20

Programmhinweis (TV)

pott
Foto © threedots

Die Lindenstrasse war früher mal was, wofür man Verabredungen verschoben hat, weil man sie für Kult hielt. Seit Mitte der 90er schalte ich immer erst zum Weltspiegel ein. Wenn überhaupt. So ein paar Jahre lang habe ich sogar noch “žWetten Dass” geguckt. Aus sentimentalen Gründen. Vor ungefähr zwei Jahren aber auch damit aufgehört. Hält ja keiner aus, den Quatsch. Aber ein Relikt aus den 80er Jahren hat in meiner Gunst überlebt und wird mich immer wieder an die Glotze zurückholen: Der Horst aus Duisburg, der alte Asi.

Sonntag, 22. April 2007, 20:15 Uhr, Das Erste: Schimanski: Tod in der Siedlung.

Mit allem, was man so meint, was zum Ruhrgebiet dazugehört: Arbeitslosigkeit, Glücksspiel, Prostitution. Und außerdem Hänschen in alt und der wunderbaren Denise Virieux.

I live by the river!- Werbung in eigener Sache -
Es gibt das Spreeblick-eBook "I live by the river!" mit 15 Krachern der Unterhaltungsliteratur für lächerliche 99 Cent bei Amazon, Beam und als iBook in iTunes! Infos dazu gibt es auch hier.
- Ende der Werbung in eigener Sache -

Mitmachen! Wir verlosen Tickets!

20 Kommentare

  1. 01

    Echt? Die Lindenstraße war mal das, was man für Kult hielt? Ich kenne das nur noch als das, was meine Oma dazu motiviert hat, endlich die Fernbedienung zu verstehen^^

  2. 02

    Na, Holgi, Dir als Rheinländer mag zum Ruhrgebiet nur Arbeitslosigkeit, Glücksspiel, Prostitution einfallen, dabei gibt es da doch viel mehr:

    http://www.spreeblick.com/2006/04/12/wer-wohnt-schon-in-dusseldorf/ – und die WAZ …

    :)

  3. 03

    Ich krieg die Krise, wennn ich schon in der offiziellen Beschreibung lese, dass Themen wie “…Arbeitslosigkeit, Hartz IV-Problematik, illegalem Glücksspiel, Prostitution und Zukunftsängsten…” vorkommen. Das wird wieder so ein gräßlicher, politisch korrekter Brainwash-Dreck. Schau ich garantiert nicht.

  4. 04

    Kommt etwa schon wieder kein Tatort?! Menne!

  5. 05

    Pat: Schimanski ist die Fortsetzung des Tatorts mit anderen Mitteln.

  6. 06
    Holgi

    Na, na, na… Essen is feeertich! ;)

    Ausserdem wäre ich beinahe mal nach Duisburg gezogen.

  7. 07

    Dann schon lieber:

    Boochuuuum, ich komm aus diiihiiier… Boochuuuum ich häng an diiihiiier.. ooooh, Glück auuuhaauuuuf!

    Derweil hat hier im Ruhrpott nicht nur Arbeitslosigkeit, sondern auch nette Rechtsanwalts- und Ärztegegenden. Musste mich auch erst selbst davon überzeugen, als ich vor einigen Jahren hergezogen bin.
    Aber generell bin ich ja auch ein großer Freund von Vorurteilen.

  8. 08
    Holgi

    Die machen das Leben leichter, Kathrin ;)

    Das kannst du auch sehr gut an Peters Kommentar erkennen. HAR HAR

  9. 09
    Alex

    bochum? dortmunds parkplatz.

  10. 10

    Stimmt Holgi, alles wird viel bequemer, wenn man schonmal so seine Vorurteile im Hinterkopf hat. Schön isses allerdings auch, wenn sich Vorurteile irgendwann zum positiven wenden und man eines Besseren belehrt wird. Wobei Peter nicht ganz Recht hat, weil irgendwie ist Duisburg ja doch korrekt dargestellt. Man darf es nur nicht aufs ganze Ruhrgebiet beziehen…

    @Alex: Sag mir, wo es in Bochum Parkplätze gibt und ich parke dort mein nicht vorhandenes Auto und bewege mich zu Fuß nach Dortmund.

  11. 11

    *blinzel* Du guckst Fernsehen ???

    Ich bin schockiert! Jetzt will ich doch kein Kind mehr von dir.

  12. 12

    @Peter (den ohne punkt)

    aber schimi war schon immer politisch, tatort mit ihm hieß auch immer ein hauch von anarcho oder sozialistischer politik in der story.

    assoziation zum thema tatort/politik: derjenige, der früher die titelmusik für z.B. “faust auf faust” komponiert/geschrieben hat ist politiker der linkspartei.

  13. 13
    Peter H aus B

    Lieber Schimanski als die olle Mattes, den drögen Bienzle oder die bekloppte Lindholm. Der 22.4.07,20.15 ist gerettet…Danke für den Hinweis.

  14. 14
  15. 15

    Ich bin begeistert. Leider findet diese Schimanski-Folge an meinem Geburtstag statt, da ist dann an Gästeversorgung zu denken, und diese wären wohl wenig begeistert, wenn ein “Scheiße hier!” über den Teller mit selbstgemachtem Kartoffelsalat schallen würde.

    Aber ich habe mir ja einen DVD-Rekorder gewünscht…wer weiß?

  16. 16
    Heiko

    Was ist denn an Denise Virieux wunderbar?!

    Ihre fehlende Mimik oder ihre Begabung, den Zuhörer mit ihrer eigenartigen Betonung von Sätzen zu irritieren? Abgesehen davon ist ihre Figur ohnehin völlig überflüssig, aber “Schimanski” war ja ohnehin von Anfang an nur ein uninspirierter und unausgegorener Nachklapp zu den Tatort-Folgen.

  17. 17

    Der alten Zeiten wegen wieder einmal die TV-Karte aktivieren.

  18. 18

    Manueller Trackback: Die Gründe, wegen derer man heute bei Schimanski eingeschaltet hat, hat Holgi vom Spreeblick wohl ausführlich beschrieben. Allerdings bin ich etwas enttäuscht. Ich wusste immer schon zehn Minuten, bevor es eintrat, was jetzt passieren wird – so klischeehaft war das Drehbuch… Oder ich war zu clever… Nennen wir es mal eine Kombination aus beidem. Dennoch […]

Diesen Artikel kommentieren