7

WM 2014: Was man wissen muss #wmwmwm (21)

Argentinien – Belgien (1:0)
Niederlande – Costa Rica (4:3 n.E.)

Die Niederlande spielen siebzig Minuten, die restlichen zwanzig stehen sie im Abseits. Wenn man derart viele Chancen hat, ist es nicht vollkommen unmöglich, ein Tor zu erzielen. Aber Costa Rica rettet sich erst in die Verlängerung und dann ins Elfmeterschießen.

Highlight
Costa Rica – das war eine starke WM. Gruppensieger geworden, stark gekämpft, aus wenig viel gemacht – und heute unglücklich verloren.

Noch ein Highlight
Dieser Pass von Argentiniens Messi auf Di María (der sich wenig später verletzt und ausgewechselt werden muss).

Lowlight
Tim Krul, Ersatztorwart der Niederlande, wird zum Elfmeterschießen eingewechselt. Er erzählt Costa Ricas Schützen irgendwas, wonach sie nicht gefragt haben, und sogar nach gehaltenen Bällen tritt er noch verbal nach. Die kleinsten Hunde kläffen am lautesten. Leider hält er zwei Elfmeter und beschert seinem Team den Sieg, wenigstens bauen seine neugewonnen Fans mehrfach seine Wikipedia-Seite um, ändern unter anderem seinen Namen und kommentieren sein Auftreten.

Ansonsten
Das erste Spiel haut nur Argentiniens Trainer Sabella um.

Erkenntnis
Halbfinale: Niederlande gegen Argentinien.

HINWEIS

Die Einnahmen aus den Spenden- und flattr-Buttons
unter diesem Artikel gehen direkt an den Autor.
Mehr Info gibt es hier.

7 Kommentare

  1. 01
    Fan

    Die Erkenntnis enthält einen Lapsus.

  2. 02
    David Nießen

    @Fan: Die Reihenfolge? Ist geändert, danke.

  3. 03
    Fan

    @David: Nee, das meint ich nicht. Halbfinale wäre korrekt.

  4. 04
    David Nießen

    @Fan: Haha, danke!

  5. 05
    Schneeemann

    Unglücklich verloren? ^^

  6. 06
    David Nießen

    @Schneeemann: Unglücklich, nicht unverdient. Natürlich kann sich bei dem Spielverlauf und einem Chancenverhältnis von 800:1 keiner über das Ergebnis beschweren. Trotzdem ist ein Ausscheiden im Elfmeterschießen immer bitter. Zumal sich die Costa-Ricaner teuer verkauft haben, was hätten sie mehr machen sollen?

Diesen Artikel kommentieren