2

Wofür gibt es Literatur?

school of life

The School Of Life ist nicht nur ein YouTube-Kanal und eine Website, sondern in erster Linie ein englisches Unternehmen, das einen Shop in London betreibt, weltweit diverse Veranstaltungen kuriert und „gute Ideen für den Alltag“ anbietet.

In der Praxis mag das auf Lebenshilfe-Vorträge hinauslaufen, doch die vielen Videos sind wirklich prima gemacht, neben dem folgenden Beispiel findet man „What is Philosophy For?“, „What is Art For?“, „Heidegger in The Kitchen“ und viele mehr.

Bitte klicken, um YouTube-Inhalt zu laden.

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNTAwIiBoZWlnaHQ9IjI4MSIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLmNvbS9lbWJlZC80UkNGTG9iZnFjdz9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj48L2lmcmFtZT4=

Etwas mehr Hintergrundinfo gibt es bei Open Culture.

2 Kommentare

  1. 01

    Wofür gibt es Literatur?
    Eine gute Frage. Literatur ist m. E. immer eine besondere Form der Schilderung von Lebenswirklichkeit. Im Gegensatz zur Philosophie, die sich aus der wissenschaftlichen Perspektive einer forschenden Fragestellung der Lebenswirklichkeit bzw. Realität nähert, versucht dies die Literatur mit dem Moment des Fiktionalen. Die Fiktion als Wegweiser für Phänomene der Realität gewissermaßen. Wobei der Rückgriff auf die Fiktion es zulässt, auch Zusammenhänge zu thematisieren, die eben nicht vom Verstand nach Kriterien einer wie auch immer gearteten Vernunft, sofort zu erfassen sind. Das fiktionale in der Literatur eröffnet ähnliche Möglichkeiten, wie die philosophische Fragestellung in der Philosophie.

  2. 02
    Vorname Nachname

    Wenn es sich „in der Praxis“ um „Lebenshilfe-Vorträge“ handelt, dann sind die „prima“ Videos also prima Theorie?

    Seien wir doch einmal ehrlich: Wer sich solche Videos ernsthaft länger als dreißig Sekunden ansehen kann, ohne Ekel zu verspüren, kann in seinem Leben noch nicht besonders viel Literatur in den Händen gehalten, geschweige denn gelesen haben.

    Aber es gibt einen Weg, etwas daran ändern. Sich ganz viel tollen „Lesestoff“ im Shop der „School of Life“ besorgen.

    Warum veröffentlichen Sie solche Hinweise, wenn Sie sich doch anscheinend zumindest ansatzweise darüber im Klaren sind, dass es sich bei „The School of Life“ um eine besonders widerwärtige Form der Kulturverwertung handelt?

Cookie-Einstellungen

Bitte eine Option auswählen. Mehr Informationen dafür gibt es in der Hilfe.

Bitte eine Option auswählen.

Die Auswahl wurde gespeichert! Cool!

Hilfe

Hilfe

Zum Fortfahren bitte eine Option auswählen. Unten gibt es Hilfestellungen.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Alle Cookies wie z.B. solche für Tracking und Analyse, falls eingesetzt.
  • Nur Spreeblick-Cookies akzeptieren:
    Nur Cookies von Spreeblick (Statistik, Wordpress).
  • Alle Cookies ablehnen:
    Keine Cookies mit Ausnahme von technisch wirklich notwendigen.

Hier kann man die Einstellungen jederzeit anpassen: Impressum/Datenschutz.

Zurück