10

Live-Blogging: Geh‘ doch nach drüben!

Nach drüben zu den Kollegen von lautgeben.de, die das heutige TV-„Duell“ zwischen Merkel und Schröder live kommentieren wollen. Da sie zu viert sind (die Kollegen, nicht Merkel und Schröder), wird derzeit noch versucht, einen IRC-Kanal in WordPress zu integrieren. Bin gespannt. Generell.

10 Kommentare

  1. 01

    „Hail to the WordPress“ oder wie? IRC benutzt man mit einem IRC-Client und nicht mit einem (imho total überbewerteten) Blogsystem. Punkt.

  2. 02

    Es gibt Leute, die IRC nicht nutzen können/wollen. Sitzt nämlich nicht jeder 12 Stunden am Tag vor der Kiste.

    Außerdem: #lautgeben, IRCnet.

  3. 03
    feersum

    Ich hab’s versucht drüben, funktioniert nicht. Chatlogs hab ich schon zuviel gesehen.

  4. 04
    Steffen

    schade eigentlich..

  5. 05

    > Es gibt Leute, die IRC nicht nutzen können/wollen.

    Und dabei gibt es für alle, die mit xChat nichts anfangen können und für mIRC kein Geld haben doch Java-Applets, und wenn java auch nciht zur verfügung steht, gibt es auch HTML-Basierende (CGI) Interfaces.

    Wobei IRC:CGI echt mörderisch viel Traffic auf dem Server verursacht, da ist ein Java-Applet schon angenehmer fpr den Serverbetreiber :)

  6. 06

    Der IRC/Blog zum Duell: Technisch interessant, aber inhaltlich leider etwas dünn. IRC halt.

  7. 07

    Sone Webclients haben aber den Vorteil, dass die auch funktionieren, wenn alle anderen Ports gesperrt sind und damit imho auch ihre Daseinsberechtigung. In meiner Firma bspw. geht alles über einen Proxy und da ist man sonst aufgeschmissen.

  8. 08

    feersum: Wir hatten hinten den Kulissen zwar das ein oder andere Problemchen, der Chat auf #lautgeben (IRCnet) funktionierte aber (Den Channel gibt es auch schon ein paar Wochen), auch via Webgateway (Siehe Kurzanleitung).

    Was zunächst nicht funktionierte, war die automatische Übernahme des „Redaktions-Chats“ in’s Blog. Aber auch das hat Eike heldenhaft gefixt.

    Das WordPress-Plugin von Spreeblick-Coding-Gott Max haben wir eigentlich nur aus zwei Gründen nicht eingesetzt:

    1.) Bei der parallelen Nutzung durch mehrere Autoren gibt es noch Probleme. Das Risiko Daten zu verlieren war uns zu groß. Zumal wir ohnehin eine Chat-basierte Lösung geplant hatten. Als Mehrwert, Community-Treffen, [enter your favourite buzzword here] …

    2.) Einen Chat mit mehr als 10 Usern (während des Duells waren es kontinuierlich zwischen 50 und 60) oben in der Webseite schien uns nicht wirklich sinnvoll.

    Eike hat daher noch am Sonntag Nachmittag ein IRC (Eggdrop) -> WP-Gateway gebastelt, das grundsätzlich auch prima funktioniert hätte, wenn WP nicht so eigensinnig wäre.

    Egal, inzwischen haben wir eine funktionierende Lösung und überlegen, wann wir den nächsten Chat veranstalten. Vielleicht schon am Donnerstag (Angela Merkel in der WDR/NDR Wahlarena), vielleicht aber aber auch erst am Wahlabend.

    moolder: Ja, die Kritik teilen wir sogar. War uns aber vorher klar. Weiteres Problem war aber auch die teils noch leicht zickige Technik im Hintergrund. Das wird schon.

    PS: Morgen im Handelsblatt (Holzausgabe) werden wir – hoffentlich positiv – erwähnt. Mehr morgen im Blog von Thomas Knüwer.

Diesen Artikel kommentieren