6. 06

    „… und jetzt Baby, Hose wieder hoch“ Zitiert nach Jan Böhmermann.
    Have a look please: http://www.youtube.com/watch?v=R0UIZ5gaKsM#t=45