44

Gegen die Wand

gegendiewand_350.jpg

Wahrscheinlich gibt es noch mehr Kulturbanausen wie mich da draussen, die Fatih Akins Gegen die Wand noch nie gesehen haben. Ab sofort gibt es keine Ausrede mehr: der NDR zeigt den Film. Online. Grossformatig. Kostenlos.

Da bedanke ich mich beim NDR und hege Hoffnungen, daß die Öffentlich-Rechtlichen es vielleicht doch noch mal verstehen, das Internet.

[Wortfeld]

44 Kommentare

  1. 01

    ja prima! ich bin auch eine von _denen_. besten dank!

  2. 02

    Ich denke, dass gerade die Öffentlich-Rechtlichen das Internet verstanden haben.

    Man denke nur an die umfangreiche Mediathek des ZDF, Kriminaldauerdienst gab’s schon immer einen Tag vor der Ausstrahlung im Netz. Und ansonsten hätte ich niemals die wunderbare Verfilmung von Stanislaw Lem’s Ijon Tichy gesehen.

    Man nenne mir einen Privaten Sender, der ähnliches kostenlos bietet.

  3. 03

    Fatih Aktin ist ein wirklich toller Regisseur und es freut mich um so mehr, dass er seine Filme oft in meiner Heimat Hamburg,Altona (Ottensen) dreht. Auch natürlich eine super Sache das NDR diesen Film bereitstellt für alle bereitstellt.Sogar in Flash und mit extra Infos. Sehr löblich!

  4. 04

    hallo andreas,

    ich denke die öffentlich-rechtlichen wissen schon was geht. oder hat ein deutscher privatsender schon mal eine premiere einer tv-serie im internet gebracht? das zdf tat es mit der wunderbaren krimiserie mit dem dämlichen namen “kdd – kriminaldauerdienst”. die sendung wurde ein tag vor tv-ausstrahlung im netz veröffentlicht und ist immer noch komplett abrufbar.

    hier folge 1: http://www.zdf.de/ZDFmediathek/inhalt/29/0,4070,4359389-0,00.html

    gruß jens

  5. 05

    ha mondsplitter war schneller ;-)

  6. 06

    Jetzt applaudiert Ihr noch.

    Ich bin ziemlich sicher, dass die öffentlich-rechtlichen Sender mit solchen Aktionen ihre Forderung nach GEZ-Gebühren für Geräte mit Internetanschluss rechtfertigen werden.

  7. 07

    @mondsplitter und jens:

    ja, das zdf macht ein paar ganz sinnvolle schritte in die richtige richtung. ich bin auch sehr gespannt darauf zu sehen, was aus der idee wird, das komplette programm der letzten 14 tage online abrufbar zu machen.

    von den privaten tv-anbietern erwarte ich gar nichts. warum auch? wer braucht in zukunft einen sender wie pro7, der von wengigen ausnahmen einmal abgesehen, davon lebt, lizenzware dritter auszusenden. was wollen die im internet?

    vielleicht bin ich auch zu ungeduldig. ich will die qualität der öffentlich-rechtlichen, was nachrichten und (mit einschränkungen) was dokumentationen betrifft – jederzeit, wann ich es will. wofuer zahl ich schliesslich pc-gez?

  8. 08

    am internet verstehen die nur wie man auf neue art mein geld rauspressen kann ;-)

    mist, hat ja schon jemand geschrieben ;-)

  9. 09

    Ganz schön matschiges Bild….Ist das ein Stream oder kann ich mir das auch runterladen?

  10. 10

    Sie verstehen es, das Internet! Und erhöhen daraufhin die GEZ-Gebühren …

  11. 11
    y

    Ich finde es nur schade dass man es nicht Fullscreen anschauen kann (wie z.B. Stanislaw Lem”™s Ijon Tichy in der ZDF Mediathek).

    Ansonsten bitte mehr Programm ins Netz aber bitte mindestens PAL, für HD bezahle ich auch gerne!

  12. 12
    neffs

    wg. vollbild beim zdf: ich benutze die zdf mediathek mit mac os x und realplayer. mit rechtsklick und in realplayer abspielen kann ich es direkt öffnen und dann auf vollbild gehen.
    sowas muss es ja unter windows auch irgendwie geben…

  13. 13
    Silversurfer83

    @12: geht schon…einfach http://data.ndr.de/gegenDieWand/index.html in einem neuen Tab im normalen Browser (FireFox) eintippen, und schon läuft’s auch in Fullscreen.

  14. 14

    Wie cool ist das denn? Da schließe ich mich doch hoffnungsvoll an, dass die ÖR dieses Programm ausweiten. Das Argument von Hanno Zulla, damit würden die ÖR ihre Gebührenforderungen für Internetgeräte rechtfertigen ist Unsinn, da das ja ohnehin schon Fakt ist, oder?

  15. 15
    René (der aus Kiel)

    Ja super. Bald dürfen wir wegen sowas dann 11 Euro mehr abdrücken im Monat. Und ihr findet das auch noch toll.

  16. 16

    ein großartiger film und die gez gebühren hätten sie ohnehin erhöht; völlig überholt das Modell, imho…

    danke!

  17. 17
    HamsterDesTodes

    @René: Bisher drücken wir 11 Euro im Monat ohne große Gegenleistung ab und am abdrücken wird sich so schnell wohl auch nichts ändern. Da ist es doch nur recht, wenn dafür jetzt endlich was geboten wird. Ich bin für meinen Teil begeistert, daß man den Film online und direkt anschauen kann und mit einem großen Pool an Onlinefilmen würde ich sogar ohne Murren die 11 Euro abdrücken.

  18. 18

    Super fand ich auch die 4teilige Doku

    Eine Eisenbahnreise um die halbe Welt “Von Berlin nach Saigon mit Dirk Sager”

    Von Berlin aus 16.000 Kilometer mit der Bahn, Endstation Saigon in Vietnam: Monate lang war Dirk Sager in Dutzenden von Zügen unterwegs, weiter kann man von Deutschlands Hauptstadt aus auf Schienen nicht reisen”

    http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/27/0,1872,5262651,00.html

    Alle 4 Teile sind online und auch einfach downloadbar..

  19. 19
  20. 20
    Roman

    Auf die Gefahr hin, mich unbeliebt zu machen: Sehr wohl ein feiner Zug vom ZDF, aber ich habe überhaupt keine Lust den Film zu sehen, weil ich den Film nervtötend dämlich und den Regisseur extrem überbewertet finde. So. Das ist meine ganz subjektive Ausrede.

    Natürlich freue ich mich aber für alle, die den Film gut finden und ihn kostenlos sehen können. Im Internet. Beim ZDF. Das ZDF ist der Internet-Flüsterer. Der mit der Web tanzt. Ich habe es schon immer gewusst …

    ;-)

  21. 21
    Roman

    Jetzt habe ich auch noch ZDF mit NDR verwechselt. So was peinliches aber auch :-(

  22. 22

    Sind diejenigen, die das gut finden, eigentlich die gleichen, die sich über die GEZ aufregen? Mal drüber nachdenken…

  23. 23
    Christian

    >ACHTUNG! ES FOLGT WERBUNG!!
    >DIE FIRMA STRATO UNTERSTÜTZT MIT IHREN SERVERN SPREEBLICK
    >UND ERHÄLT DAHER DIESEN WERBEHINWEIS VON SPREEBLICK!
    >KLICKEN SIE DIESES BANNER BITTE AUF KEINEN FALL AN,
    >FALLS SIE GLAUBEN, ES FÜHRE ZU EINER ANDEREN WEBSITE ALS ZU DER VON STRATO!

    >ACHTUNG! DAS BANNER ÜBER DIESEM SATZ IST WERBUNG

    Was soll dieser Quatsch?

  24. 24
    René (der aus Kiel)

    @HamsterDesTodes: Ich habe keinen Fernseher und zahle nur die Radiogebühr, auch wenn ich kein Radio höre. Ich habe die Schnauze voll dass mir Phantasiegebühren für Leistungen aus der Tasche gezogen werden, die ich nicht nutze und nicht nutzen will. Die Bereitstellung von Filmen durch den öffentlichen Rundfunk im Internet ist der nächste Schritt dahin. Wenn die unbedingt ins Internet drängen sollen sie den Dreck gefälligst verschlüsseln und nur die Leute zur Kasse bitten, die ihn wirklich sehen wollen. Ich will keine Filmchen im Flashplayer gucken, zumal diese miese Qualität keine 17 Euro wert ist.

  25. 25

    ACHTUNG! DAS BANNER ÜBER DIESEM SATZ IST WERBUNG!

    …hmm, eure Typo ist kaputt / sprich leicht groß geraten. Sowas macht man doch in 8 Punkt ;-)))

  26. 26

    Na ganz toll:

    1. Begründung für Internet-GEZ (bald auch in voller Höhe?)
    2. Flash (so was habe ich nicht, ging kein freies Format?)
    3. Grottige Qualität

    Wie’s technisch besser geht, sieht man zum Beispiel bei Stage6.

  27. 27

    @Niels

    Wie kannst du die Qualität beurteilen ohne den Film gesehen zu haben ?

  28. 28

    Die Qualität habe ich den anderen Kommentaren entnommen.

  29. 29

    Ich finde die öffentlich rechtlichen verstehen (im Ggs. zu den Privaten, s. clipfish.de) das Internet schon sehr gut. Die vielzitierte Mediathek beim ZDF z.B. aber auch zur Zeit beim WDR: Rock am Ring per P2P-Livestream: http://www.rockpalast.de/livestream/

  30. 30

    Das guck ich mir jetzt an. Danke!

  31. 31

    @32 or Nils,

    >Die Qualität habe ich den anderen Kommentaren entnommen.

    Ok, dachte schon du hättest dir ne eigene Meinung gebildet.

    Btw. Ich fand die Qualität sehr gut bzw. vollkommen ausreichend.

    //Stephan

  32. 32

    Ich fand die Qualität auch vollkommen okay. Hab mir den Film gerade angesehen.
    Und die GEZ-Gebühren fürs Internet fallen längst an. Aber nix mit 11 EUR, sondern 5,52 EUR, ist nämlich in den Radiogebühren schon mit drin.

  33. 33

    wirklich verstanden haben sie es wohl nicht, sonst würden sie es einfach nur zum Download anbieten, in verschiedenen Qualitäten und formaten. Aber dass man es da in so nem Flash- Fensterchen in mieser Qualität sehen kann… gut, besser als nix, dass ist shcon wahr…

  34. 34

    verstehe ich nicht, warum es immer wieder heißt, die ÖR würden “das Internet nicht verstehen”. alle ÖR-radiosender, allen voran der ach-so-mausgraue deutschlandfunk, arbeiten seit geraumer zeit an einer höchst-vernünftigen nutzung des internets. davon kann weder bei pro7 noch bei den privaten radiosendern die rede sein (warum sollten sie auch dahingehend vernünftig agieren; schließlich handelt es sich bei ihnen um das massenmediale pendant zu den anzeigenblättern, die man täglich im briefkasten findet aus dem briefkasten entsorgt).

    die hürde, die sich in den weg stellt, ist lediglich die seitens des gesetzgebers installierte knebelung, dass nur ein lachhaft geringer prozentsatz des budgets im niedrigen einstelligen bereich für internet investiert werden darf. warum? weil sich die privaten sonst gegängelt fühlen.

    und gegen netzgebühren im vernünftigen rahmen ist in der tat nichts zu sagen. das läuft wenigstens im rahmen einer öffentlichen diskussion und im sinne einer transparenz ab. der (um ein vielfaches höhere) betrag, den man monatlich über den umweg der supermarkt-kasse zur finanzierung der dutzenden, größtenteils völlig nutzlosen und auch nicht genutzten und ach-so-kostenlos zu empfangenden privatsender ablässt, versickert hingegen vollständig in der im finanzjargon so genannten “unmerklichkeit”.

    und dann sollte man mal versuchen, sich an der supermarkt-kasse mit dem hinweis, dass man die “privaten sender” ja gar nicht nutze, zu weigern, den in jedem produktpreis fest einkalkulierten anteil von werbefinanzierung zu berappen. ich für meinen teil kann pro7, sat1 und rtl und wie die ganzen “content”-schleudern heißen nicht empfangen und nicht nutzen – und muss sie dennoch mit jeder portion margarine auf dem frühstückstisch finanzieren. da ist jeder antrag auf gez-befreiung ein liberales kinderspiel dagegen…

  35. 35

    Ohne GEZ Diskussionsgeholze und Qualitätbemängelei sage ich einfach vielen Dank lieber Herr Spreeblick für den Link, vielen Dank Opa NDR und ebenso vielen Dank Herr Akin für diesen wunderbaren Film.

    Habe ihn Freitag um 2 begonnen zu gucken und war im Morgengrauen fertig. Perfekter Film für das Szenario. Geht aber auch ohne…

  36. 36
    bongokarl

    Vielleicht liegts auch daran, dass es 2:23 is.. aber ich muss grad echt mal sagen:

    Mich regt dieses ganze “Äääh, Flash bäh, Quali scheiße, alles nur GEZ-Rechtfertigungs-Aktion” tierisch auf. Ich hätte diesen Film so schnell nicht so einfach und so komfortabel zu sehen bekommen und finde ihn absolut großartig. Und die Qualtität und die Tatsache, dass eine Ladezeit nicht existiert, finde ich fast genauso großartig.

    Also heult doch.

  37. 37
    der_baer_fm

    Mhhmm.. Anscheinend wieder ausm Programm genommen…

Diesen Artikel kommentieren