18

Web 0.0

Langsam fühlt sich das an, als würde mir jemand den Mund zukleben, die Augen verbinden und die Ohren zuhalten. Wenn das Internet mal nicht geht. Modem kaputt. Glücklicherweise geht der Trend ja zum Zweitmodem.

18 Kommentare

  1. 01

    Wie wäre es mit Mobloggen?

  2. 02

    Ich hab zu Hause momentan 3 DSL-Modems. Wenn man sie hat, gehen sie aber doch normalerweise nicht kaputt. Wäre ja auch nicht in Murphys Sinne.

  3. 03

    Im moment habe ich 4 Möglichkeiten online zu kommen. DSL – ISDN – Modem – Handy.

    Das ist schon ein beruigendes Gefühl.

  4. 04

    Der Trend geht zum Zweit_modem_? DSL-Modem, oder? ;)

  5. 05

    Der Trend geht zum Zweit_modem_? DSL-Model, oder? ;)

  6. 06

    Welchen soll ich löschen? ;)

  7. 07

    manchmal ist es echt gut, wenn man noch ne andere Möglichkeit hat online zu kommen…aber es ist trotzdem schlimm zu sehen wie abhängig wir schon von diesem Internet geworden sind…

  8. 08

    die dinger gehen kaputt? schon klar, als nächstes erzählt hier jemand es gäbe keinen weihnachtsmann?! statt zweitmodem hab ich einen mediamarkt 1000m von hier errichten lassen…das schaff ich auch zu fuß.

  9. 09
    Programmiernutte

    Ich erinnere mich noch gerne an meinen Frankreich-Urlaub 2003. Kein Handy, kein online, kein Notebook. Dafür Strand, Wein, Käse, Crepes, Gitarre, Beatles.

  10. 10
    chiapas06

    Wenn grade mal kein Urlaub ist: einfach mal bewußt nen internetfreien Tag in der Woche festlegen, nur mal so zum Ausprobieren ;)

  11. 11

    Beatles ? Wie hast du die denn gehört ? *g*

  12. 12
    chiapas06

    3x „mal“ in zwei Zeilen. Doof.

  13. 13

    Nein, Kompression ;)

  14. 14

    Freitag ist analogTag!

    Das hat was. Dieser bewusste Verzicht. Wenn man ein wenig sucht, findet sich sicherlich sogar irgendwo eine Kerze. Da wird gekocht. Und alles ganz in Ruhe!

    Dann bis Montag ;-]

    grusz
    olli

  15. 15

    Wie das Netz 2.0 aussieht, könnt ihr hier nachlesen. Es ist fast fertig.
    Wirklich nicht lustig diese Sache.

  16. 16

    Ja, ja, diese nicht-stofflichen Süchte…Vielleicht sollte man mal wieder ein Buch lesen. Wie wärs mit „1984“ von Orwell? KRIEG BEDEUTET FRIEDEN – FREIHEIT IST SKLAVEREI – UNWISSENHEIT IST STÄRKE

  17. 17

    Ach dieses Internet … ist doch auch wieder nur so eine kurlebige Modeerscheinung. ;)

Diesen Artikel kommentieren