Seit 2010 singen wir gemeinsam zum Abschluss der re:publica „Bohemian Rhapsody“ – vor und auf der Hauptbühne. 

Wegen der Corona-Pandemie ist die re:publica 2020 jedoch auf den August verschoben, im Mai findet die „re:publica im digitalen Exil“ online statt. Dabei wird ein gemeinsames Singen nicht möglich sein. 

Oder … doch? Doch. 

Wir werden uns im Mai hören und sehen. Trotz Corona.

Wenn ihr mitmacht!

Verlängert: Einsendeschluss 21.4.2020, 23:59 Uhr!

UPDATE: DANKE!! Ich habe 171 Videos bekommen. Das Resultat seht ihr im Video :)

Johnny Haeusler, Mitgründer re:publica

Share on twitter
Share on facebook
Share on reddit
Share on telegram
Share on whatsapp

Die Kurzversion

Variante 1: Singen

Setz dir Kopfhörer auf und hör dir Bohemian Rhapsody an

Sing mit, so laut und gut du nur kannst

Nimm das Ganze mit Kamera oder Smartphone auf

Schick mir bis zum 21.4.2020, 23:59 Uhr deinen Film, ich mache eine Collage daraus

Variante 2: Musizieren

Setz dir Kopfhörer auf und hör dir Bohemian Rhapsody an

Spiel mit, egal, welchen Part du spielen kannst und magst

Filme dich dabei mit Kamera oder Smartphone

Schick mir bis zum 21.4.2020, 23:59 Uhr deinen Film, ich mache eine Collage daraus

Bohemian Rhapsody
Quaraoke-Version

Vor zehn Jahren ging es zufällig los (falls die Vorgeschichte langweilt, spult einfach zu Minute 2:20 vor) und danach wurde es immer größer: Das Abschlusssingen bei der re:publica.

Durch die Ausbreitung des Coronavirus werden wir uns im Mai 2020 nicht in Berlin treffen können, sondern per Stream der „re:publica im digitalen Exil“ beiwohnen.

Singen können wir aber trotzdem!

Der Plan: Ihr schickt mir bis Dienstag, 21. April 2020, 23:50 Uhr ein Video, in dem ihr einen Teil von Bohemian Rhapsody singt. Ich schneide alles, was passt, zu einem Video und hoffentlich einem Chor zusammen, und wir schauen uns das Ergebnis gemeinsam im Mai an. 

Natürlich wird es den Clip auch noch danach zu sehen geben.

Mein Plan ist außerdem, auch die Musik von uns allen kommen zu lassen – das ist jedoch komplizierter und hängt stark von den Einsendungen ab, diesen Part werde ich also nicht garantieren können. Ich hoffe einfach auf genügend tolle Einsendungen.

Wichtig: Das Ganze soll möglichst gut werden, es ist daher wichtig, dass ihr die Töne halbwegs trefft oder leichte Schiefheit durch große Leidenschaft ausgleicht, es soll kein Quatsch-Video werden. Ich kann nicht versprechen, dass alle im Video zu sehen oder zu hören sein werden, die meisten werden auch höchstens ein paar Sekunden dabei sein, wenn genügend Leute mitmachen, aber ich kann euch versprechen, dass niemand lächerlich gemacht oder bloßgestellt wird. Ich möchte etwas Schönes mit euch kreieren. Ich freue mich daher sehr, wenn ihr euch für die Videos etwas Nettes, Witziges oder Schräges einfallen lasst und ich freue mich noch mehr, wenn ihr euch besonders beim Ton Mühe gebt (siehe Tipps)!

Eure Einsendungen für die Aktion werden bei mir nach dem Download ausschließlich auf lokalen Festplatten gespeichert (mehrere wegen der Backups), also nicht in der Wolke. Und wenn alles fertig ist, lösche ich spätestens drei Monate nach Fertigstellung (falls es noch Remixe gibt oder so) alle Einsendungen mit Ausnahme des oder der fertig geschnittenen Clips.

Let’s do this!

Johnny

 

Share on twitter
Share on facebook
Share on reddit
Share on telegram
Share on whatsapp

TIPPS

Sound

Der Sound ist viel wichtiger als das Bild. Wenn du einen Kopfhörer mit Mikro zum Telefonieren hast: Nimm den! 

Große Räume und weiter Abstand zum Mikrofon oder Smartphone klingen nicht gut. Such dir am besten einen kleinen oder gut „gepolsterten“ Raum oder sing in den Kleiderschrank rein (im Ernst). Bitte auch nicht draußen singen, das klingt meist nicht so gut und man hört viele Hintergundgeräusche.

Falls du ein gutes „echtes“ Mikrofon hast, benutze es bitte! Mit bestimmten Adaptern bekommt man es auch ans Smartphone angeschlossen, aber sowas muss man halt extra bestellen, wenn es nicht sowieso vorhanden ist.

Wenn du ein Tonaufnahmegerät hast, das besser klingt als dein Smartphone, dann nimm den Film und den Sound parallel auf und schick mir beide Dateien, ich bekomme das synchronisiert, keine Sorge.

Video

Wir drehen keinen Spielfilm, also entspann dich. Aber: Licht von hinten sieht nicht gut aus, lass also lieber Tageslicht oder ein oder zwei Lampen dein Gesicht anstrahlen. Weiches Licht ist dabei besser als „harte“ Spots.

Generell gilt: Je heller, desto besser.

Wenn du eine Fotokamera hast oder gar eine DSLR (wenn du nicht weißt, was das ist, dann hast du keine): Die filmen oft besser als ein Smartphone. Allerdings musst du dann den Ton extra aufnehmen.

Am Ende genügt deine Webcam. Ehrlich.

 

Noten

Die Noten findest du im Netz, falls nötig, und ich übernehme natürlich keinerlei Verantwortung für die Inhalte Dritter.

FAQ

Das alles wird leichter zu schneiden, wenn alle nur einen Teil des Songs einsenden. Es ist also okay, nur die Zeilen zu singen, mit denen du dich am wohlsten fühlst. Bei den Chor-Parts gibt es zudem Stellen, an denen sich Gesänge abwechseln (Galileo!), ich brauche also nicht immer nur die Hauptstimmen. Auch bei den mehrstimmigen Parts: Nur Mut zur dritten Stimme!

Bitte nicht. Das bekomme ich nicht zusammengeschnitten – entweder singen oder ein Instrument spielen bitte. Du kannst aber natürlich zwei Videos einreichen, eines mit Gesang, eines mit deinem Instrument.

Nö, ihr könnt auch mit mehreren Menschen vor einer Kamera singen (aber nur, wenn ihr zusammen in einem Haushalt wohnt, denn ansonsten müsst ihr Sicherheitsabstand halten und seid nicht alle im Video zu sehen – oder sehr weit weg)!

Kein Problem. Du kannst entweder alles in ein Video packen oder das Formular mehrmals einreichen oder zusätzliche Download-Links in das Feld für Notizen eintragen.

Der Song darf nicht in deinem Video zu hören sein (die Musik wird später dazu gemischt), aber du musst ihn hören, um mitsingen oder dein Instrument korrekt mitspielen zu können. Außerdem haben viele Smartphone-Kopfhörer auch ein eingebautes Mikrofon, das klingt oft besser als das eingebaute Mikro vom Smartphone.

Völlig egal. Ich kann alle gängigen Formate nutzen oder ggf. umwandeln.

Am liebsten Querformat, aber Hochformat geht auch. Das Endergebnis wird im Querformat sein, aber mehrere Hochformate nebeneinander funktionieren dann auch.

Das kommt auf deine Definition von „peinlich“ an. Aber nein, niemand wird bloßgestellt oder lächerlich gemacht. Es soll ein tolles, kein albernes oder gar gehässiges Video werden.

Die Hauptkamera ist meistens besser als die Front-Kamera, die man für Selfies nutzt. Wenn es geht also: Bitte die „gute“ Kamera nutzen.

Am schönsten wird es sicher, wenn wir alle als Portrait-Aufnahmen zu sehen sind (zumal die Videos teilweise recht klein gezeigt werden, wenn mehrere Stimmen singen), außerdem ist man bei Smartphone-Aufnahmen näher am Mikro, wenn man nur das Gesicht filmt. Aber wer z.B. im Clip tanzen möchte, muss natürlich die Totale nehmen als Bild!

Nur, wenn du das möchtest. Du kannst es im Formular angeben.

Ich habe weiter oben ein paar Tipps zusammengestellt.

Du kannst einen Dienst wie WeTransfer benutzen und mir im Formular unten den Link schicken. Oder du lädst das Video zu YouTube, stellst es auf „nicht gelistet“ und schickst mir den Link. Oder du lädst den Clip in eine Dropbox und schickst mir den Link. Oder du fragst mal eine Person im Netz, die dir sicher hilft.

Na klar, hau raus!

Nein. ich suche die besten Einsendungen aus, gleichzeitig möchte ich aber auch, dass alle Einsendungen dabei sind. Ich habe noch keine Ahnung, wie viele Einsendungen es werden, daher mache ich lieber keine Zusagen.

Dann gibt es keinen Zusammenschnitt und ich muss mir etwas anderes einfallen lassen.

TEXT

Ich trage die bisherigen Einreichungen einmal täglich manuell ein. Die Zahlen dienen zur Orientierung, welche Parts am dringendsten noch gebraucht werden, und sie zeigen nur die gesungenen Einreichungen.

Teil 1: Intro

Einreichungen: 20

Is this the real life, is this just fantasy
Caught in a landside, no escape from reality
Open your eyes, look up to the skies and see

I’m just a poor boy, I need no sympathy
Because Im easy come, easy go, little high, little low
Anyway the wind blows
Doesn’t really matter to me, to me

Teil 2: Mama

Einreichungen: 27

Mama, just killed a man
Put a gun against his head
Pulled my trigger, now he’s dead
Mama, life had just begun
But now I’ve gone and thrown it all away
Mama, ooh, didn’t mean to make you cry
If Im not back again this time tomorrow
Carry on, carry on, as if doesnt really matter

Too late, my time has come
Sends shivers down my spine
Body’s aching all the time
Goodbye everybody, I’ve got to go
Gotta leave you all behind and face the truth

Mama, ooh (any way the wind blows) I don’t wanna die
I sometimes wish I’d never been born at all

Teil 3: Opera

Einreichungen: 16

I see a little silhouetto of a man
Scaramouch, Scaramouch will you do the Fandango
Thunderbolt and lightning, very, very frightening me
Galileo, Galileo, Galileo, Galileo
Galileo, Figaro Magnifico

I’m just a poor boy, nobody loves me
He’s just a poor boy from a poor family
Spare him his life from this monstrosity
Easy come, easy go, will you let met go
Bismillah, no, we will not let you go (let him go)
Bismillah, we will not let you go (let him go)
Bismillah, we will not let you go (let me go)
Will not let you go (let me go)
Will not let you go, let me go
No, no, no, no, no, no, no
Oh mama mia, mama mia, mama mia, let me go
Beelzebub has a devil put aside for me, for me, for me!

Teil 4: Rock!

Einreichungen: 19

So you think you can stone me and spit my eye
So you think you can love me and leave me to die
Oh baby, can’t do this to me baby
Just gotta get out, just gotta get right out of here

Teil 5: Outro

Einreichungen: 17

Ooh yeah, ooh yeah

Nothing really matters, anyone can see
Nothing really matters, nothing really matters to me

Any way the wind blows …

MUSIK

Hier liste ich mögliche Instrumente des Songs auf, die Zahl in Klammern zeigt die bisherigen Einsendungen. Natürlich kann man auch Ukulele zum Song spielen, mal schauen, wie ich das alles gemischt bekomme. Wichtig sind erstmal die Kerninstrumente. Der Auszug einer Notation unten zeigt die Grundtonart, in der es losgeht.

  • Piano (2x ganzer Song + 1x Mama-Part)
  • Gitarre (2x Solo, 1x Rock-Part)
  • Bass (0, 1 kurzer Lego-Bass-Part)
  • Drums (0)
  • Cello (1x Ende)
  • Cajon (1)

Hier mitmachen!

Datenschutz und Impressum

Diese Seite läuft unter der Domain spreeblick.com, die komplette Datenschutzerklärung und das Impressum findet ihr hier.

Kurzversion, denn das meiste da oben trifft auf diese Seite gar nicht zu: Beim Absenden der Mail wird neben den Formularinhalten das Datum, die Uhrzeit und eure Remote-IP übertragen. Wir tracken hier niemanden, eure Klicks oder Internetvorlieben interessieren uns nicht, diese Seite dient allein der oben beschriebenen Aktion. Falls jemandem irgendetwas schräg vorkommt oder ihr Bugs entdeckt, wendet euch bitte jederzeit an uns, wir sind nicht perfekt und freuen uns daher über Hinweise, falls wir etwas übersehen haben. Danke!

Spreeblick Verlag KG, Willibald-Alexis-Str. 20, 10965 Berlin, info@spreeblick.com