0
Kooperation [?]

Crowdfunding Protonet ZOE: Das smarte Home. Aber sicher.

1 Zoe_Kreuzstich_Choice_02

Man sollte meinen, dass die Debatte rund um die Verwendung privater Daten das Top-Thema der digitalen Industrie sein müsste. Gerade nach den Enthüllungen durch Edward Snowden rund um die Generalüberwachung der gesamten Bevölkerung, aber auch wegen der vielen Bedenken bezüglich werbeunterstützter Online-Services und der sich daran anschließenden Frage, was genau mit den verwendeten Daten passiert und wer darauf Zugriff hat. Und nicht zuletzt sollte auch der Streit zwischen Apple und dem FBI eine breite Diskussion ausgelöst haben.

Doch abseits von etwas nerdigeren Filterblasen bleibt es erstaunlich ruhig, sowohl für viele Medien als auch für Privatpersonen scheint das Thema zu komplex zu sein. Dabei wären sichere Dienste, bei denen die Datenhoheit bei den Nutzerinnen und Nutzern verbleibt, ein nicht nur gesellschaftlich, sondern auch wirtschaftlich spannendes Feld, eine Chance gar für Unternehmen, sich bisherigen Giganten in den Weg zu stellen, Online-Dienste neu zu denken und vielleicht sogar Marktanteile zu verschieben. Doch so richtig gerne mag sich anscheinend niemand mit tatsächlichen Datenflüssen und der wichtigen Frage nach Privatsphäre im Netz auseinandersetzen. Neben selbstorganisierten Crypto-Parties und löblichen Email-Diensten, die Verschlüsselung per Default anbieten, tut sich noch nicht genug in dieser Hinsicht, die Debatte scheint sowohl in politischer als auch in gesellschaftlicher Hinsicht etwas eingeschlafen zu sein.

Das könnte sich jetzt ändern, denn soeben hat unser Hamburger Partner Protonet, der die von uns erdachte TINCON mit seiner privaten Cloud-Lösung unterstützt, ein neues Crowdfunding gestartet. Den Themen Privatsphäre und Datenhoheit bleibt Protonet dabei mit dem neuen Produkt Protonet ZOE weiter treu, und diesmal wird es noch persönlicher, denn es geht um unser digital vernetztes Zuhause.

Protonet ZOE Frontal

Seien wir ehrlich: Als Geeks träumen wir vom sprachgesteuerten, schlauen Heim. Wenn wir schon keine Jetpacks haben, wollen wir wenigstens diese kleine Stück Zukunft am liebsten jetzt und sofort, schließlich wird es uns mindestens seit den 60er Jahren in TV-Serien und Science Fiction versprochen!

Und so überschlägt sich das aktuelle Marketing diverser Unternehmen in Sachen „Smart Home“ auch geradezu mit Angeboten, die wenigsten aber sprechen dabei von Datensicherheit. Dabei geht es doch gerade in dem Raum, der privater nicht sein könnte, nämlich unserem ganz persönlichen Lebensraum, unserem Zuhause, um wichtige Fragen: Wollen wir, dass unser häusliches Verhalten auf irgendwelchen Servern gespeichert wird? Wollen wir, dass möglicherweise ausländische Behörden darüber entscheiden, wer Einblick in diese Daten erhält? Unsere Antworten lauten: Nein und Nein. Wie und wo unser Verhalten im Smart Home aufgezeichnet, gespeichert und unter Umständen analysiert wird, das erfahren wir aber bisher so gut wie nie.

Protonet ZOE wird das ändern. Die Vernetzungs- und Nutzungsdaten unseres digitalisierten Daheims sind bei Protonets Vorstoß weder eine Abo-Frage (die Bestandteile von Protonet ZOE werden einmal gekauft und können dann genutzt werden) noch speichert Protonet ZOE diese Daten auf US-amerikanischen oder anderen Servern. Alles bleibt zuhause in Protonet ZOEs eigenem, verschlüsselten 2GB-Speicher.

„What happens at home, stays at home“ ist daher auch ein Marketing-Slogan von Protonet ZOE. Was zuhause passiert, bleibt zuhause. Und Nicht nur das: Protonet ZOE ist kompatibel zu den gängigen Smart Devices anderer Hersteller, unterstützt diverse Standards über Bluetooth, Wireless und Z-Wave hinaus und die dahinter stehende Software ist Open Source, also einsehbar für Profis und durch diese auch zu erweitern.

Persönlich ausprobieren konnten wir Protonet ZOE bis jetzt noch nicht, doch das Crowdfunding ist gestartet und erhältlich ist Protonet ZOE ab Ende 2016. Für uns steht fest, dass Protonet ZOE die erste Smart-Home-Lösung sein wird, die wir uns genauer anschauen werden. Ganz privat.

Protonet ZOE Wohnzimmer