Archiv

8

Deutscher Radiopreis 2014

Menschen, die meine Twitter- und Facebook-Streams verfolgen, haben es vielleicht schon mitbekommen: Ich bin mit meiner Radioshow FluxFM Spreeblick für den Deutschen Radiopreis in der Kategorie “Bestes Interview” nominiert – genauer gesagt mit der Ausgabe mit Lars Eidinger, die man oben hören kann. Und meine FluxFM-Kollegin Diane Hielscher ist sogar als “Beste Moderatorin” nominiert!

Eine Nominierung allein ist schon eine tolle Auszeichnung, aber ich gebe zu, dass ich nie ein großer Anhänger der “Dabei sein ist alles”-Philosophie war. Ehrlich: Dabei sein ist ganz nett, aber gewinnen macht in Wirklichkeit viel mehr Spaß.

Falls ich den Preis nicht bekomme, werde ich mich also voller Enttäuschung betrinken (das werde ich erst recht tun, wenn ich ihn bekomme, aber dann aus Freude), meine Tweets von der Gala in Hamburg könnten daher ein gewisses Potential haben.

Ihr könnt die Verleihung am Donnerstag, den 4.9.2014, ab etwa 20 Uhr aber nicht nur via Twitter, sondern auch live im Radio (z.B. hier) und im Video-Stream verfolgen (den Link gibt es dann wahrscheinlich hier), oder die ganze Chose mit leichter Verspätung in den dritten TV-Kanälen anschauen.

Winkt mal, wenn ihr uns seht!

1

MBLN-Interview

Sven Vollbrecht hat mich für sein MBLN-Interview-Projekt vor die Kamera gesetzt und mir einige Fragen zugeworfen, die ich mir selbst noch nie gestellt hatte – was man an den Antworten merkt (hinterher fallen einem ja immer die viel klügeren Sachen ein!), besonders im Fall des Themas “Mannschaftssport”.

Dabei geht es in erster Linie um einen Bereich, in dem ich mich weitaus wohler fühle: Um Musik nämlich.

Und: Ich habe eine Mütze auf!

18

Podcast 328: Interview mit Stefan Zilch von Spotify

Es hallt dann doch etwas, und wenn mittendrin Marcel Grobe etwas sagt, der gefühlte zwölf Meter vom Mikro entfernt saß, dann versteht man nicht sooo viel, aber ich hoffe, ihr habt trotzdem Spaß am Gespräch mit Stefan Zilch, dem Geschäftsführer von Spotify Deutschland (korrekter: DACH).

Ich konnte so gut wie alle eurer Fragen unterbringen, ob ihr mit den Antworten zufrieden sein werdet, müsst ihr natürlich selbst beurteilen.

Vielen Dank noch mal für den Input auf allen Kanälen!

Spreeblick-Podcast 328 (MP3, 00:44:51, 43MB)

10

Previously on FluxFM Spreeblick:

Seit rund drei Monaten moderiere ich wieder eine Radio-Show: FluxFM Spreeblick heißt die zweistündige Sendung, weil sie nämlich auf FluxFM läuft und ich und Spreeblick und ihr wisst schon, und sie läuft Sonntags von 10 bis 12 Uhr und in der Wiederholung Montags von 19 bis 21 Uhr sowohl On Air als auch via Stream. Wenig später ist die Show dann auch noch als MP3 (minus Musik) per Soundcloud zu hören – und sobald endlich mal ein kleines bisschen Zeit dafür ist, richten wir das Ganze auch als echten Podcast mit RSS und Pipapo ein.

In jeder Ausgabe zu Gast: Ein Gast. Immer interessant, meistens spannend und manchmal sogar bewusstseinserweiternd plaudern die eingeladenen Menschen mit mir in aller Ruhe, erzählen von sich, ihrer Arbeit, ihrer Berufung und ihrem Leben und dabei versuchen wir gemeinsam herauszufinden, worum es eigentlich geht. Im Hier und Jetzt und in der Zukunft. Die ja auch schon jetzt ist. Auf eine Art.

Mir macht die Show enorm viel Spaß, den Gästen – glaube ich – bisher auch, und wenn ihr mal reinhören wollt: Hier kommen alle bisherigen Folgen.
Read on my dear…

4

Podcast 321: Interview mit Sven, Achterbahn-Experte

Nachdem Tanja und ich im letzten Podcast über Achterbahnen schwadroniert hatten, meldete sich Sven Lakemeier bei uns und bot Hilfe bei weiteren Fragen an, denn er beschäftigt sich seit längerer Zeit und intensiver mit dem Thema. Vor wenigen Tagen nun war Sven in Berlin, kam bei uns im Büro vorbei und wir plauderten etwa eine Dreiviertelstunde lang über Achterbahnen. Den Mitschnitt hört ihr im Podcast:

MP3, 42:27, 61MB

Weiterführende Links:

Die Achterbahndatenbank rcdb.com.
Bei Coaster-Count kann man seine gefahrenen Achterbahnen notieren.
Der “Freundeskreis Kirmes und Freizeitparks e.V.” ist der größte deutsche Verein in dem Gebiet.
Wer noch Fragen hat, kann sich via Twitter gerne an Sven wenden: @svenlakemeier.

Und für Achterbahnvideoabende empfehlen wir: themeparkreview.com.

7

Weltexklusiv: Interview mit dem CEO von Santa Claus Industries

Wir hatten ja schon einige Interviews von iseevoices veröffentlicht, aber dieses weltexklusive Gespräch mit dem CEO von Santa Claus Industries übertrifft alles.

Im englischsprachigen Interview erfahren wir alles über die Ursprünge von Santa Claus Industries als Familien-Unternehmen (inklusive der Kooperation mit der katholischen Kirche), hören erstmalig Santa Claus’ Sicht der damaligen Zusammenarbeit mit Coca-Cola und darüber, wie die Taliban beinahe eines der bekanntesten Markenzeichen des Unternehmens – den Bart – gefährdeten. Desweiteren spricht der CEO über eine seiner Lieblingsbands: Die Butthole Surfers.

26

Castor 2011 – Eine Reportage in Bild, Text & Ton

Von Gregor Fischer (Fotos) und Deborah Seifert (Text, Interviews)

Der Castorticker meldet:
Mi, 16:01 – Vallones – Der Castor ist losgefahren. Aus verschiedensten Quellen ist zu hören, dass er bis morgen in Frankreich bleiben soll.

Donnerstag Mittag. Es ist noch sehr ruhig im Wendland. Ein Kind hüpft von der Schule nach Hause. Eine alte Dame geht mit ihrem Hund spazieren. Der Fleischer hat schon geschlossen. Eine Bushalte steht verlassen neben der Elbe. Nur ein Plakat mit gelben Kreuz deutet auf das hin, was in den nächsten Tagen erwartet wird. Der Castorzug wird wieder durchrollen. Er transportiert Brennelemente aus deutschen AKWs aus der französischen Wiederaufbereitungsanlage von La Hague zurück nach Deutschland.
Read on my dear…

13

Interview: The King Blues

Am vergangenen Samstag ließen die Broilers das ausverkaufte Berliner Huxley’s kochen, und noch während die Düsseldorfer ihr Album Santa Muerte feierten, schlichen wir uns hinter die Bühne und klopften vorsichtig an die Backstage-Tür der Support-Band, die als Gäste der Broilers zum ersten Mal durch Deutschland tourt: The King Blues haben es uns mit ihrem dritten Album Punk & Poetry, das in feinster englischer Tradition Politik mit Reggae-, Punk- und Pop-Klängen mischt, nämlich sehr angetan.

King-Blues-Sänger Jonny “Itch” Fox zeigte sich trotz unseres spontanen Interview-Überfalls erfreut über das Interesse an seiner Band und entpuppte sich im Gespräch als nicht nur äußerst engagiert, sondern auch sehr freundlich und charmant. Und so entwickelte sich zwischen Bierflaschen, Catering-Resten und übervollen Aschenbechern ein anregendes Gespräch, von dem wir etwa 20 Minuten auf einem iPhone mitschneiden konnten.
Read on my dear…

3

Interview mit Sandro Gaycken, Sicherheitsforscher

Heute der finale Nachzügler der Interviews, die wir im Rahmen der re:publica XI geführt haben. Unser Gast Sandro Gaycken von der FU Berlin, Technikphilosoph und Sicherheitsforscher, spricht über Cyberwar, dessen Aggressoren, Szenarien und Schutzmaßnahmen.

Interview: Lili Masuhr, Kamera: Lasse Gunnarsson, Schnitt: Nico Roicke

Weitere Interviews dieser Reihe:

Interview mit Johannes Grenzfurthner, Monochrom
Interview mit Tim Pritlove, Podcaster
Interview mit Noha Atef, Journalistin und Bloggerin
Interview mit Jaclyn Friedman, Autorin und Aktivistin
Interview mit Kübra Gümüsay, Bloggerin
Interview mit Peter Sunde (Flattr)
Interview mit Philipp Schäfer (IDEO)

17

Mein WDR-Interview zum Thema kino.to

Für die Ausgabe des Medienmagazins “Töne, Texte, Bilder” vom WDR 5 am 11. Juni 2011 habe ich aufgrund meines Artikels zum Thema kino.to ein kurzes Interview gegeben. Mein Part beginnt in der Sendung (MP3 hier) etwa bei Minute 16.

Das Gespräch wurde am Tag davor aufgezeichnet und erneut stelle ich fest: Interviews sollte man nur live geben. Denn meine Anmerkungen zu den Inhalten der Öffentlich-Rechtlichen, die – wenn überhaupt – nur für kurze Zeit online sind, obwohl sie durch die GEZ-Gebühren der Hörer finanziert werden (ich erwähnte dies als weiteren Grund für die “Flucht” der Konsumenten zu illegalen Anbietern), wurden aus dem Interview herausgeschnitten.

3

Cory Doctorow erzählt eine Piratenkomödie

Cory Doctorow gibt im Guardian eine kurze Zusammenfassung über die Geschichte von Urheberrecht und Piraterie und erklärt, wie seit der Vervielfältigung von Noten zu Beginn des 20. Jahrhunderts das Piratenhütchen weiter und weiter und weiter gereicht wurde.
Hundert Jahre später scheint der Reigen ein Maß an Absurdität erreicht zu haben, bei dem auch Doctorow nicht mehr ernst bleiben kann.
Es ist aber auch zum Schießen!

2

Keith Richards im Gespräch mit Anthony DeCurtis

Dieses rund eine Stunde lange Interview ist ein kleines Juwel. Es zeigt Keith Richards, ewige Nummer Eins auf der Liste der Rockstars, die vermutlich bald sterben werden und einzige Lebensform neben der Kakerlake, die einen Atomkrieg überleben könnte, im Gespräch mit dem Musikjournalisten Anthony DeCurtis in der New York Public Library.

Ein sympathischer, charmanter und intelligenter Keith Richards, dessen Biografie LIFE (Amazon-Partnerlink) übrigens sehr lesenswert ist und der als begeisterter Leser gilt, bezeichnet die Bibliothek als einen der wenigen Orte, an denen man “glauben könnte, dass es so etwas wie Zivilisation gibt”, plaudert über sein Leben, natürlich über die Stones und die Beatles (“those other guys”), über Zeiten, in denen Konzerte völlig kontrollfrei passierten, über Drogen (“getting in is easy, getting out is difficult”) und über vieles mehr. Und Anthony DeCurtis kann sich dabei nicht lange hinter dem Versuch verstecken, ein “seriöses” Interview zu führen, sondern gibt nach einer Weile einfach auf und macht den Fanboy zu unser aller Unterhaltung. Sehr süß und sehr, sehr großartig.

[via]