22

Toni Mahoni – Folge 7: Die große Freiheit

toni mahoni


iPod-Version (MP4, 4:14, 21,3 MB)
Handy-Version (3GP, 4:14, 2,3 MB)

22 Kommentare

  1. 01

    Freiheit, ja was heißt denn das…
    Auch ein schönes Freiheitslied mit ganz ähnlicher Instrumentierung.
    Soweit ich weiß ist der Link legal.

  2. 02

    Für die Nicht-BerlinerInnen:

    Chef flüchtet mit Karussells nach Peru – Zehn Fuhrgeschäfte im Plänterwald abgebaut und verschifft / Nobert Witte hinterlässt Berlin seine Schulden – und sein Riesenrad

    Quelle: http://archiv.tagesspiegel.de/archiv/21.01.2002/ak-be-be-5511519.html

    Weitere Hintergründe u.a. hier: http://www.freitag.de/2002/05/02051901.php

  3. 03
    Kyoto Protokollant

    Toni, in deinem Flur brennt das Licht.

  4. 04

    Ja so it et wohl mit der Freiheit!;-)
    So wat von selbstbestimmt blöd rumsitzen und so tun als wär man schwer beschäftigt, aber dat is et nun mal die Freiheit- nix zu tun…

  5. 05
    Niels

    also wenn schon dann „isset wohl so mit die Freiheit!“

    Willkommen in Berlin nberlin!

  6. 06

    @Alex: Danke dir für den Quetsche-Link! Genau daran habe ich auch gerade gedacht.

  7. 07

    wieder eine geniale episode!

  8. 08
    malte welding

    ich fühl mich erwischt

  9. 09
    Fish

    Mensch Toni, wo ist denn dein Piepmatz abgeblieben? Vogelgrippe? Oder hatta die Freiheit gesucht?

  10. 10

    Der Pieper muss immer mit dabei sein. Sonst wird dit allet nüscht.
    Schönes Lied übrigens.

  11. 11

    Toni Mahoni ist wie immer klasse. Einziger Kritikpunkt: Bei mir (?) flackert es alle paar Sekunden oben rechts. :( Das nervt meine Augen. Der letzte Satz ist sehr schön. ;)

  12. 12

    ein verdammt geniale Folge in der auch viel nachdenkliches drin steckt. Und auch wenn man es nicht mehr erwähnen muss, so tu ich es trotzdem: „Toni du wirst immer besser!“

  13. 13
    Peter

    Supergeil, echt. Hab gerade die halbe Nacht über artverwandte Themen diskutiert. Und laute Rockmusik gehört. So frei bin ich, ich halts kaum aus.
    Supergeil.

  14. 14
    lahnix

    Der Link zu Quetschenpaua ist auch gut. Kannte ich bis dato noch nicht. Leider scheint es Quetschenpower nur bis 1994 gegeben zu haben, wenn ich das richtig recherchiert habe.
    „Der Jäger aus Kurpfalz“ von Quetschenpaua hat auch was immer aktuelles. :-)

  15. 15

    @lahnix: Das Projekt Quetschenpaua gab es nur bis 94, das dürfte richtig sein. Vor kurzem konnte man Yok allerdings in einer Theater-Tour erleben und als Quetschenpaua ist er 2003 auch nochmal auf einer Demo aufgetreten. Lang lebe Quetsche!

  16. 16
    lahnix

    Wir sitzen immer noch hier, hören Quetschenpaua und freuen uns über die guten Texte, ärgern uns wieder eine Band nicht live erlebt haben zu dürfen. Bei den Scherben war es damals das selbe.
    Wir sind eindeutig 10 Jahre zu jung. :(

  17. 17

    ENDLICH weiß ich woher ich die Stimme kenne.
    Es ist ganz klar. Für mich gibt es keine Zweifel mehr.

    Toni ist ALF!

  18. 18
  19. 19
    nippler

    naja falls es mal eine neue staffel gibt mit alf ..und tom piper nicht mehr zur verfügung steht als synchronsprecher…also ich fänd tony um längen besser;)…aber am geilsten wär“TONY als PRÄSIDÄNT“..jedenfalls auf den werbeplakaten würde die’hackfresse'(scherz) doch was hermachen und auch in den medien würde tony sicherlich punkten mit seinen liedern..na egal..aber nochwas ist mir aufgefallen sehr schicker pulli in knallrot …war doch hoffentlich keine absicht zum thema ‚freiheit‘..*gg*

    mfg genosse nippler

  20. 20
    ute forsyth

    freedom´s just another word for nothing left to loos …klingt mir noch in den ohren, war schon in den 70ern . shit wie krieg ich die letzte zeile wieder weg? ir noch in den ohren, war schon in den 70ern so

Diesen Artikel kommentieren