28

Threes: One App to rule them all

threes

Ich bin ja auf dem Smartphone eher der Casual Gamer. Die einzelnen Sessions müssen schnell zu spielen sein, alternativ gehen auch rundenbasierte Spiele, am liebsten sind mir Games, die völlig frei von Zeitlimits sind. Zuviel Action und Gefuchtel oder gar Clans brauche ich nicht. Mit Bejeweled ging es los (hier auch im Browser spielbar), viele weitere kleine Games habe ich getestet, irgendwann bin ich auf Angry Words (später aus Gründen in Aworded umbenannt worden), also Scrabble hängengeblieben, hier und da mal eine Runde Quizduell, wo ich sogar in einer Frage auftauche, meine Karriere hat also ihren Höhepunkt erreicht.

Und seit vier Tagen spiele ich Threes. Und mache fast nichts anderes mehr. Threes (die Website ist derzeit nicht zu erreichen, das Game gibt es bisher nur für iOS) vereint in Perfektion alles, was ein gutes Casual Puzzle Game auszeichnet, es ist einfach zu erlernen und schwer zu meistern, die Balance zwischen Frustration und Motivation ist genau so ausgeglichen, dass man nach jeder Runde „nur noch eine weitere“ spielen will (und auch spielt), die Jagd auf einen neuen Highscore ist zwar selten, aber häufig genug erfolgreich, und wie lange eine Runde dauert, entscheidet man selbst.

Anders gesagt: Das Spiel ist die Pest, eine Droge, bei der man seine gesamte Selbstdisziplin aufbringen muss, um die Finger davon lassen zu können. Fangt lieber gar nicht erst damit an, falls ihr in den nächsten Tagen irgendetwas Produktives schaffen wollt.

NICHT KLICKEN! iTunes-Affiliate-Link zu Threes (€ 1,79)

(Mein aktueller Highscore ist oben zu sehen, Tanja hat aber schon knapp 10.000 geschafft, und auch fünfstellige Scores wurden schon vermeldet. Amerikanische Wissenschaftler haben außerdem herausgefunden, dass der höchste erreichbare Score bei 8.503.056 oder auch 2.922.942 liegt.)

Falls ihr schon dranhängt: Her mit euren Scores in den Kommentaren!

28 Kommentare

  1. 01
    Felix Moniac

    „das Game gibt es bisher nur für iOS) vereint in Perfektion alles, was ein gutes Casual Puzzle Game auszeichnet“

    Ahh! Eins fehlt: Version für Android! Vielleicht eine neue Kategorie im Tech-Zeitalter: das „D’oh“, wenn man sich freut, freut, freut, bis zu dem Moment, wenn man realisiert, dass es die falsche Plattform ist.

  2. 02
  3. 03
    Joerg

    Jetzt bin ich neugierig. Wie sind die Regeln bzw. was muss man machen? Leider geht die Website nicht und ich kann nicht selbst nachgucken.

  4. 04
  5. 05
    Joerg

    @#818244: Vielen Dank. Jetzt brauch ich nur noch eine Android-Version :-)

  6. 06

    @#818241: @#818245: Eine Android-Version kann so schwer nicht zu machen sein, allerdings entwickeln ja viele Coder zuerst für iOS, weil dort wohl mehr Geld ausgegeben wird. Erst, wenn man dann genug Umsatz gemacht hat, folgt oft die Android-Version.

  7. 07
    LaHaine

    @#818246: Stimmt, wir Android-Nutzer geben nicht so viel Kohle für Telefonspiele aus wie ihr Iphone-Hipster.

  8. 08
    Felix Moniac

    @#818246: Ist nur komisch, weil ich dachte, dass die Entwickler durch die geschaltete Werbung bei Android sehr viel verdienen würden. War doch gerade dieser SpOn-Artikel über Flappy-Wings, dass der Entwickler angeblich bis zu 50.000€ pro Tag mit Werbung verdient hat.

  9. 09

    @#818250: Man ist also „Hipster“ (in meinem Fall mit fast 50 Jahren, haha), wenn man lieber zwei Euro für gute Arbeit von Codern bezahlt, statt nervige Werbung zu ertragen. Verstehe. :)

    @#818251: Klar kann man mit In-Game-Werbung verdienen. Wenn man aber keine in seiner App will, sondern lieber einen Preis verlangt, dann sind die Chancen angeblich auf iOS größer. Ich mag das sehr viel lieber als dauernd aufpoppende Banner oder Werbung für andere Games.

  10. 10
    Felix Moniac

    @#818252: Ja, ich gebe auch gern 2 Euro aus, um dann werbefrei zu sein. Finde ich völlig in Ordnung. Aber ob so viele Entwickler darauf wert legen, dass „ihr“ Programm werbefrei ist oder ob die meisten nicht einfach Geld verdienen wollen? – Offene Frage.

    Eine Frage, die mich wirklich beschäftigt: warum gibt es das schöne Tiny Wings noch immer nicht für Android? Der Entwickler hat es finanziell nicht nötig – aber als ich für kurze Zeit mal ein iPhone besaß, war das für mich ein echter Zen-Garten. Konnte da so gut bei entspannen und habe mich in das Vögelchen wirklich verliebt. Aber für ein Spiel das OS wechseln… :-)

  11. 11
    Felix Moniac

    @#818255: Ach so: ob man jemandem antworten muss, der sich „DerHass“ nennt?

  12. 12

    @#818255: Dass verdient werden muss, verstehe ich. Und was dabei mehr bringt, weiß man nicht sicher, ich kann mit vorstellen, dass der Trend zum Bezahlen geht. Threes ist von quasi Null auf Top in den Charts, bei 1,79 bleiben 1,25 bei den drei Entwicklern, ein paar hunderttausend Games dürfte die Chartposition mindestens bedeuten. Eher mehr.

    @#818256: Mit ganz viel Liebe. ;)

  13. 13
    Felix Moniac

    @#818257: Sehr schön. :-)

  14. 14

    @#818258: Bin heute in Hippielaune. :)

  15. 15

    23.106 (http://tinypic.com/r/21ozsi1/8)

    Extrem süchtig machendes Spiel! Scheint bei mir allerdings auch gut Akku zu fressen. (Oder das ist das iPhone generell…)

  16. 16

    @#818261: BOAH!

    (Diese „Akku schonen“-Funktion im Spiel hast du gefunden? Reduziert die Animationen von 60 auf 30fps, das spart etwas Energie.)

  17. 17

    @#818263: Ah, danke! Hatte ich bislang übersehen. Mal testen…

  18. 18

    Holla! Was ist euer Trick, um auf solche Werte zu kommen?
    Ich sitze seit Tagen mit rasenden Gedanken in der Bahn und komme schon fast ins schwitzen, um durch den richtigen Wisch möglichst hohe Scores zusammenzuschieben und lande dann doch wieder nur bei einem 192er und verbauten Ecken. Spaßt macht es trotzdem. Zuerst hatte ich das Spiel ohne Ton gespielt. Den Fehler habe ich allerdings eingesehen. Einfach knuffig, wie die Spielsteine ab und an die Spielzüge kommentieren und zudem ist der Soundtrack einfach klasse. Hier der Link dazu. Dann haben auch Androidnutzer etwas davon. http://music.biggiantcircles.com/album/threes-ost

  19. 19

    @#818271: Das Ganze ist ja ein dauerndes Abwägen der Prioritäten: Die Blauen und Roten müssen weg, gleichzeitig müssen Paare der anderen Zahlen gefunden werden. Meine Scores sind meistens über 1.000, oft auch darunter, manchmal schaffe ich über 3.000. Die 7.xxx oben waren vermutlich eine Mischung aus Konzentration und Glück.

    Ich versuche, mich zuerst auf die 1en und 2en zu konzentrieren, wobei extrem wichtig ist, dafür zu beobachten, welcher Stein als nächster kommt. Außerdem versuche ich *gleichzeitig* immer mindestens ein anderes Paar zu finden (was nicht immer klappt), aber die Paare sind Prio 2 nach den 1en und 2en. Am besten ist es natürlich, wenn man alles gleichzeitig schafft, aber wie man an meinen Scores sieht, schaffe ich das auch selten …

  20. 20

    Probier unbedingt mal Hundreds aus.

  21. 21

    @#818281: Kann ich nur bestätigen. Ebenfalls sehr toll!

  22. 22

    Mich mag das Spiel wirklich, aber leider fressen die Animationen so viel Leistung, dass es ein „Conserve Battery“-Funktion braucht, bzw. auf dem 3GS kann ich maximal drei Runden spielen, bevor es abstürzt. Schade. Da gibt es Optimierungsbedarf.

  23. 23
    LaHaine

    @#818252: Nein Johnny, man ist Hipster, wenn man ein Iphone benutzt :-)

    Ich selbst hab mir auch schon gegen die Werbung und für die Statistiken Wordfeud und Quizduell gekauft, für Android versteht sich.

  24. 24

    @#818318: In Berlin habe ich ja (wirklich) den Eindruck, dass die Hipster eher Android benutzen, weil iPhones zu mainstreamig sind …

    Aber ist doch schön, dass wir Android und iOS haben, die Windows/Mac-Debatte hatte sich ja etwas totgelaufen. :)

  25. 25
    Joerg Hof

    Es gibt endlich einen Android-Klon zu Threes namens Five. Ich konnte es noch nicht testen, sieht aber vielversprechend aus:

    http://stadt-bremerhaven.de/fives-vs-threes-android-klon-des-ios-hits-erschienen/

  26. 26
    Küsti

    28.524

    Krasses Spiel.

Cookie-Einstellungen

Bitte eine Option auswählen. Mehr Informationen dafür gibt es in der Hilfe.

Bitte eine Option auswählen.

Die Auswahl wurde gespeichert! Cool!

Hilfe

Hilfe

Zum Fortfahren bitte eine Option auswählen. Unten gibt es Hilfestellungen.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Alle Cookies wie z.B. solche für Tracking und Analyse, falls eingesetzt.
  • Nur Spreeblick-Cookies akzeptieren:
    Nur Cookies von Spreeblick (Statistik, Wordpress).
  • Alle Cookies ablehnen:
    Keine Cookies mit Ausnahme von technisch wirklich notwendigen.

Hier kann man die Einstellungen jederzeit anpassen: Impressum/Datenschutz.

Zurück