Archiv

9

Doch noch ein paar Sätze zu Böhmermann, NEO MAGAZIN ROYALE und #varoufake

Die vom NEO MAGAZIN ROYALE und Jan Böhmermann behauptete Fälschung des bei Günther Jauch gezeigten und viel diskutierten Videos eines Auftritts von Yanis Varoufakis, bei dem er irgendwie auf eine Art Deutschland den Finger gezeigt hat (keine Sorge, der Satz ist bald vorbei), ist Satire. Was das Team vom NMR anscheinend getan hat: Sie haben den Finger nicht rein- sondern rausmontiert. Alle Angaben ohne Gewähr.

Neben dem, was sowieso diskutiert wird, fallen mir noch ein paar Sachen ein, die ich aufschreiben möchte. Nämlich hier:
Read on my dear…

8

Der Varoufakis-Stinkefinger-Fake und was Jan Böhmermann damit zu tun hat

boehmermann

On the Internet, nobody knows you’re a dog. (Until now.) Und im Internet weiß auch niemand, ob Jan Böhmermann der Redaktion von Günther Jauch ein gefälschtes Video untergejubelt hat, in dem Yanis Varoufakis Deutschland den Stinkefinger zeigt. Oder ob sich die Redaktion von Jan Böhmermanns NEO MAGAZIN ROYALE die ganze Fake-Story nur ausgedacht hat, um die Debatte noch absurder zu machen, als sie ohnehin schon war.

Wie auch immer: Das hier ist tatsächlich sehr groß, egal, ob es stimmt oder nicht (ich wüsste nicht, welche Version ich grandioser fänd …). Ich mag den Stil von Jan Böhmermann nicht immer. Aber vor dem, was er und sein Team speziell in den letzten Wochen auf die Beine stellen, habe ich großen Respekt. 25 Jahre Fernsehgebühren haben sich endlich ausgezahlt.
Read on my dear…

4

Siska – Unconditional Rebel (Video mit 1.000 fps)

siska

Das folgende Video zu Siskas Song “Unconditional Rebel” wurde in fünf Sekunden gefilmt. Exklusive der vermutlich wochenlangen Vorbereitungen, nehme ich an. Bei den 1.000 Bildern pro Sekunde, mit denen für den Clip gearbeitet wurde, entstanden in diesen Sekunden dreieinhalb Minuten Material bei “normaler” Framerate. Und ein traumartiger Zustand beim Betrachten.
Read on my dear…

11

B-Movie: West-Berlin in den 80ern

Jeder, der die 80er in West-Berlin verbracht hat, kennt Mark Reeder. Und kaum jemand kennt die 80er in West-Berlin besser als er. Ich habe keine Ahnung, wo Mark das ganze Filmmaterial für seinen auf der Berlinale laufenden Berlin-Film “B-Movie” aufgetrieben hat, aber allein der Trailer macht Lust auf mehr.

UPDATE Christian hat den Film gesehen und fürs Popblog drüber geschrieben.

4

People in Order – Age

Es könnte sein, dass wir dieses Video vor etwa sieben Jahren schon auf Spreeblick hatten, wir könnten aber mittlerweile sowieso wieder von vorne anfangen, bei euch und uns mit eurem und unserem Kurzzeitgedächtnis. Egal also. Und vor allem so wunderschön toll:

Lenka Claytons Videoprojekt “People in Order – Age”.
Gebt ihr und ihren anderen Projekten ein paar Minuten, es lohnt sich sehr.

126

Twin Peaks geht weiter! Eine Verlosung zur Vorbereitung auf die nächste Staffel.

laura

Vor wenigen Tagen haben es David Lynch and Mark Frost als Macher der ursprünglichen Staffeln in einem “Special Announcement” via YouTube angekündigt: Twin Peaks geht weiter. 25 Jahre nach dem Ende der vielleicht besten TV-Serie, die es je gegeben hat, werden uns 2016 neun neue Folgen beglücken.

Und damit ihr in zwei Jahren nicht völlig ahnungslos vor eurer Smartwatch sitzt, auf der ihr zu diesem Zeitpunkt wahrscheinlich Serien schaut, verlosen wir eine brandneue Blu-ray-Superbox der Originalserie plus Features für euch. Die passt zwar nicht in die Smartwatch, aber die habt ihr ja jetzt wahrscheinlich auch noch gar nicht.
Read on my dear…

2

Looking Into Black Boxes #2

Und noch ein weiteres von mir und vielen anderen via Crowdfunding unterstütztes Projekt hat das Licht der Welt erblickt, in diesem Fall aber schon vor einer Weile: Looking Into Black Boxes hatte sich im ersten Teil mit Algorithmen und Software im Krankenhausalltag beschäftigt, nun geht es um Sprachdialogsysteme und Callcenter.

2

Spielfrei? “Green Wing”!

Da ihr an den bisherigen WM-freien Tagen garantiert alle Folgen von “How do you want me?” und “Fortysomething” weggeguckt habt und euch nach neuem Stoff sehnt: Guckt doch mal “Green Wing”, die erste Krankenhausserie, die keine Krankenhausserie ist. Dialoge, Musik, Zeitlupen und Zeitraffer sind stimmig, die Figuren skurril und die Erzählweise sehr schnell. Enjoy!

5

Für den spielfreien Tag: “Fortysomething”

Die zweite Folge “#wmwmnnastgk” ist da! Heute ohne großen Begleittext meinerseits, dafür aber mit Hugh Laurie, Benedict Cumberbatch und anderen tollen Leuten.

1

WM 2014: Was man (nicht nur) am spielfreien Tag gucken kann #wmwmnnastgk

Heute ist der erste fußballfreie Tag seit zwei Wochen, was tun? Bevor ihr auf dumme Gedanken kommt und vielleicht sogar noch ausgeht: Rettung naht. Guckt euch “How Do You Want Me?” an, eine schöne, traurige, lustige und vergleichsweise unbekannte Serie, für Fans von Dylan Moran, guten Dialogen und Liebe.

Read on my dear…

3

John Lurie unterhält die CIA

john lurie

Da lacht er, und wir lachen mit: John Lurie führt großartige Monologe mit der CIA (“We go where others cannot go”), die seit gestern (!) einen offiziellen Twitter-Account betreibt und mit ihrem durchaus witzigen ersten Tweet aus dem Stand eine halbe Million Follower generiert hat. Die Angabe, dass die CIA selbst nur 25 Twitterern folge, wirkt übrigens in diesen Zeiten auch sehr lustig.

Nicht halb so lustig wie John Lurie allerdings, denn der unterhält sich seit gestern konstant und beinahe ausschließlich mit dem Account der CIA, nachfolgend ein paar Perlen.

Read on my dear…

4

Ein austauschbares Werbevideo

dissolve

Als Kendra Eash ihren Text “This is a generic brand video” für McSweeneys generell sehr lesenswerte Rubrik “Internet Tendency” verfasste, löste sie nicht nur bei Leserinnen und Lesern große Begeisterung mit ihrer Treffsicherheit aus, sondern auch bei der Agentur “Dissolve”.
Read on my dear…