18

Podcast vom 20.1.2006

Vinyl „A“.

Spreeblick-Podcast vom 20.1.2006, MP3, 8’31, 3,9 MB.

Idee geklaut im Rockmilieu.

18 Kommentare

  1. 01
    bela

    dogcasten…das ist was für Zebu. Prima Idee!

  2. 02
    Oli CR

    Huch gar kein Bericht aus dem gestrigen Mudd-Club??? Hätte ich eigentlich erwartet, aber vermutlich so kurzfristig keinen Babysitter mehr gefunden?

  3. 03

    Oli, so war’s.

  4. 04

    Wow. Das war eindeutig vor meiner Zeit.
    Ich mag es, wenn Menschen mit Begeisterung über Musik reden, Hintergrundwissen von sich geben und mich somit neugierig machen. Deswegen fand ich den heutigen Podcast erwähnenswert gut. Doch ist es erstaunlich, wie wenig Bands ich kannte, wie wenig mir all die Titel sagten.
    Als Kind hörte ich bei meinen Eltern immer einen dieser das Beste der „80er/90er und von Heute“-Sender, der nur den üblichen Schwachsinn brachte, den ich zwar mittlerweile kenne, der sich jedoch offensichtlich abseits von dem bewegt, was in deiner Plattensammlung zu finden ist.
    Apropos Plattensammlung. Die meinige besteht aus einer einzigen Platte [rechnet man die drei, die damals ind er MickyMaus waren raus — obwohl mir die Walgesänge eigentlich gefielen]. Und diese eine Platte [Aasekereia – „…mit dem Eid unserer Ahnen begann der Sturm…“] habe ich aufgrund eines fehlenden Plattenabspielgeräts noch nie anhören können. Dafür hatte mein Vater eine riesige Sammlung, in der ich auch heute noch mit Begeisertung stöbere.

  5. 05

    @ Johnny: Wie, kein betriebsinterner Late-Night-Kindergarten nach skandinavischem Vorbild oder wenigstens rotierende Babysitting-Schichten pro Verlags-Blog, damit der Rest der bloggenden Spreeblick-Mitarbeiter investigativ im Außendienst unterwegs sein kann???

    (Die Skandinavier haben bestimmt sowas und wenn nicht, dann erfinden sie es gerade)

  6. 06

    Wenn ich mal wieder ein wenig klugscheißen darf: Der Magnificent Seven-Score ist nicht von Ennio Morricone sondern von Elmer Bernstein…

  7. 07

    Das ist nicht klugscheißen, sondern wichtige Korrektur meines gefährliches Halbwissens. Danke!

  8. 08

    Hey, vielen Dank! Hast Du da am Anfang „der junge Mann“ gesagt? ;-)

  9. 09

    Mit Besserwisserei diene ich doch immer wieder gerne :D

  10. 10

    marius, dass sich mal jemand für Ideenklau bedankt passiert wohl nur im Internet!

    Ja, ich habe „der junge Mann“ gesagt. Ist doch so, oder??

  11. 11

    Johnny, innerhalb von solchen Blog Netzwerken gibt es doch gar kein „Ideenklau“. Man schreibt oder sagt (Podcasting) was einem gerade wichtig ist. Und man freut sich wenn es anderen gefällt und man Feedback bekommt. Und Musik ist nun mal sehr wichtig. Genauso wie Morast oben geschrieben hat, höre ich auch sehr gerne zu wenn andere Menschen über Musik sprechen. Freue mich also schon auf die Rubriken B-Z.
    Weil Du Abwärts erwähnt hast fällt mir gerade ein: Ich hatte früher ein schwarzes Abwärts Shirt, auf dem groß in weißer Schrift ALKOHOL stand. Das war viele Jahre lang mein Lieblings Shirt. Ich muss mal schauen ob ich das in meinem Schrank noch finde.
    Und mit 37 ist man natürlich nicht mehr der aller jüngste, aber das sind ja eh nur schnöde Zahlen. ;-)

  12. 12

    und das johnny seine platten alfabetisch sortiert, finden alle ganz normal? :)

    und ansonsten sollte man wenigstens die namen hier abtippen. für die, die die bands nich so kennen. fonetisch googeln geht noch nich so gut..
    also
    ADVERTS, nicht adwords/adverbs oder so
    TV smith und nicht teavy
    dann kann man wenigstens sowas finden: http://de.wikipedia.org/wiki/TV_Smith
    oder gleich: http://www.tvsmith.com/
    (dort findet sich ein song von der BRANDaktuellen platte zum download. schön!)

    was ick ü.brinx selbst nicht wusste:
    „Their first gig was to support Generation X on January 15, 1977 at The Roxy in London“
    also fast auf den tag 29 jahre!

  13. 13
    bela

    Und TV Smith ist ja auch bald in der Nähe der Spree in einem Schuppen gegenüber der Feuerwehrwache in X-Berg zu sehen (ich glaub sogar schon dieses Wochenende). Hätte ich nicht vor 10 Jahren mal ein Konzert mit ihm veranstaltet, würde ich wieder hingehen. Übrigens, ist mir gestern während des podcasts von FM 103.1 aufgefallen (zum zukünftigen Buchstaben D): Viele Punkrock-Bands haben bis Anfang der 90er noch Musik gemacht, dann in den 90er Jahren Pause gemacht (was eine kluge Entscheidung war), um im neuen Jahrtausend wieder Platten zu veröffentlichen. So gesehen bei DEVO. Aber heißt das nun, dass die Bands in den 90ern das ganze Geld ausgegeben haben und nun wieder Geld brauchen?

  14. 14
    Bernd

    also ich kann Dir nur beipflichten, dass Happy Birthday viel zu selten gesungen wird und die normalern Geburtstagslieder schlimm sind und keiner gerne hört – vielleicht binn ich ja deshalb ein Geburtstagsmuffel. In der Gundschule wurde „viel Glück und viel Segen“ und bei meinen Eltern „Hoch soll er leben“ gesungen. und zwar immer im Kanon! Kein Wunder, dass ich mir was schöneres als Geburtstage vorstellen kann. Viel besser und immer wieder gerne gehört ist das super Geburtstagslied on Rolf Zuckowski. „Heute kann es regnen, stürmen oder schnein, denn Du scheinst ja selber wie der Sonnenschein. Alle Deine Freund freuen sich mit Dir. Heut ist Dein Geburtstag, darum singen wir – heut ist Dein Geburtstag, darum singen wir: Wie schön, dass Du geboren bist, wir hätten Dich sonst sehr vermisst. Wie schön, dass wir beisammen sind, wir gratulieren Dir, Geburtstagskind!“
    Die 2. und 3. Strophen können allerdings nicht ganz so viel. In diesem Sinne noch einen schönen Freitag…

  15. 15
    jochen

    ach guck, bei meiner freundin und deren familie wird gesungen: … Heut ist Dein Geburtstag, darum feiern wir – heut ist Dein Geburtstag, darum feiern wir …
    so veraendern sich die prioritaeten :-)

  16. 16

    Und hier der erwähnte OL-Witz. hö höhö…

  17. 17

    ich habe meine platten nach genre sortiert. übrigens waren das nicht nur die alben, sondern auch die singles bzw. maxis. es waren also nur die 12 inch. klugscheissen galore! schönes wochenende.

  18. 18

    Und wenn die Übereinstimmungen z.B. darin bestehen, dass man die Phil Collins Platten doppelt hat? Dann is man wohl untendurch hier? :-) Warn sogar neulich aufm Konzert, aber der arme Kerl hat seine Stimme verloren, echt traurig.

Diesen Artikel kommentieren