9

Deutscher Radiopreis 2014

Menschen, die meine Twitter– und Facebook-Streams verfolgen, haben es vielleicht schon mitbekommen: Ich bin mit meiner Radioshow FluxFM Spreeblick für den Deutschen Radiopreis in der Kategorie „Bestes Interview“ nominiert – genauer gesagt mit der Ausgabe mit Lars Eidinger, die man oben hören kann. Und meine FluxFM-Kollegin Diane Hielscher ist sogar als „Beste Moderatorin“ nominiert!

Eine Nominierung allein ist schon eine tolle Auszeichnung, aber ich gebe zu, dass ich nie ein großer Anhänger der „Dabei sein ist alles“-Philosophie war. Ehrlich: Dabei sein ist ganz nett, aber gewinnen macht in Wirklichkeit viel mehr Spaß.

Falls ich den Preis nicht bekomme, werde ich mich also voller Enttäuschung betrinken (das werde ich erst recht tun, wenn ich ihn bekomme, aber dann aus Freude), meine Tweets von der Gala in Hamburg könnten daher ein gewisses Potential haben.

Ihr könnt die Verleihung am Donnerstag, den 4.9.2014, ab etwa 20 Uhr aber nicht nur via Twitter, sondern auch live im Radio (z.B. hier) und im Video-Stream verfolgen (den Link gibt es dann wahrscheinlich hier), oder die ganze Chose mit leichter Verspätung in den dritten TV-Kanälen anschauen.

Winkt mal, wenn ihr uns seht!

9 Kommentare

  1. 01

    Glückwunsch Johnny, deine Interviews auf FluxFM sind z. T. wirklich grandios. Dir gelingt eine hervorragende Unterhaltung, oft mit interessanten Menschen, die anfangen uns etwas zu erzählen. Besser kann Radio nicht sein ;-)

  2. 02

    Ich gratuliere dir auch dazu und ich werde mir die Verleihung am Donnerstag auf jeden Fall anschauen. :-)

  3. 03
    Claudia

    ja, Herzlichen Glückwunsch!
    Ich war mir eigentlich sicher, dass ich das Interview damals schon angehört hatte, aber ich ich habe es jetzt nochmal gehört und es war vieles neu für mich. Ich fand es (wieder?) super, sehr interessant! Lars Eidinger ist aber auch toll! :-)

  4. 04

    Na ja, die Show ist gelaufen Johnny, und wenn du ne Flasche Champagner mit nach Hamburg genommen hast, dann hast du wenigstens einen klaren Kopf nach dem Aufwachen. Andere Teilnehmer mussten das 4. Mal nominiert werden, um endlich zu gewinnen. Also kein wirklicher Grund enttäuscht zu sein.

  5. 05
    stan

    Schade das es nicht geklappt hat, ich hätte es dir ehrlich sehr gewünscht.

    Naja, hoffentlich hattet ihr trotzdem einen guten Abend.

    ps: Aus reiner Neugier gefragt, wann wird man denn als Nominierter benachrichtigt, ob man nun gewonnen hat oder nicht? Wirklich erst in der Show selbst?

  6. 06
    jochen

    da ich die aufzeichnung geguckt habe hielt ich winken fuer ueberfluessig.
    frau schoeneberger hat mir extrem gut gefallen. eine wirklich charmante, lustige und obendrein intelligente sexy wuchtbrumme.
    ziemlich merkwuerdig fand ich den auftritt von herrn helmutmarkwort (dessen namen man scheinbar immer nur komplett und zusammenhaengend aussprechen darf – selbst als freundin in einer grussbotschaft – und dessen kleidungsstil wohlwollend als „laessig“ bezeichnet werden koennte).
    und herr kofler haette besser den kleiderbuegel aus seinem jackett und dem besen aus dem popo nehmen sollen bevor er als laudator auf die buehne kommt.
    die raumtemperatur schien fuer viele ein problem gewesen zu sein. schon deshalb war wohl „viel trinken“ die richtige einstellung.
    beim auftritt eines britischen pop-sternchens habe ich dann ausgeschaltet. schlafen war dann wichtiger.

  7. 07
    seb

    @Johnny: War die Einleitung mit dem ausgeschalteten Mikro geplant oder hast du das wirklich aus den Stegreif aufgegriffen? Falls ja: Respekt! Falls nein: Wäre mir fast nicht aufgefallen ;)

  8. 08

    @stan: Da gibt es widersprüchliche Aussagen. Bis vor einigen Jahren wurden die Preisträger bei sowas kurz vorher informiert (was ich auch verstehen kann, denn evtl. gibt es noch Dinge abzusprechen, man kann dann eine Rede vorbereiten usw.). Diane, die als beste Moderatorin ausgezeichnet wurde), wusste es nicht vorher, sagt sie. Aber ihr Kleid und ihre Rede waren so perfekt, ich weiß nicht, ob sie nicht doch einfach nur sehr gut mitgespielt hat. :)

    @ÄNDY: Ich bin nicht enttäuscht, alles gut. Ich wollte das Ding trotzdem haben. Wie alle anderen auch. :)

    @jochen: Barbara Schoeneberger macht bei sowas echt harte Jobs, da muss man Respekt vor haben. Ich mag die auch, ja. Und Helmutmarkwort … tja. Fakten, Fakten, Fakten.

    @seb: Nee, das war keine Absicht. Ich spreche ja das Intro immer allein, dazu schalte ich das Mikro des Gastes temporär aus. Und manchmal vergesse ich, es im nächsten Take wieder anzuschalten. Passiert leider öfter …

  9. 09

    Herzlichen Glückwunsch! Hier in Bremen wird auch fleissig FluxFM gehört, ein echt guter Sender.

Diesen Artikel kommentieren