12

DLF-Mitschnitt des Toni-Mahoni-Beitrags

Hach, die vom Deutschlandfunk sind schon prima. So muss das sein: Der Mitschnitt des Corso-Beitrags über Toni Mahoni vom heutigen Tag als MP3: Ruffjeklickt!

12 Kommentare

  1. 01

    Wo kriegen die nur solche sachlich-phlegmatischen Sprecher her?

  2. 02
    Jens

    Toni macht ’ne CD? Geil!

  3. 03

    Yupp. Und nun raten Sie mal, wo die zuerst erhältlich sein wird? ;)

  4. 04

    Na ich nehme mal stark an über den Raab-Online-Shop. ;)

  5. 05

    „Hauptsache, die Grundstimmung stimmt.“

    Recht hat er.

    @ Uwe: Also für DLF war das doch ein echt „knackiger“ Beitrag ;-))

  6. 06
    Philipp

    Hallo, durch den DLF Bericht bin ich auf dieser Seite gelandet. Also hat der schon Mal was gebracht. Mir gefällt die Seite ganz gut und Toni, dich möchte ich nett grüßen. Ich hab mir dich allerdings ganz anders auf Grund deiner Stimme im Bericht (o.K. ich kriegs nur über Mittelwelle) vorgestellt. Liebe Grüße aus dem Saarland nach Berlin

  7. 07
  8. 08

    Hmmm, ich hab bis jetzt immer „ganz dreist“ an Toni vorbeigescrollt, weil mir, dem eigentlichen Operanutzer die Videos i.d.R. nicht zugänglich waren, aber vielleicht sollte ich mal den Feuerfuchs bemühen und mir mehr reinziehen! Rinnjehaun!

  9. 09

    Och nö, ich hab mich bei meiner Website URL vertippt… Bitte das Post hier löschen und das Komma im ersten durch einen Punkt ersetzen. Beste Grüße von Ingrid…

  10. 10
    keule

    ne message verbreiten is eene sache – un och jut!!!

    abba sich sälbst bloss nich ‚konsumistisch‘ verkoofen, toni… bidde!
    (un wähn, dähn sich abba och imma treu bleibn!)

    in diesem sinne: rinnjehaun!

  11. 11
    lysander

    „rinnjehaun“ ist kein konjunktiv, sondern allenfalls ein imperativ *klugscheiß* ;)

  12. 12

    Sehr schön, ich freue mich auf die CD. Nur nicht im Kommerz untergehen. :D

Diesen Artikel kommentieren