5

Buchtipp: Fil – Pullern im Stehn

fil pullern im stehenWenn ich schon mal wieder zum Lesen komme, dachte ich mir, dann sollte ich euch auch die Bücher empfehlen, die mich dazu bringen. Ich fange an mit Fil, der neulich auch in meiner Radioshow zu Gast war und dabei viele tolle Sachen gesagt und erzählt hat (Mitschnitt folgt unten).

„Fils erstes Buch!“, denkt man. „Das ist bestimmt voll lustig und crazy!“, denkt man. Und dann kommt es doch ganz anders, und das ist gut so. Denn obwohl „Pullern im Stehn“ (man kann den Titel doof finden, das tut man aber nicht mehr, wenn man die Begründung des Autors für die Wahl gehört hat, siehe oben und höre unten) auf den Fil-esken Sprachgebrauch zurückgreift und man sich die ganze Zeit beim Lesen gut vorstellen kann, wie es klingt, wenn Fil sein Werk vorliest, ist das Buch kein Comedy-Buch und erst recht keine schnell dahingerotzte, etwas andere Version seiner Bühnenperformances.

„Pullern im Stehn“ ist die Geschichte eines Teenagers, der mit enormen Problemen in Berlin aufwächst, den Sex, die Liebe und vor allem sich selbst sucht, daran leider oft scheitert und stattdessen (wenig hilfreiche) Therapieversuche, Entfremdung und auch den Selbstmordversuch findet. Der Teenager, um den es geht, war Fil selbst, und auch, wenn vielleicht nicht alles 100%ig und haargenau so passiert ist, wie er es für den Roman aufgeschrieben hat, steckt jede Menge persönliches Schicksal in den Seiten.

Dass man trotzdem nicht die ganze Zeit heulen muss und das Buch eben kein schweres Drama ist, liegt an Fils optimistischer Lebenshaltung, die man durchhört, und bei der man sich unweigerlich fragt, ob sie gerade wegen dieser doch recht krassen Teenagerzeiten entstanden ist.

„Pullern im Stehn“, ich betone das noch einmal, ist kein deprimierendes, sondern ein unterhaltsames Buch, dass sowohl unserem dreizehnjährigen Sohn als auch mir Spaß gemacht hat, ich kann es daher sowohl Jugendlichen als auch Erwachsenen empfehlen. Völlig jugendfrei geht es im Buch dabei nicht immer zu – aber nie ist es auch nur halb so grobschlächtig oder fies, wie manches, was man im Internet finden kann. Der Roman behält bei allen Grausamkeiten, die das Dasein gerade für Heranwachsende zu bieten hat, eine großes Herz und viel Liebe zur Menschheit. Genau wie der Autor.

Amazon-Partnerlink: Fil – Pullern im Stehn: Die Geschichte meiner Jugend

5 Kommentare

  1. 01
    max

    Ich hatte das Buch schon als Weihnachtsgeschenk zuhause liegen, bin aber erst durch diese Artikel dazu übergegangen, es auch zu lesen und hatte ein sehr kurzweiliges Wochendvergnügen mit vielen Lachern, gelegentlichem Fremschämen, Mitleid, viel innerem Verständnis und massenhaft guter Unterhaltung.
    Danke Fil!
    Danke Johnny!

  2. 02

    Aus Erzählungen von Freunden weiß ich, dass relativ viele Menschen symbolhafte Träume erleben, dass die wenigsten sich aber die Mühe machen, sich damit auseinander zu setzen. Was auch daran liegt, dass man es gleich machen muss, sonst ist der Inhalt weg. Außerdem hat es auch viel mit Ernährung, rauchen, Alkohol etc. zu tun…

  3. 03
    think

    Das Buch heißt übrigens „Pullern im Stehn“, wie auf dem Buchcover angedeutet. ;-)

  4. 04

    @think: Da hast du recht! Ist korrigiert. :)

Diesen Artikel kommentieren